Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - gebet - das tägliche gebet kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Das tägliche Gebet


 
druckversion

Ikone des
Heiligen Antlitzes
Kirche von Sant'Egidio
Rom

Gedenken an die beiden syrischen Märtyrer und Heiligen Kosmas und Damian. Nach der Überlieferung waren sie Ärzte, die Kranke unentgeltlich behandelten. Besonderes Gedenken an alle, die sich der Pflege und Betreuung von Kranken widmen.


Lesung des Wortes Gottes

Halleluja, halleluja, halleluja.

Jeder, der lebt und an mich glaubt,
wird in Ewigkeit nicht sterben.

Halleluja, halleluja, halleluja.

Dal libro del profeta Zaccaria 2,5-9.14-15

Alzai gli occhi, ed ecco un uomo con una fune in mano per misurare. Gli domandai: "Dove vai?". Ed egli: "Vado a misurare Gerusalemme per vedere qual è la sua larghezza e qual è la sua lunghezza". Allora l'angelo che parlava con me uscì e incontrò un altro angelo, che gli disse: "Corri, va' a parlare a quel giovane e digli: "Gerusalemme sarà priva di mura, per la moltitudine di uomini e di animali che dovrà accogliere. Io stesso - oracolo del Signore - le farò da muro di fuoco all'intorno e sarò una gloria in mezzo ad essa"".
Rallégrati, esulta, figlia di Sion,
perché, ecco, io vengo ad abitare in mezzo a te.
Oracolo del Signore.
Nazioni numerose aderiranno in quel giorno al Signore
e diverranno suo popolo,
ed egli dimorerà in mezzo a te
e tu saprai che il Signore degli eserciti
mi ha inviato a te.

 

Halleluja, halleluja, halleluja.

Wenn du glaubst, wirst du die Herrlichkeit Gottes sehen,
so spricht der Herr.

Halleluja, halleluja, halleluja.

Gleich nach Haggai wird sein Zeitgenosse, der Prophet und Priester Sacharja, der mit Ezechiel in Verbindung steht, zum Volk Israel gesandt. Sacharja bemüht sich, das aus dem babylonischen Exil nach Jerusalem zurückgekehrte Volk durch das Wort Gottes aufzurichten. Nachdem sie unter größten Schwierigkeiten den Tempel wiederaufgebaut haben, können die Heimkehrer ihre Enttäuschung darüber nicht verwinden, dass Gott ihrem Werk die Zeichen seines Segens verweigert. In den ersten acht Kapiteln werden acht Visionen des Propheten beschrieben, die alle messianisch geprägt sind. Der Messias, den der Prophet ankündigt, wird als ein sanftmütiger und friedliebender König erscheinen, der die Erwartungen der Armen erfüllen (9,9), aber mit Gewalt aus dem Weg geräumt werden wird (12,10). Der eben gehörte Text bezieht sich auf die dritte Vision des Propheten, die uns ein neues Jerusalem vor Augen stellt. Der Prophet sieht eine Stadt, in der es keine Mauern mehr gibt, und das nicht nur, weil sie aufgrund ihrer Größe unmöglich ummauert werden kann, sondern auch, weil sie dazu bestimmt ist, alle aufzunehmen: „Jerusalem wird eine offene Stadt sein wegen der vielen Menschen und Tiere, die darin wohnen“ (V.8). Gott selbst wird ihre Mauer sein, eine Mauer aus Feuer, die die Stadt beschützen wird: „Ich selbst ? Spruch des Herrn ? werde für die Stadt ringsum eine Mauer von Feuer sein und in ihrem Innern ihr Ruhm und ihre Ehre“ (V.9). Das ist das Kennzeichen des himmlischen Jerusalem: dass es eine Stadt ohne Grenzen und ohne teilende Mauern ist, grenzenlos wie die Liebe Gottes, dessen Umarmung niemanden ausschließt. Denn Gott selbst wird darin wohnen: „Siehe, ich komme und wohne in deiner Mitte“ (V.14). Deshalb ist Gott ihre Freude, ihr Trost und ihr Schutz. Durch die grenzenlose Weite der Gegenwart Gottes werden alle Völker zu ihr hingezogen. Es ist eine Vision der Universalität der Verheißung Gottes, die sich mit der Ankunft des Messias Jesus von Nazaret erfüllen wird. Das Evangelium Jesu ist seinem Wesen nach die Ankündigung des Heils für alle Völker und Nationen, und der Prophet Sacharja hat dies bereits angekündigt: „An jenem Tag werden sich viele Völker dem Herrn anschließen und sie werden mein Volk sein und ich werde in deiner Mitte wohnen“ (V.15). Diese Vision des Propheten hat schon begonnen, und wir haben daran teil. Er, der uns teilhaben lässt, sendet uns auch weiterhin an die Enden der Erde, damit auch andere sich an seiner Liebe und seinem Heil erfreuen können.


26/09/2015
Vorabend des Sonntags


Veranstaltungen der woche
DEZ
4
Sonntag 4 Dezember
Liturgie des Sonntags
DEZ
5
Montag 5 Dezember
Gebet für die Kranken
DEZ
6
Dienstag 6 Dezember
Gedenken an die Mutter des Herrn
DEZ
7
Mittwoch 7 Dezember
Gedenken an die Heiligen und die Propheten
DEZ
8
Donnerstag 8 Dezember
Fest der unbefleckten Empfängnis Mariens
DEZ
9
Freitag 9 Dezember
Gedenken an den gekreuzigten Jesus
DEZ
10
Samstag 10 Dezember
Vorabend des Sonntags
DEZ
11
Sonntag 11 Dezember
Liturgie des Sonntags

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri