Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - gebet - das tägliche gebet kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Das tägliche Gebet


 
druckversion

Ikone des
Heiligen Antlitzes
Kirche von Sant'Egidio
Rom


Lesung des Wortes Gottes

Halleluja, halleluja, halleluja.

Das ist das Evangelium der Armen,
die Befreiung der Gefangenen,
das Augenlicht der Blinden,
die Freiheit der Unterdrückten.

Halleluja, halleluja, halleluja.

Das Buch Ezechiel 37,1-14

Die Hand des Herrn legte sich auf mich, und der Herr brachte mich im Geist hinaus und versetzte mich mitten in die Ebene. Sie war voll von Gebeinen. Er führte mich ringsum an ihnen vorüber, und ich sah sehr viele über die Ebene verstreut liegen; sie waren ganz ausgetrocknet. Er fragte mich: Menschensohn, können diese Gebeine wieder lebendig werden? Ich antwortete: Herr und Gott, das weißt nur du. Da sagte er zu mir: Sprich als Prophet über diese Gebeine, und sag zu ihnen: Ihr ausgetrockneten Gebeine, hört das Wort des Herrn! So spricht Gott, der Herr, zu diesen Gebeinen: Ich selbst bringe Geist in euch, dann werdet ihr lebendig. Ich spanne Sehnen über euch und umgebe euch mit Fleisch; ich überziehe euch mit Haut und bringe Geist in euch, dann werdet ihr lebendig. Dann werdet ihr erkennen, daß ich der Herr bin. Da sprach ich als Prophet, wie mir befohlen war; und noch während ich redete, hörte ich auf einmal ein Geräusch: Die Gebeine rückten zusammen, Bein an Bein. Und als ich hinsah, waren plötzlich Sehnen auf ihnen, und Fleisch umgab sie, und Haut überzog sie. Aber es war noch kein Geist in ihnen. Da sagte er zu mir: Rede als Prophet zum Geist, rede, Menschensohn, sag zum Geist: So spricht Gott, der Herr: Geist, komm herbei von den vier Winden! Hauch diese Erschlagenen an, damit sie lebendig werden. Da sprach ich als Prophet, wie er mir befohlen hatte, und es kam Geist in sie. Sie wurden lebendig und standen auf - ein großes, gewaltiges Heer. Er sagte zu mir: Menschensohn, diese Gebeine sind das ganze Haus Israel. Jetzt sagt Israel: Ausgetrocknet sind unsere Gebeine, unsere Hoffnung ist untergegangen, wir sind verloren. Deshalb tritt als Prophet auf, und sag zu ihnen: So spricht Gott, der Herr: Ich öffne eure Gräber und hole euch, mein Volk, aus euren Gräbern herauf. Ich bringe euch zurück in das Land Israel. Wenn ich eure Gräber öffne und euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraufhole, dann werdet ihr erkennen, daß ich der Herr bin. Ich hauche euch meinen Geist ein, dann werdet ihr lebendig, und ich bringe euch wieder in euer Land. Dann werdet ihr erkennen, daß ich der Herr bin. Ich habe gesprochen, und ich führe es aus - Spruch des Herrn.

 

Halleluja, halleluja, halleluja.

Der Menschensohn
ist gekommen, um zu dienen,
wer groß sein will
mache sich zum Diener aller.

Halleluja, halleluja, halleluja.

Die Hand des Herrn führt den Propheten hinaus und zeigt ihm eine Ebene mit ausgetrockneten Gebeinen. Woher kommen diese Gebeine? Der Herr sagt zum Propheten: „Diese Gebeine sind das ganze Haus Israel. Jetzt sagt Israel: Ausgetrocknet sind unsere Gebeine, unsere Hoffnung ist untergegangen, wir sind verloren." In dieser Aussage scheinen die Worte vieler Menschen unserer Welt hörbar zu sein, von Männern und Frauen, deren Hoffnung verlorengegangen ist, von Armen, deren Leben durch Leid und fehlende Liebe ausgetrocknet ist, von alten Menschen, die allein gelassen im Heim sterben, oder von durch Krieg und Elend ausgezehrten Menschen. Diese Ebene mit den ausgetrockneten Gebeinen unterscheidet sich wirklich nicht so sehr von unserer Welt. Manchmal trocknen die Gefühle aus, die Barmherzigkeit schwindet, die Hoffnung vergeht. Pessimismus und Opferdenken nehmen die Herzen in Besitz und verfinstern die Zukunft. Können diese ausgetrockneten Gebeine wieder lebendig werden? Wir lassen uns oft vom Gesetz des Unmöglichen beherrschen und glauben daher nicht, dass sich die Welt ändern kann, dass aus Vertrocknetem neues Leben entstehen und Zerstörtes wieder aufgebaut werden kann. Wie oft erleben wir in unserer Umgebung diese Dürre, die auch in unserem Leben vorkommt! Wie aus Angst weichen wir dem aber aus. Heute richtet das Wort Gottes auch einen Auftrag an uns, der gleichsam ein Befehl ist: „Sprich als Prophet über diese Gebeine… Ich selbst bringe Geist in euch, dann werdet ihr lebendig." Wie in der Schöpfungserzählung kann der Geist Gottes ausgetrocknete Gebeine mit Leben erfüllen und neues Leben schenken. Der Geist kommt von den vier Winden, von den vier Enden der Erde, was sagen will, dass das Wort ein neues Zentrum, ein neues Leben schafft. Doch es werden Propheten gebraucht, Menschen des Wortes, die zu diesen ausgetrockneten Gebeinen sprechen können. Einheit und Gemeinschaft beseitigen die Trockenheit durch die Begegnung mit dem, was ausgetrocknet und verloren war. Der Geist sammelt die Menschen in einem Volk und macht aus ausgetrockneten Männern und Frauen, die voneinander getrennt und distanziert lebten, ein einziges lebendiges Volk. Denn Trennungen sind wie der Tod, wie ein Grab für sich selbst und die Welt. Vom auferstandenen Herrn empfangen wir den Heiligen Geist, der uns zu Propheten macht. Dadurch können wir die ausgetrockneten Gebeine mit neuem Leben erfüllen, um dieses heilige Volk aufzubauen, in das er uns berufen hat. Wie die Jünger nach dem Tod und der Auferstehung Jesu erkennen wir, dass es der Herr ist. Herr, schenke uns wieder deinen Geist, damit wir leben, damit die Dürre beseitigt werde und damit wir durch dein Wort die ausgetrockneten Gebeine vieler in unserer Umgebung mit Leben erfüllen können.


19/08/2016
Gedenken an den gekreuzigten Jesus


Veranstaltungen der woche
DEZ
4
Sonntag 4 Dezember
Liturgie des Sonntags
DEZ
5
Montag 5 Dezember
Gebet für die Kranken
DEZ
6
Dienstag 6 Dezember
Gedenken an die Mutter des Herrn
DEZ
7
Mittwoch 7 Dezember
Gedenken an die Heiligen und die Propheten
DEZ
8
Donnerstag 8 Dezember
Fest der unbefleckten Empfängnis Mariens
DEZ
9
Freitag 9 Dezember
Gedenken an den gekreuzigten Jesus
DEZ
10
Samstag 10 Dezember
Vorabend des Sonntags
DEZ
11
Sonntag 11 Dezember
Liturgie des Sonntags

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri