change language
sie sind in: home - newsletter kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
26 November 2016

Newsletter


Am 30. November der Welttag der Städte für das Leben - Städte gegen die Todesstrafe begangen. Beteiligt Euch daran!

 
druckversion

Liebe Freunde benutzer,

in wenigen Tagen wird am 30. November der Welttag der Städte für das Leben - Städte gegen die Todesstrafe begangen. Beteiligt Euch daran!
 
Warum ist es wichtig?
Wie Papst Franziskus neulich sagte, glauben wir, dass die Todesstrafe "niemals hinnehmbar" ist. Seit Jahren setzen wri uns ein, dass alle Hinrichtungen eingestellt werden.
Es gab in den Jahren große Fortschritte im weltweiten Einsam gegen die Todesstrafe, immer mehr Länder haben sie abgeschafft und mehrere Länder haben ein Moratorium verhängt. Teilweise ist dieser Fortschritt jedoch wieder in Gefahr, dass man zur Logik "Auge um Auge, Zahn um Zahn" zurückkehrt. Der Trend zur Abschaffung der Todesstrafe in den USA wurde gestoppt durch das kürzliche Referendum in Nebraska, Kalifornien und Oklahoma, wo sich die Unterstützer der Todesstrafe jeweils durchgesetzt haben. Sorgen breiten die Philippinen, wo von einer Wiedereinführung der Todesstrafe die Rede ist. Weitere asiatische Länder möchten durch sie den Krieg gegen den Drogenhandel führen.

In dieser Lage ist die Mobilisierung auf Weltebene dringend erforderlich, um mit lauter Stimme zu sagen, dass es keine Gerechtigkeit ohne Leben gibt!
 
Daher bekunden am 30. November über 2000 Städte überall auf dem Planeten ihre Gegnerschaft gegenüber der Todesstrafe durch Veranstaltungen, Konferenzen oder durch besondere Beleuchtung bekannter Monumente.
 
Beteiligt Euch daran!
 
Verschiedene Möglichkeiten gibt es:
 
- in Rom ist ein Treffen am 30. November um 18.30 Uhr am Kolosseum vor dem Konstantinbogen. Schauspieler, Zeugen der Kampagne gegen die Todesstrafe und ehemalige Todeskandidaten nehmen daran teil.
 
 
- beteiligt euch an der Kampagne in den sozialen Netzwerken: die Karte herunterladen und verbreiten. Twitter und Facebook, der Hashtag #penadimortemai
 
Hilf mit, damit möglichst viele Menschen mit uns sagen, dass es keine Gerechtigkeit ohne Leben gibt!

Bis bald!

Se non vuoi più ricevere questo tipo di email, clicca qui

NEWSLETTER ABONNIEREN

 Newsletter