Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - bravo - news von...k, die a kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

News von Bravo! - Sie wurden im Gefängnis geboren, rechtlich "existieren" die Kinder der Gefangenen im Gefängnis von Bujumbura in Burundi nicht. Durch die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt gibt ihnen die Gemeinschaft Sant'Egidio die Rechte zurück, die a


 
druckversion

News von Bravo! - Sie wurden im Gefängnis geboren, rechtlich "existieren" die Kinder der Gefangenen im Gefängnis von Bujumbura in Burundi nicht. Durch die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt gibt ihnen die Gemeinschaft Sant'Egidio die Rechte zurück, die alle Kinder haben
15. Februar 2010

Diese Kinder sind wirklich "unsichtbar".
Sie sind Kinder von Gefangenen, einige von ihnen wurden im Gefängnis geboren und wachsen dort auf. Sie haben nie ein wahres Zuhause kennen gelernt und nie ihre Mutter anders als in der grünen Uniform der Gefangenen gesehen. Und obwohl diese Kinder in einer staatlichen Einrichtung leben, existieren sie rechtlich nicht, weil sie nie beim Einwohnermeldeamt registriert wurden.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio von Bujumbura besucht seit einiger Zeit das zentrale Gefängnis von Mpimba, das eine Frauenabteilung besitzt, in der auch zahlreiche Kinder leben.

Durch die Bekanntschaft im Dienst für die Gefangenen, der aus materiellen Hilfen und auch in persönlicher Unterstützung und Freundschaft besteht, zeigte sich die dramatische Situation dieser Kinder, die seltsamerweise dazu verurteilt sind, "nicht zu existieren". Sie sind von der Außenwelt abgeschlossen, ohne Würde und haben nicht einmal eine Geburtsurkunde.

Deshalb hat die Gemeinschaft Sant'Egidio von Bujumbura das Verfahren zur Anmeldung beim Einwohnermeldeamt für diese Kleinen und gewissermaßen auch für ihre Mütter begonnen. Am 12. Februar konnte eine erste Gruppe von 9 Kindern mit ihren Müttern das Gefängnis verlassen - "bewacht" von den Freunden der Gemeinschaft - um sich in der Kommune von Musaga anzumelden.
Auch die Mütter besitzen häufig keinen Ausweis, und deshalb müssen die Mitglieder der Gemeinschaft eine Garantie für die Identität der Kinder abgeben.

Die Anmeldungen wurden im Verlauf der Woche für insgesamt 21 Kinder fortgesetzt. Es ist der erste Schritt, um ihnen ein menschlicheres Leben zu ermöglichen, damit sie die Rechte aller Kinder außerhalb des Gefängnisses in Anspruch nehmen können, sowie Zugang zur Schule und zu angemessener Gesundheitsfürsorge erhalten.

 

Bilder

Um Bravo mit einer Spende zu unterstützen

An BRAVO mailen!

Sekretariat von BRAVO!
Tel: 0039 0689922524


RELATED NEWS
21 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Vor kurzem berichteten wir über die Straßenkinder Moise und Samuel und über ihren Schulabschluss, jetzt haben sie eine Arbeitsstelle!

IT | ES | DE | FR | PT
8 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Tag des Gebetes und der Reflexion gegen den Menschenhandel


Die Geschichte von Moise und Samuel, von einem Leben als "Unsichtbare" zur Berufsausbildung
IT | ES | DE | FR | PT | RU
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
2 Februar 2017
DOUALA, KAMERUN

Ein Zelt macht das Leben im Gefängnis New Bell in Douala (Kamerun) menschlicher

IT | ES | DE | PT
2 Januar 2017

Gute Nachrichten aus dem Kongo: Abkommen zu den Wahlen. Die wesentliche Rolle der Bischofskonferenz


Wir unterstützen die Friedensbemühungen für dieses für ganz Afrika strategisch wichtige Land
IT | ES | DE | FR | PT
23 Dezember 2016
BURKINA FASO

Eine Auszeichnung für das BRAVO!-Programm zum Schutz der Kinderrechte in Burkina Faso


Verleihung des Preises "Chevalier de l'ordre du merite de la justice et des droits humains"
IT | ES | DE | FR | CA
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
8 Februar 2017
Avvenire
La Giornata. Il Papa: ascoltiamo il grido dei bimbi schiavi. Basta con l'indifferenza
7 Februar 2017
FarodiRoma
Tratta degli esseri umani. Sant’Egidio: privilegiare i milioni di minori invisibili
1 Dezember 2016
Zenit
Africa: 300mila sieropositivi curati da Sant’Egidio
11 November 2016
Radio Vaticana
Aids in Africa: premiato progetto Dream di Sant'Egidio
10 November 2016
Vatican Insider
Aids, il Premio “Antonio Feltrinelli” dell’Accademia dei Lincei al programma DREAM di S.Egidio
alle presse-

FOTOS

397 besuche

360 besuche

360 besuche

365 besuche

358 besuche
alle verwandten medien