Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - bravo - ouagadou...na faso. kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Ouagadougou (Burkina Faso): "Lass mich existieren". Internationales Kolloquium über den Personenstand in Afrika. Das Beispiel Bukina Faso.


 
druckversion

Ouagadougou (Burkina Faso): "Lass mich existieren". Internationales Kolloquium über den Personenstand in Afrika. Das Beispiel Bukina Faso.
30. Juni 2010

Am 28. Juni fand in Ouagadougou die internationale Konferenz über die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt in Afrika mit dem Thema "Aidez-moi a exister". Colloque International sur l'état civil en Afrique. L'exemple du Burkina Faso" in Anwesenheit zahlreicher Autoritäten und Botschafter statt.

Bei der von der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Regierung Burkina Fasos organisierten Konferenz wurde die Kampagne "2009 Année de l'enregistrement gratuit et universel des naissances" vorgestellt, die noch im Gang ist und außerordentliche Ergebnisse erzielt hat. Denn nach Angaben des Innenministeriums ist die Zahl der registrierten Personen auf drei Millionen angestiegen.

An der Konferenz nahmen Minister und Vertreter aus 11 afrikanischen Ländern teil (Mali, Niger, Togo, Senegal, Mosambik, Tansania, Uganda, Guinea, Kamerun, Burundi, Südkivu), die nach Ouagadougou kamen, um das BRAVO!-Programm und die Erfahrungen von Burkina Faso kennen zu lernen. Das Kolloquium fand großes Interesse bei den Delegierten, die Erfahrungen aus ihren Ländern mit sehr hohen Quoten von nicht beim Einwohnermeldeamt registrierten Personen einbrachten.

Es wurden Methoden, Ergebnisse und Perspektiven verglichen, um die Herausforderungen auf dem Gebiet des Personenstandes in Afrika zu untersuchen und zu vermeiden, dass es weiterhin "unsichtbare" Männer, Frauen und Kinder gibt, damit alle ihre Rechte in Anspruch nehmen können.

An der Konferenz nahmen auch 60 Abteilungsleiter von Standesämtern der verschiedenen Provinzen Burkina Fasos teil, die in den kommenden Tagen die Arbeiten in einer Fortbildung über die Stärkung des Personenstandes im Land fortsetzen.

Bilder
Bildergalerie



 

 Neuer Video BRAVO!

Um Bravo mit einer Spende zu unterstützen

An BRAVO mailen!

Sekretariat von BRAVO!
Tel: 0039 0689922524

MEDIENGALERIE

RELATED NEWS
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
BURKINA FASO

Marius lebt in Burkina Faso, ist sieben Jahre alt und möchte die Schule besuchen. Doch er braucht eine Geburtsurkunde…


… deshalb wurde in seinem Dorf das BRAVO!-Programm durchgeführt
IT | ES | DE | FR | NL | HU
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
21 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Vor kurzem berichteten wir über die Straßenkinder Moise und Samuel und über ihren Schulabschluss, jetzt haben sie eine Arbeitsstelle!

IT | ES | DE | FR | PT
8 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Tag des Gebetes und der Reflexion gegen den Menschenhandel


Die Geschichte von Moise und Samuel, von einem Leben als "Unsichtbare" zur Berufsausbildung
IT | ES | DE | FR | PT | RU
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
18 März 2017
Radio Vaticana
Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa
17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera
Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare
8 Februar 2017
Avvenire
La Giornata. Il Papa: ascoltiamo il grido dei bimbi schiavi. Basta con l'indifferenza
7 Februar 2017
FarodiRoma
Tratta degli esseri umani. Sant’Egidio: privilegiare i milioni di minori invisibili
1 Dezember 2016
Zenit
Africa: 300mila sieropositivi curati da Sant’Egidio
alle presse-

FOTOS

1405 besuche

1356 besuche

1378 besuche

1301 besuche

1223 besuche
alle verwandten medien