Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - kinder u...endliche - die geme...ndlichen kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Die Gemeinschaft und die Kinder und Jugendlichen


 
druckversion

Kinder und Jugendliche heute

Die Überzeugung, die Kindheit sei für alle ein glücklicher Lebensabschnitt, fast "die schönste Zeit des Lebens" ist weithin verbreitet. Aber diese Sicht hat mit dem Leben vieler Kinder nichts zu tun. In den technologisch hochentwickelten Industrieländern, wo die Geburtenrate deutlich reduziert ist, wachsen viele Kinder alleinerziehender Eltern auf. Diese müssen arbeiten und haben wenig Zeit, sich um die Kinder zu kümmern. So sitzen die Kinder oft stundenlang vor dem Fernseher und, wenn sie etwas größer sind, ständig vor dem Computer und vor Videospielen. Manche leiden, weil sie vernachlässigt sind, weil sie psychische oder physische Gewalt oder Missbrauch erleben müssen. 
Die Spannungen zwischen den Eltern, die Instabilität der Ehen hinterlassen tiefe Wunden im Leben der Kleinsten.
Es ist bekannt, wie schwer das Leben vieler Kinder in den armen Ländern aufgrund der Unterernährung, der Krankheiten, der Kriege ist. Täglich sterben in diesen Ländern 40.000 Kinder aufgrund von Krankheiten, mangelnder gesundheitlicher Versorgung und Hunger. 40% der Kinder im Süden der Welt leben unterhalb der Armutsgrenze, 42% haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 130 Millionen Kinder können nicht zur Schule gehen, während über 250 Millionen arbeiten müssen.

 

Solidarität mit Kindern und Jugendlichen

Seit ihrer Entstehung im Jahr 1968 hat sich die Gemeinschaft in besonderer Weise mit Kindern in schwierigen Situationen, mit armen und schutzlosen Kindern beschäftigt.
Sie haben die Gemeinschaft immer begleitet, seit ihrer Entstehung. Durch ihr schwaches Leben, das Hilfe und Schutz braucht, haben sie uns immer deutlich gemacht, welch großes Leiden Gleichgültigkeit und Einsamkeit hervorbringen können. Die Worte von Jesus: "Wer dieses Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf" (Lk 9, 48) wurden als ein Ruf zum Dienst und zur Liebe für die Kinder und Jugendlichen, besonders für die ärmsten verstanden.

 

 

   

Kinder und Jugendliche


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 August 2011

Patenschaften und Recht auf Bildung: 27 Jugendliche von den ersten Kindern aus dem Patenschaftsprogramm besuchen heute die Universität

IT | ES | DE | CA | NL
8 Juli 2011

Garoua (Kamerun): In der Schule des Friedens lernt man Solidarität mit den Armen. Ein Besuch bei vernachlässigten Kindern im städtischen Kinderheim

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
5 Dezember 2011

Der Spielzeugmarkt 2012 der Bewegung "Das Land des Regenbogens"

IT | ES | DE | FR | CA
4 Juli 2011

Djakarta (Indonesien): Viele Menschen bei der Kundgebung vom Land des Regenbogen sagen "Ich liebe den Frieden"

IT | DE | FR | NL | ID
10 Juni 2011

Manila (Philippinen) - Fest mit den Kindern der Schule des Friedens von Cainta

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
7 Juni 2011

Neapel (Italien): "Wir schaffen Frieden" in Scampia mit dem "Land des Regenbogens"

IT | ES | DE | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
8 Juni 2017
La Repubblica - Ed. Genova

Il Cep in festa con la Scuola della pace

9 September 2016
Popoli e Missione

William Quijano: Nel paese degli scontri un giovane coltiva l’arte dell’incontro

7 März 2016
Corriere di Novara

Una marcia della pace con oltre 2mila bambini delle scuole novaresi

2 Dezember 2015
Il Gazzettino - ed. Padova

Don Bizzotto: «Pensiamo ai bimbi e non alle statuine di cartapesta»

24 November 2015
La Nazione

"W la pace": i bambini raccontano il mondo al tempo del terrorism

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
29 März 2017 | NOVARA, ITALIEN

Marcia di pace dei bambini 2017

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Predigt von Weihbischof Matteo Zuppi

alle dokumente

FOTOS

1072 besuche

1099 besuche

1028 besuche

1093 besuche

996 besuche
alle verwandten medien