Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

change language
sie sind in: home - freundsc...en armen - freunde ...ängniss - von nord...ismauern kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Von Nord- bis Süditalien: Feste überwinden Gefängnismauern


 
druckversion

Feste überwinden Gefängnismauern
14. März 2011

Verschiedene Anlässe mit demselben Ziel bei jedem Fest: Lieder, Gebäck, Freundschaft und Menschlichkeit des Festes sollen Traurigkeit überwinden, Tränen trocknen und die Herzen erwärmen.

Deshalb hat Sant'Egidio Feste zum 150. Jahrestag der Einheit Italiens in einigen Frauengefängnissen organisiert (Pozzuoli-Neapel, Vercelli und Rom Rebbibia).

In Rom haben die alten Menschen aus einem Stadtviertel in der Nähe des Gefängnisses ein Buffet vorbereitet. Sie schicken jede Woche Kleidungspakete, an Bedürftige, die keinen Kontakt zu fernen Angehörigen haben oder die in der Krankenabteilung liegen.

Am 1. März wurden einmal die Rollen vertauscht, die alten Menschen kam an einem Nachmittag zum Fest der Gefangenen im kleinen abgemilderten Untersuchungsgefängnis von Rebibbia in Rom. Nicht übertrieben ausgedrückt war es mitten im Gefängnis eine Gelegenheit zum Kennen lernen und gemeinsamen Singen.

"Ich bin aufgeregt, ich weiß nicht, ob ich singen kann. Wenn ich Menschen in eurem Alter sehe, muss ich an meine Familie, an ferne Angehörige denken", sagte A. Und wandte sich an eine alte Frau, die mit Rollstuhl mitten in das Gefängnis kam. Doch die anfängliche Betroffenheit wich bald der Freundschaft und einer Heiterkeit, über die die Jugendlichen von Rebibbia seit langem nichts gehört haben.

Das psychiatrische Gefängniskrankenhaus von Aversa ist sicherlich ein Ort vieler Leiden, da es sehr schwer kranke Gefangene beherbergt, die auch von sozialen Gesichtspunkt aus ein schwieriges Netzwerk besitzen. Viele der Gefangenen könnten die Einrichtung sofort verlassen und sind durch das Fehlen von Gesundheitsstrukturen und psychiatrischem Einsatz unfähig dazu.

Es war ein einfaches, jedoch musikalisch vielfältiges Fest mit Liedern, einem nützlichen Geschenk für alle (Schlafanzug und Daunenjacke), auch wenn er die Zelle nicht verlassen durfte. Der neue Bischof von Aversa, Msgr. Angelo Spinillo, sprach voll Zuneigung und Hoffnung zu den Kranken: "In uns gibt es die Sehnsucht nach Gutem, das man hervorkehren muss".


RELATED NEWS
15 März 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Solidarität gegen das Drama der Verlassenheit


Aufruf zu einer Kultur der Aufmerksamkeit, nachdem eine 91jährige alte Frau zwei Jahre tot in der Wohnung lag
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
21 Februar 2017
EL SALVADOR

25 Jahre Frieden in El Salvador - Sant' Egidio feiert mit der Versendung von Hilfsgütern an Gefangene


Die Jugendlichen der Gemeinschaft verteilen Hilfsgüter an Familien von Gefangenen und an minderjährige Inhaftierte
IT | ES | DE | FR | PT | NL | RU
21 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Vor kurzem berichteten wir über die Straßenkinder Moise und Samuel und über ihren Schulabschluss, jetzt haben sie eine Arbeitsstelle!

IT | ES | DE | FR | PT
8 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Tag des Gebetes und der Reflexion gegen den Menschenhandel


Die Geschichte von Moise und Samuel, von einem Leben als "Unsichtbare" zur Berufsausbildung
IT | ES | DE | FR | PT | RU
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
11 März 2017
La Repubblica - Ed. Genova
Raddoppiati i bambini tra i nuovi poveri
10 März 2017
Notizie Italia News
Reinventare la vecchiaia
10 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera
Andrea Riccardi: La sfida dei prossimi anni? Non considerare i vecchi sopravvissuti residuali
8 März 2017
ASCA
Comunità di Sant’Egidio celebra 8 marzo con anziane e immigrate
8 März 2017
La Repubblica - Ed. Roma
Roma, Lidia e Pauline, storie di donne e di battaglie
alle presse-

FOTOS

581 besuche

558 besuche
alle verwandten medien