change language
sie sind in: home - Ökumene und dialog - internat...streffen - mÜnchen 2011 kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  

Zentralafrikanische Republik – in Sant’Egidio wurden ein Waffenstillstandsabkommen mit einer Roadmap für den Frieden unterzeichnet

STERBEN AUF DEM WEG DER HOFFNUNG – Gedenkgebete für die auf den Reisen nach Europa Verstorbenen

Zum Weltflüchtlingstag versammelt sich die Gemeinschaft Sant’Egidio in Italien und Europa zum Gedenken an die Migranten, die ihr Leben auf den Wegen der Hoffnung verloren haben. TERMINE

Marco Impagliazzo hat im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen über die Zentralafrikanische Republik gesprochen. Video

Ankündigung: „In den nächsten Tagen finden Treffen in Rom statt, um den Frieden in der Zentralafrikanischen Republik zu festigen“

Papst Franziskus in der St. Bartholomäusbasilika zum Gebet im Gedenken an die neuen Märtyrer. Texte, Video, Fotos

28/06/2017
Gedenken an die Heiligen und die Propheten

Das tägliche Gebet


 
druckversion
13 September 2011 18:35 | Marienplatz

Schlussveranstaltung - Edith Dunia Daliwonga

Edith Dunia Daliwonga


Gemeinschaft Sant´Egidio, Demokratische Republik Kongo

    Ich heiße Edith Dunia Daliwonga und komme aus der Demokratischen Republik Kongo, aus der Region der Großen Seen Afrikas, wo ein schrecklicher Bürgerkrieg stattgefunden hat. Es kam zu unaufhörlichen Gewalttaten, die noch immer fortdauern und sich vor allem gegen die Schwächsten wenden: Frauen, Kinder und alte Menschen. Ich wurde 1985 in Bukavu geboren und war 9 Jahre alt, als sich der Genozid in Ruanda ereignete. Seit 1994 bin ich in einem Klima von Krieg und Gewalt aufgewachsen. Ich gehöre zu einer Generation, die fast nur Krieg und Gewalt erlebt hat. Man könnte von einer verlorenen und hoffnungslosen Generation sprechen. Denn ohne Frieden gibt es weder Zukunft noch Hoffnung. Krieg und Gewalt sind für die Menschen wie ein Seesturm, und wie schnell erleidet man dabei Schiffbruch! Nur zusammen ist Rettung möglich, niemand darf in seinem Schicksal von Gewalt und Armut allein gelassen werden. Afrika soll nicht verlassen werden!

    Deshalb ist für uns afrikanische Jugendliche Sant’Egidio ein Name für Frieden und Hoffnung, ein Zeichen, dass Gott uns nicht vergessen hat und dass es immer eine Zukunft gibt, wenn man anfängt, mit den anderen zu leben. Deswegen möchte ich mich bei der Gemeinschaft für ihr Engagement in Afrika bedanken. In der Gemeinschaft bin ich mit vielen Menschen aufgewachsen, die nicht aus meinem Land und meiner Ethnie stammen: Menschen aus Ruanda, Burundi, Uganda und verschiedenen Ethnien, Afrikaner und Europäer zusammen ... Ich habe gelernt, Vorurteile abzubauen und zu begreifen, dass wir zum Zusammenleben bestimmt sind und dass Gewalt und Spaltung nicht unsere Zukunft sind.

    In diesen Tagen hier in München habe ich erlebt, dass sich die Welt ändern kann. Hier gibt es eine neue Vision: Wir sind unterschiedlich und kommen aus allen Teilen der Welt, doch wir haben bewiesen, dass man nicht gegeneinander leben muss sondern miteinander leben kann. Heute bin ich sehr froh. Diese Freude ist das Ergebnis der drei Tage, in denen ich gelernt habe, den anderen anzuschauen und ihn als Geschenk Gottes anzusehen. Das ist unerlässlich, um zusammen zu leben und die Zukunft aufzubauen.



München  2011

Botschaft
von Papst
Benedikt XVI


RELATED NEWS
24 Oktober 2011

Der Geist von Assisi: 25 Jahre Friedensgebet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
24 Juli 2010

Barcelona, 3.- 5 Oktober 2010 - Internationales Friedensgebetstreffen: "Zusammenleben in Krisenzeiten. Familie von Völkern, Familie Gottes".

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
20 März 2017
MOSKAU, RUSSLAND

Caritativer Einsatz in den verschiedenen Religionen. Dialogabend im Geist in Assisi


Konferenz von Sant'Egidio in Russland mit Vertretern der drei großen monotheistischen Religionen
IT | DE
14 Juni 2011

Dresden: Einsatz für das Leben und für den Schutz der Roma, die Themen von Sant'Egidio beim Kirchentag 2011 der evangelischen Kirche in Deutschland

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
3 Juni 2011

Rom: In der St. Bartholomäusbasilika wurde die Stola von Ragheed Aziz Ganni übergeben, einem in Mosul im Irak getöteten chaldäischen Priester

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
7 Mai 2011

Antwerpen (Belgien): Rudern für den Frieden

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
tierratgeber

ASSOCIATED PRESS
17 Juni 2017
Avvenire - Ed. Milano
Veglia per "morti di speranza"
21 Mai 2017
Deutsche Welle
Bundesregierung will Religionen stärker in die Pflicht nehmen
14 Mai 2017

Die "Uno von Trastevere" wirkt auch in Berlin
11 Mai 2017
Famiglia Cristiana
Il dialogo: scelta non debole ripiego
30 April 2017
Corriere della Sera
L’intervento. Il patto con l'islam che aiuta l'unità tra cristiani
alle presse-