Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
30 Oktober 2014 | MOSKAU, RUSSLAND

Andrea Riccardi trifft in Mosaku den russischen Außenminister Sergei Lawrow

Die Lage im Nahen Osten, die Situation der Christen und Minderheiten in der Region und das Drama von Aleppo waren Gesprächsthema

 
druckversion

Prof. Andrea Riccardi, der Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio traf in Moskau den Außenminister der Russischen Föderation, Sergei Lawrow. Bei dem herzlichen und langen Gespräch wurden verschiedene Aspekte der internationalen Lage erörtert. Mit besonderer Aufmerksamkeit wurden wichtige Sichtweisen und Informationen über den Nahen Osten ausgetauscht.

Gemeinsam wurde die Sorge über die Lage der Christen und der Minderheiten in der Region zum Ausdruck gebracht, deren Anwesenheit eine Garantie für den Pluralismus der islamischen Gesellschaft darstellt, wie Riccardi sagte. Andrea Riccardi brachte auch die dramatische Situation des schon lange belagerten Aleppo ins Gespräch und wies auf die Bedeutung der Stadt als Ort des Zusammenlebens verschiedener Völker und Religionen und auch als Weltkulturerbe hin.

Riccardi betonte, dass Aleppo vor der Gefahr bewahrt werden müsse, ein weiteres Mossul zu werden. Die Bedeutung eines Engagements der Religionsoberhäupter wurde angesprochen, um aus der Spirale der Gewalt herauszukommen und im ganzen Nahen Osten Frieden zu schaffen. Der Dialog wurde dann über Themen der Beziehungen zwischen Europa und Russland fortgesetzt. In diesem Zusammenhang verdeutlichte Außenminister Lawrow verschiedene Aspekte der aktuell schwierigen Lage.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
10 Januar 2017

Weihnachten mit den Armen in Russland und der Ukraine: die Wärme der Freundschaft in der Eiskälte des Winters

IT | EN | ES | DE | FR | RU
16 Dezember 2016
ANTWERPEN, BELGIEN

Gemeinschaft in der Peripherie, Orte der Freundschaft und des Gebetes: Besuch von Andrea Riccardi in Belgien und den Niederlanden

IT | DE
25 November 2016
PARIS, FRANKREICH

Frieden in Syrien, Irak und der Zentralafrikanischen Republik - Gespräch von Andrea Riccardi mit dem französischen Außenminister Jean Marc Ayrault

IT | ES | DE | FR | PT
21 Oktober 2016

Weitere Flüchtlinge werden durch die humanitären Korridore am Montag in Fiumicino ankommen

IT | ES | DE | FR
19 September 2016
PERUGIA, ITALIEN

Perugia: Ehrendoktorwürde an den ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholmäus I.

IT | EN | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
21 Februar 2017
Avvenire

Lo storico. Andrea Riccardi: «Il Mediterraneo? È introverso»

19 Februar 2017
Notizie Italia News

I 4000 numeri della "Civiltà Cattolica": una rivista di frontiera, una fede che si fa cultura e discernimento

18 Februar 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Il manifesto di Bergoglio, la saldatura (e l’incontro) con Bauman

18 Februar 2017
SIR

La Civiltà Cattolica: fascicolo numero 4000. Gli interventi di Fattorini, Riccardi e Amato

17 Februar 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Bisogna creare una macchina europea più rapida e un'altra che gira a velocità diversa

16 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Qualcosa si muove nel mondo dell'Islam

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente
• BÜCHER

Periferias





San Pablo

L'Altro, l'Atteso





San Paolo
alle bücher

FOTOS

1304 besuche

1286 besuche

1209 besuche

1497 besuche

1341 besuche
alle verwandten medien