Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
17 November 2014 | ROM, ITALIEN

Rom: „Retten wir Aleppo und beschützen wir die Christen im Nahen Osten“

Pressekonferenz mit Andrea Riccardi, 18. November um 12.00 Uhr im Friedenssaal der Gemeinschaft Sant'Egidio

 
druckversion

ROM – Die Krise von Aleppo, Verfolgung und Zerstreuung der Christen im Nahen Osten, der Appell an Europa und den Westen zum Schutz einer religiösen und kulturellen Minderheit, die auch für die islamische Gesellschaft eine Garantie für den Pluralismus ist, die jedoch aus der von ihr mitgestalteten und mit aufgebauten historischen Umwelt zu verschwinden droht: Das sind die Themen einer Pressekonferenz, die Prof. Andrea Riccardi, der Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, am Sitz der Gemeinschaft in Rom (Piazza Sant'Egidio 3/A) am 18. November 2014 um 12.00 Uhr halten wird.

Andrea Riccardi hat vor kurzem mit anderen Autoren das Buch „Schwarzbuch über die Lage der Christen in der Welt“ im italienischen Verlag Mondadori veröffentlicht.
Ein Appell zur Rettung Aleppos aus der Belagerung und vor einem angekündigten Massaker, um es zur „kampffreien Zone“ zu erklären, wurde von Prof. Riccardi am 22. Juni veröffentlicht und ist von bekannten Persönlichkeiten der katholischen Welt, von islamischen und jüdischen Religionsoberhäuptern, von Vertretern der Regierung Italiens und anderer Länder, von Nobelpreisträgern, Intellektuellen, Verantwortlichen von internationalen Organisationen und Journalisten unterstützt und verbreitet worden. Die internationale Mobilisierung hat zwar die Aufmerksamkeit der Welt auf die Lage dieser Wiege des syrischen Katholizismus gelenkt, jedoch nicht verhindert, dass sich die Krise durch das Vorrücken des sogenannten Kalifats auf andere Regionen des Nahen Osten ausbreiten konnte. 

Wegen der verschärften Gefahr möchte die Pressekonferenz am 18. November auf die Gefahren für das delikate geopolitische Gleichgewicht des Nahen Ostens und für den Frieden im Zusammenhang mit einer Krise aufmerksam machen, bei der die Christen die ersten Opfer sind und die sich schnell ausbreitet und auch die islamischen und westlichen Gesellschaften bedroht.

ALEPPO RETTEN UND DIE CHRISTEN IM NAHEN OSTEN SCHÜTZEN
Pressekonferenz mit Andrea Riccardi
Gemeinschaft Sant’Egidio – Friedenssaal
Dienstag, 18. November 2014 – 12.00 Uhr

Tausende von Stimmen zur Rettung von Aleppo: den Appell unterschreiben und verbreiten

ZUGEORDNETEN OBJEKTE
 

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
30 Januar 2017
ROM, ITALIEN

Durch die #corridoiumanitari (humanitären Korridore) sind 540 Flüchtlinge aus Syrien in Sicherheit gebracht worden! Vielen Dank allen, die den Traum verwirklicht haben!

IT | EN | ES | DE | FR | PT | RU
28 Januar 2017

Flüchtlinge, humanitäre Korridore: Ankunft weiterer 40 Flüchtlinge am Montag in Fiumicino

IT | DE | FR
16 Dezember 2016
ANTWERPEN, BELGIEN

Gemeinschaft in der Peripherie, Orte der Freundschaft und des Gebetes: Besuch von Andrea Riccardi in Belgien und den Niederlanden

IT | DE
2 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Die Gesichter und Stimmen der syrischen Kriegsflüchtlinge, die heute durch die #corridoiumanitari (humanitären Korridore) nach Italien gekommen sind

IT | ES | DE | FR | PT | CA | RU | HU
1 Dezember 2016

Weitere 100 Flüchtlinge durch die #corrideiumanitari (humanitären Korridore) in Sicherheit. Das Projekt wird ein Jahr alt und erreicht die Quote 500

IT | DE | FR | PT
all news
• DRUCKEN
21 Februar 2017
Avvenire

Lo storico. Andrea Riccardi: «Il Mediterraneo? È introverso»

19 Februar 2017
Notizie Italia News

I 4000 numeri della "Civiltà Cattolica": una rivista di frontiera, una fede che si fa cultura e discernimento

18 Februar 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Il manifesto di Bergoglio, la saldatura (e l’incontro) con Bauman

18 Februar 2017
SIR

La Civiltà Cattolica: fascicolo numero 4000. Gli interventi di Fattorini, Riccardi e Amato

17 Februar 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Bisogna creare una macchina europea più rapida e un'altra che gira a velocità diversa

16 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Qualcosa si muove nel mondo dell'Islam

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Andrea Riccardi - Oriente y Occidente - Diálogos de civilización

alle dokumente
• BÜCHER

Periferias





San Pablo

L'Altro, l'Atteso





San Paolo
alle bücher

FOTOS

1497 besuche

1341 besuche

1377 besuche

1394 besuche

1340 besuche
alle verwandten medien