Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
3 Dezember 2014

Der polnische Außenminister schreibt an Sant'Egidio: Mit eurer Hilfe ist unser Landsmann jetzt frei. Vielen Dank!

In einem Brief dankt Minister Grzegorz Schetyna der Gemeinschaft für ihren Beitrag bei der jüngsten Befreiung des in der Zentralafrikanischen Republik entführten polnischen Missionars Mateusz Dziedzic

 
druckversion

In einen an Andrea Riccardi adressierten Brief dankt der polnische Außenminister Grzegorz Schetyna der Gemeinschaft Sant'Egidio für ihren Beitrag bei der jüngsten Befreiung des polnischen Missionars Mateusz Dziedzic, der im vergangenen Oktober in der Zentralafrikanischen Republik entführt worden war. Er bringt die Hochachtung der polnischen Regierung für die Erfahrung und die Mission von Sant'Egidio in Afrika zum Ausdruck.

Der Text des Briefes:

Sehr geehrter Herr Professor,

ich übermittle meinen aufrichtigen Dank und Worte der Bewunderung für die von der Gemeinschaft Sant'Egidio angebotene Hilfe bei der Befreiung des polnischen Missionars Mateusz Dziedzic zum Ausdruck, der am 12. Oktober 2014 in der Mission Baboua in der Zentralafrikanischen Republik entführt wurde.

Im Wissen um die Lage in dieser Region waren wir sehr besorgt, was das Schicksal unseres Landsmanns betrifft, und schätzen noch mehr die Bemühungen vieler Seiten für seine Befreiung. Daher sind wir uns des wichtigen Beitrags der Mitarbeiter und Mitglieder der Gemeinschaft Sant'Egidio und ihrer großen Erfahrung bewusst, die sie sich an anderen Orten und auch in Afrika erworben haben. Dieser Erfahrung und dem langjährigen Einsatz der Gemeinschaft gegenüber hegen wir großen Respekt.

Wir wünschen der Gemeinschaft Sant'Egidio und ihren Mitgliedern daher, dass sie ihrer Sendung treu bleiben und sich weiter für die Lösung von lokalen Problemen einsetzen, um zur Lösung der globalen Herausforderungen beizutragen, die sich uns allen stellen.

Ich bitte Sie, meinen Dank und meine herzlichen Grüße den am Einsatz zur Befreiung von Don Mateusz Dziedzic beteiligten Personen weiterzugeben, vor allem Herrn Prof. Marco Impagliazzo und Herrn Mauro Garofalo.

Hochachtungsvoll
                                                                          Grzegorz Schetyna

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
18 Februar 2017
BARCELONA, SPANIEN

Der Kardinal und der Imam von Bangui sprechen über den Friedensprozess in der Zentralafrikanischen Republik als ein übertragbares Modell

IT | ES | DE | FR
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
3 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Besuch des slowenischen Parlamentspräsidenten Milan Brglez bei der Gemeinschaft Sant'Egidio

IT | ES | DE | PT
1 Februar 2017
ADDIS ABABA, ÄTHIOPIEN

30. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union. Eine Delegation von Sant'Egidio trifft den neuen Präsidenten Moussa Faki

IT | ES | DE | PT
20 Januar 2017
ROM, ITALIEN

Das Gedenken an die seligen Märtyrer von Pariacoto in Peru wird in der St. Bartholomäusbasilika auf der Tiberinsel gepflegt

IT | ES | DE
2 Januar 2017

2017, die Kinder auf der ganzen Welt bitten um Frieden.

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
2 Januar 2017
Aachener Zeitung

Zahlreiche Kerzen symbolisieren die Brandherde auf der Erde

2 Januar 2017
Gazzetta di Parma

Le vie del centro invase dai colori della pace

2 Januar 2017
Il Secolo XIX

Marcia della pace, in 1.500 con i profughi

2 Januar 2017
La Nazione

Fiaccole accese per la pace

2 Januar 2017
Vatican Insider

Congo, Sant’Egidio: soddisfazione per l’accordo sulle elezioni

2 Januar 2017
SIR

Marcia pace: Comunità Sant’Egidio, migliaia a Roma e in altre città italiane

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente
• BÜCHER

Religioni e violenza





Francesco Mondadori

Hacer la paz





Proteus
alle bücher