Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
5 Dezember 2014 | KAIRO, ÄGYPTEN

Bei der Tagung an der Al-Azhar-Universität eine eindeutige Verurteilung des Extremismus: "Der Islam der Dschihadisten ist falsch"

Das Treffen an der wichtigsten Universität der arabischen Welt dient dem Austausch über die Beziehungen von Islam und Extremismus. Auch eine Delegation von Sant'Egidio und der koptisch-orthodoxe Patriarch Tawadrous II. sind anwesend

 
druckversion

"Der Gewalt rechtfertigende Extremismus und der Verse aus dem Koran zitierende Terrorismus stellen eine Perversion der islamischen Religion dar, ein verfälschtes und manipuliertes Verständnis der Schriften des Koran". Mit diesen Worten leitete der Groß-Imam von Al-Azhar, Ahmed al-Tayyeb, die internationale Tagung über Islamische Welt und Extremismus ein, die an der berühmten Kairoer Universität stattfand, dem wichtigsten theologischen Zentrum des sunnitischen Islam. Er fügte hinzu: "Die Extremisten und Terroristen wählen Namen wie "Islamischer Staat" und versuchen, ihren falschen Islam zu verbreiten". Al-Tayyeb kündigte außerdem an, dass die Universität Al-Azhar Studien durchführen wird, um Manipulationen der koranischen Schriften zu widerlegen und Fortbildungen durchzuführen, die dem Islam klare und überzeugende Argumente zur Widerlegung der Theorien der Extremisten zur Verfügung stellen sollen.

Gemeinsam mit einer vom Groß-Imam eingeladenen Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio nahmen ca. 700 Personen aus 120 Ländern an der Tagung teil. Es waren Wissenschaftler und Vertreter aus Politk, Gesellschaft und Religion, darunter auch einige Vertreter christlicher Gemeinden des Orients.

Bei der Tagung sprach auch der koptisch-orthodoxe Patriarch Tawadrous II. Er sagte, dass der Islam eine Religion der Toleranz sei und nicht verantwortlich ist für die von Dschihadisten vollbrachten Grausamkeiten.

Die Tagung war auch eine Gelegenheit, um öffentlich und eindeutig die vom Takfrisimus angewandte Perversion zu verurteilen. Es ist eine sektiererische Bewegung, die 1971 von Moustafà Choukri gegründet wurde und die islamische Gesellschaft von "Ungläubigen" bedroht sieht. Alle Muslime, die nicht ihren Gesichtspunkt teilen, werden von dieser Bewegung als häretisch angesehen und haben den Tod verdient.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
27 Mai 2017

Der Ramadan hat begonnen, die Zeit des Fastens und Betens für die islamischen Gläubigen. Friedens und Gottes Segen

IT | EN | ES | DE | FR
26 Mai 2017

Ägypten und Sant’Egidio: Gläubige aller Religionen dürfen die Kopten nicht allein lassen, die Opfer eines unmenschlichen Anschlags geworden sind

IT | ES | DE | FR
23 Mai 2017

Attentat in Manchester – Sant’Egidio: Wenn Kinder und Jugendliche zu Opfern werden, wird die Zukunft getötet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | ID | HU
29 April 2017

Es ist unsere Aufgabe, füreinander zu beten und dabei Gott um das Geschenk des Friedens zu bitten

IT | ES | DE | FR | PT | NL
28 Februar 2017

Abuna Matthias, der Patriarch der äthiopischen Kirche, hat wenige Tage nach seinem Besuch einen Brief an die Gemeinschaft geschrieben

IT | EN | ES | DE | FR
9 Januar 2017

Zygmunt Bauman: ein bedeutender Humanist ist verstorben, der sich für den Dialog von Nichtgläubigen und Gläubigen zu Fragen des Zusammenlebens und des Friedens engagiert hat

IT | EN | ES | DE | FR | RU
all news
• DRUCKEN
26 Mai 2017
Vatican Insider

Indonesia, il terrorismo sfida la convivenza religiosa

26 Mai 2017
Famiglia Cristiana

Le guerre dimenticate: l'Occidente non può voltare la testa

21 Mai 2017
Deutsche Welle

Bundesregierung will Religionen stärker in die Pflicht nehmen

11 Mai 2017
Famiglia Cristiana

Il dialogo: scelta non debole ripiego

30 April 2017
Corriere della Sera

L’intervento. Il patto con l'islam che aiuta l'unità tra cristiani

28 April 2017
FarodiRoma

In Egitto l’abbraccio del Papa con il Grande Imam di Al-Azhar: Francesco, fratello caro

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
24 Mai 2017 | LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Stasera a Londra preghiamo per la pace e per le vittime dell'attentato di Manchester

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Speech of Ahmad Al-Tayyeb, Grand Imam of Al Azhar at "East and West: dialogues between civilizations" (Arabic)

Meeting: RELIGIONS and VIOLENCE

alle dokumente