Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 Dezember 2014

PRESSEMITTEILUNG

Marco Impagliazzo zum Massaker an den Kindern einer Schule in Pakistan: „Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

Erklärung des Präsidenten der Gemeinschaft Sant’Egidio: „Eine unaussprechliche Grausamkeit; die Ohnmacht der Regierungen überwinden“

 
druckversion

„Das Massaker an Kindern durch eine Terrorgruppe in einer Schule in Pakistan ist eine unaussprechliche Grausamkeit und fordert dringend, dass weltweit alle zivilisierten Menschen mit einem Gewissen Verantwortung übernehmen. Auch bei erbitterten Konflikten und blutigen Auseinandersetzungen muss das Leben der Kinder für alle kämpfenden Parteien heilig sein. Schulen müssten von Kampfhandlungen ausgespart bleiben als Orte des Dialogs, des Friedens und gemeinsamen Lernens. Nicht zufällig hat die Gemeinschaft Sant’Egidio Orte mit dem Namen „Schulen des Friedens“ eingerichtet, an denen auch im so sehr gepeinigten Pakistan versucht wird, die junge Generation zu Dialog, Freundschaft und zum Zusammenleben zu erziehen. Stattdessen wurde die Heiligkeit der Schule in diesem Fall geschändet und in den schwächsten und schutzlosesten Personen die Menschlichkeit ausgelöscht. Ein Attentat gegen sie richtet sich gegen unsere Zukunft. Die Begründung für den Terrorangriff – Rache für Maßnahmen der pakistanischen Sicherheitskräfte gegen die Taliban – übersteigt jede Vorstellung von Unmenschlichkeit, denn das führt zu einer weiteren Eskalation der Gewalt in einer Spirale ohne absehbares Ende. Wir stehen vor einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Angesichts von so großer Grausamkeit ist Empörung nicht genug. Ein verantwortungsbewusstes politisches Handeln aller ist erforderlich – von Regierungen und internationalen Organisationen – die am Konflikt beteiligt sind, damit die bisher offensichtliche Ohnmacht überwunden werde und notwendige Initiativen ergriffen werden, um den Massakern Einhalt zu gebieten. Die Zivilgesellschaft und die großen Religionen müssen fordern, dass die Waffen niedergelegt werden und der Dialog wieder aufgenommen wird.“

 



 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
24 Mai 2017

Sant’Egidio und die deutsche Regierung unterzeichnen ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit zu den Themen Frieden und Armutsbekämpfung

IT | DE | FR
23 Mai 2017

Attentat in Manchester – Sant’Egidio: Wenn Kinder und Jugendliche zu Opfern werden, wird die Zukunft getötet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | ID | HU
25 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Für die jungen Europäer ein „Erasmusprogramm für Beschäftigung“ – Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und den interreligiösen Dialog intensivieren

IT | EN | ES | DE | FR | PT
18 April 2017
PARIS, FRANKREICH

Im Quai d’Orsay von Paris wurde ein Kooperationsabkommen zwischen Sant’Egidio und der französischen Regierung unterzeichnet

IT | DE | FR
12 April 2017
ABER SIND, RWANDA

Am internationalen Tag der Straßenkinder ein Zeugnis aus Butare in Ruanda

IT | DE
5 April 2017
BENIN

Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Benin: ein Kreuzungspunkt von Ethnien vermittelt die Freude des Zusammenlebens

IT | DE | NL
all news
• DRUCKEN
26 Mai 2017
Famiglia Cristiana

Le guerre dimenticate: l'Occidente non può voltare la testa

26 Mai 2017
Vatican Insider

Indonesia, il terrorismo sfida la convivenza religiosa

25 Mai 2017
Corriere della Sera

''Ho visto piangere la first daughter con le ragazze scampate alla tratta''

12 Mai 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Rom uccise, dolore e polemiche

11 Mai 2017
FarodiRoma

Veglia senza la Raggi per le tre sorelle rom uccise. Impagliazzo: Roma si fermi e rifletta

10 Mai 2017
Avvenire

Pakistan. Shahbaz Bhatti, sangue cristiano versato per gli altri

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Mai 2017 | PERUGIA, ITALIEN

Conferenza: Sant'Egidio, il Santo dei deboli nell'Europa medioevale

25 Mai 2017 | PERUGIA, ITALIEN

I migranti e noi - Possibili buone pratiche di accoglienza

24 Mai 2017 | LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Stasera a Londra preghiamo per la pace e per le vittime dell'attentato di Manchester

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente