Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
28 Dezember 2014

Weihnachten in den von Ebola heimgesuchten Ländern

 
druckversion

Guinea Conakry, Liberia und Sierra Leone werden von der Ebola-Epidemie heimgesucht und erleben schlimme Zeiten. Schulen und Universitäten sind geschlossen, auch das Weihnachtsfest konnte nur eingeschränkt gefeiert werden.

Doch die Krankheit kann bekämpft werden, das Leben geht weiter, die Ausgrenzung hat nicht das letzte Wort.

Deshalb hat Sant'Egidio am Weihnachtstag mit allen notwendigen Vorkehrungen, um jede Form von Ausbreitung und Ansteckung zu vermeiden, nicht auf ein Fest mit den Kinder, den alten Menschen und Bettlern verzichtet.

In Conakry wurde am Eingang von jedem Sitz der Gemeinschaft und in den DREAM-Zentren, in denen Prävention gegen Ansteckung durchgeführt wird und einige Festmähler stattfanden, jeder Gast aufgefordert, sich zweimal die Hände zu waschen, zuerst mit Chlorwasser und dann mit Seife. Die Tische wurden im Freien gedeckt. Das Weihnachtsmahl wurde in geschlossenen Einmalportionen verteilt, die jeder Gast selbst öffnete.

Ebenso fand die Verteilung des Essens an die Bettler auf dem Markt, an die Bettler in der sogenannten "Stadt der Solidarität" und die Insassen im Gefängnis von Conakry statt. An diesen Orten herrschen prekäre hygienische Zustände, oft kommt es zu Ansteckungen. Daher wurde an Weihnachten die Gelegenheit genutzt und bei jedem Gast die Temperatur gemessen. Unter den Geschenken waren in diesem Jahr häufig auch Seife und neue Kleidung. Über 2000 Personen nahmen an den Festmählern teil.

Hier die Videogallerie

In Freetown in Sierra Leone wurde ein Weihnachtsmahl für Kinder organisiert, die durch die Epidemie zu Waisen geworden sind.

Hier die Videogallerie


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
5 April 2017
BENIN

Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Benin: ein Kreuzungspunkt von Ethnien vermittelt die Freude des Zusammenlebens

IT | DE | NL
2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
2 Februar 2017
DOUALA, KAMERUN

Ein Zelt macht das Leben im Gefängnis New Bell in Douala (Kamerun) menschlicher

IT | ES | DE | PT
all news
• DRUCKEN
22 April 2017
L'Osservatore Romano

Senza arrendersi alla disumanità

20 April 2017
SIR

Corridoi umanitari: Caritas Italiana e Comunità di Sant’Egidio in Etiopia per aprire il primo canale dall’Africa

14 April 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Il mercato della fede tra sette, miracoli e promesse di soluzione dei problemi quotidiani

28 März 2017
La Civiltà Cattolica

La corruzione che uccide

18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Declaration of the African Union on the Republican Pact"

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher