Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 Januar 2015 | BLANTYRE, MALAWI

Überschwemmung und Hochwasser in den Distrikten im Süden Malawis - Lebensmittelknappheit

 
druckversion

In den vergangenen Tagen kam es in Malawi zu schweren Überschwemmungen in großen Teilen der Distrikte im Zentrum und Süden des kleinen südafrikanischen Landes. Dabei kamen 176 Menschen ums Leben, über 200.000 Menschen wurden obdachlos. In Malawi ist Regenzeit, der Fluss Shire fließt vom Malawisee bis zum Sambesi und tritt in diesen Monaten schon normalerweise über die Ufer, während er nach Süden durch die Täler in die Distrikte und Städte Chikwawa und Nsanje fließt. 

Mitte Januar kam es jedoch zu besonders schweren Regenfällen, sodass der Shire in den Dörfern des Südens, dem ärmsten Teil von Malawi, besonders stark über die Ufer trat. Auch die Distrikte Balaka und Mangochi im Zentrum des Landes sind betroffen, wenn auch weniger stark. In wenigen Stunden wurden Tausende Hütten, Brücken, Schulen, Gesundheitszentren und Straßen von Wasser überschwemmt und durch die Kraft der Strömung und den Schlamm zerstört. Tagelang waren einige Regionen im Süden an der Grenze zu Mosambik nur mit den wenigen Hubschraubern, die die Regierung zur Verfügung stellen konnte, zugänglich. Dadurch waren die Rettungsmaßnahmen erschwert.

Die Bewohner in den betroffenen Distrikten haben durch die Überschwemmungen ihre einzige Grundlage verloren, die sie jedes Jahr zum Leben brauchen: die Maisernte, die auf dem fruchtbaren und gut bewässerten Boden üppig wächst. Wer einen Teil seiner kleinen Behausung retten konnte, benötigt in den kommenden Monaten vor allem Lebensmittel und Trinkwasser. Denn es besteht die Gefahr, dass eine Zeit der Hungernot bevorsteht. Die Regierung Malawis hat an die Internationale Gemeinschaft und verschiedene Organisationen im Land einen Appell gerichtet und um Hilfe gebeten, damit Gelder für den Wiederaufbau und für Hilfsprogramme gesammelt werden.

Die Überschwemmung ereignet in einem besonders schwierigen Zeitpunkt für die Wirtschaft des kleinen afrikanischen Landes: Seit einen Jahr haben die internationalen Geberländer die Quoten zur Unterstützung des jährlichen Haushalts eingefroren, weil es in den vergangenen Monaten zu schweren Fällen von Korruption gekommen ist.

Die DREAM-Zentren, die Schulen des Frieden und die über 90 Gruppen der Gemeinschaft Sant'Egidio im Land bekommen jede Woche Anfragen und Bitten um Unterstützung in dieser schweren Notlage. Obwohl der Süden des Landes aufgrund seiner geographischen Lage immer schon von Überschwemmungen heimgesucht wurde, erinnert sich keiner der alten Menschen an eine so schlimmer Zerstörung und Überflutung in der Geschichte Malawis.

Spenden können überwiesen werden an:

Gemeinschaft Sant'Egidio
Stichwort "Notlage Malawi"
Liga Bank - DE71750903000003029999 - GENODEF1M05          

Spendenbescheinigung kann erstellt werden


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
13 Dezember 2016
BLANTYRE, MALAWI

Die Reise der Hoffnung von vier Jungen aus Malawi dauert 15 Stunden und endet bei… Sant'Egidio

IT | ES | DE | PT
24 Juli 2017
BALAKA, MALAWI

Sant’Egidio eröffnet ein Ernährungszentrum für Kinder in Balaka

IT | ES | DE | FR | PT | CA
19 Mai 2017
BLANTYRE, MALAWI

Neue Kleider für Tausende Kinder

IT | ES | DE | FR | PT | CA
23 Dezember 2011

Pajule (Norduganda): Durch das BRAVO!-Programm bekommen 200 Schüler eine Geburtsurkunde

IT | ES | DE | PT | CA | NL | RU
6 Dezember 2011

Verschenken Sie eine Patenschaft zu Weihnachten!

IT | EN | ES | DE | FR | ID
8 November 2011

Burkina Faso: Besuch des Ministers für Territorialverwaltung beim Fortbildungskurs für Standesbeamte

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
19 August 2017
La Provincia Pavese

Otto pavesi al servizio dei bimbi di strada

18 Juli 2016
OnuItalia

Il centro DREAM di Blantyre (Malawi) dedicato al responsabile Elard. A Durban Ban apre AIDS2016

5 August 2017
L'Eco di Bergamo

Impagliazzo: "Caccia alle ONG ora basta, si perseguano i trafficanti"

27 Juli 2017
La Stampa

Così si salvano i bimbi invisibili

27 Juli 2017
Vatican Insider

Grant Thornton: continua con successo la collaborazione per aiutare 45 bimbi e 400 familiari di un asilo in Malawi fondato da Sant’Egidio

27 Juli 2017
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: La nuova Africa tra ricatti e riscatto

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

370 besuche

361 besuche

316 besuche

354 besuche

338 besuche
alle verwandten medien