Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 März 2015 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Das Volk von Sant'Egidio dankt dem Herrn, dass es für viele Menschen ein Zeichen der Hoffnung geworden ist

Liturgie zum 47. Jahrestag von Sant'Egidio mit Abt Michael Reepen von Münsterschwarzach

 
druckversion

Ein großes Fest wurde in der Franziskanerkirche zum 47. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio gefeiert. Das Volk von Sant'Egidio dankte dem Herrn für seine Begleitung: Jugendliche, Erwachsene, alte Menschen, Freunde der Mensa, Menschen mit Behinderung und viele mehr - alle, die zu der im Februar 1968 in Rom entstandenen Familie gehören. Heute ist die Gemeinschaft in 73 Ländern der Welt mit über 60.000 Mitgliedern und Tausenden von Freunden und Förderern verbreitet.

Den Vorsitz der Liturgie übernahm Abt Michael Reepen von Münsterschwarzach, ein guter Freund der Gemeinschaft. Ausgehend von den Schriftlesungen des vierten Fastensonntags erinnerte er daran, dass Gott sein Volk immer begleitet und auch nach schwierigen Notzeiten wieder Neuanfänge möglich macht. Für ihn ist die Gemeinschaft Sant'Egidio ein Zeichen der Hoffnung für die Kirche und viele Menschen in unserer Zeit, da sie die guten Werke tut, für die Christus Jesus uns geschaffen hat, wie es in der Lesung der Liturgie heißt.

Der Vorsitzende der Gemeinschaft Sant'Egidio in Deutschland, Klaus Reder, grüßte die Gläubigen in der Kirche und dankte dem Abt für seine Freundschaft, sowie den Franziskanern für die Gastfreundschaft, da sich die Gemeinschaft seit vielen Jahren bei ihnen zum täglichen Abendgebet und am Sonntag zur Eucharistiefeier versammelt. Er hob die wichtige Freundschaft zu den Armen als Schlüssel für den Maßstab der Menschlichkeit unserer Gesellschaften hervor: "Sie haben uns viele Dinge der Welt erklärt, die uns unklar oder unverständlich geblieben wären. Sie sind ein sicherer Kompass für die Kultur des Humanen, denn sie zeigen uns das wahre Leben. Ein die Armen begleitender Humanismus birgt ein Gespür für die Universalität in sich. Das geht alle an und bewahrt die ganze Gesellschaft davor, barbarisch zu werden." Weiter erinnerte er an die Worte von Papst Franziskus am 15. Juni 2014 bei seinem Besuch in Sant'Egidio in Rom, als er die Gemeinschaft ermutigte, "auf diesem Weg von Gebet, Arme und Frieden" voranzuschreiten und "eine wirkliche Revolution, nämlich die Revolution des Mitleids und der Zärtlichkeit durchzuführen und die Freundschaft statt der Gespenster von Feindschaft und Gleichgültigkeit aufzubauen."


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
24 Mai 2017

Sant’Egidio und die deutsche Regierung unterzeichnen ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit zu den Themen Frieden und Armutsbekämpfung

IT | DE | FR
24 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Delegation von Sant’Egidio bei der Konferenz „Friedensverantwortung der Religionen“ im Auswärtigen Amt

20 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries übergibt DREAM den German Global Health Award

IT | ES | DE | FR | PT | CA
3 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Andrea Riccardi beim Abendgebet

1 Mai 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Festgottesdienst mit den Armen und Freunden der Gemeinschaft

26 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Heute wurde in Berlin ein Abkommen zwischen der Gemeinschaft Sant’Egidio und der deutschen Regierung unterzeichnet

IT | ES | DE | FR | PT | RU
all news
• DRUCKEN
21 Mai 2017
Deutsche Welle

Bundesregierung will Religionen stärker in die Pflicht nehmen

19 Mai 2017
Tagespost

G-20: Sant'Egidio erhält Preis für Kampf gegen Aids

26 April 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi e la cancelliera: ''Curiosa, ammira il Papa e dice: voi cosa vi aspettate da me?''

26 April 2017
Domradio.de

Merkel empfängt Friedensbewegung Sant'Egidio

26 April 2017
katholisch.de

Merkel empfängt Gründer von Sant'Egidio

26 April 2017
Radio Vatikan

Merkel trifft Riccardi

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Mai 2017 | PERUGIA, ITALIEN

Conferenza: Sant'Egidio, il Santo dei deboli nell'Europa medioevale

24 Mai 2017 | ROM, ITALIEN

Seminario: La pluralità religiosa in Indonesia durante gli anni della riforma

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Homilía del cardenal Jaime Lucas Ortega y Alamino, arzobispo de La Habana, en la liturgia de acción de gracias por el 47 aniversario de la Comunidad de Sant'Egidio

alle dokumente

FOTOS

300 besuche

278 besuche

302 besuche

315 besuche

281 besuche
alle verwandten medien