Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
27 Oktober 2015 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Der Präsident von Sant'Egidio, Marco Impagliazzo, im Flüchtlingslager, wo die Gemeinschaft die Sprachschule durchführt und Hilfe leistet

Über dreihundert Flüchtlinge leben in einem der Erstaufnahmeeinrichtungen von Würzburg, sehr viele sind Kinder

 
druckversion

Im Rahmen eines Besuchs der Gemeinschaften von Sant'Egidio in Deutschland hat Marco Impagliazzo ein Erstaufnahmelager in der Stadt Würzburg besucht. Ca. dreihundert Flüchtlinge überwiegend Muslime aus Syrien (und einige Afghanen und Iraker) sind in zwei großen Hallen untergebracht auf dem Gebiet einer ehemaligen amerikanischen Kaserne. Die Zustände für die Flüchtlinge sind schwierig: Das Gebiet ist ziemlich abgelegen von der Stadt, außerdem befindet sich dort eine Baustelle für das neue Universitätsviertel. Die Betreuung der Flüchtlinge übernehmen einige Ausländer, die weder Englisch noch Arabisch oder Deutsch sprechen und daher beträchtliche Kommunikationsprobleme haben. Der Raum ist beengt, es gibt kaum sanitäre Einrichtungen. Familien, Frauen, Kinder und unbegleitete Minderjährige leben seit ca. drei Monaten in zwei großen Hallen ohne Trennwände, Speiseräume und andere Versammlungsräume zusammen.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio besucht das Lager regelmäßig, organisiert deutsche Sprachkurse und Freizeitgestaltung und bezieht dabei auch die Studenten der benachbarten Universität in die Flüchtlingshilfe ein. Einigen Flüchtlingen wurde geholfen, Arztbesuche durchzuführen und behandelt zu werden. Auch für die Kinder, die weder Schule noch Kindergarten besuchen können, organisiert die Gemeinschaft Feste und Alphabetisierung.

Marco Impagliazzo wurde in Begleitung einer Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio mit großer Aufmerksamkeit von den Flüchtlingen begrüßt, die ihm für sein Kommen und die Hilfe von Sant'Egidio seit ihrer Ankunft dankten. Viele von ihnen berichteten von ihrer dramatischen Reise und ihren Schwierigkeiten. Einige Immigranten wurden eingeladen, sich am Dienst im Altenheim zu beteiligen. Die Beteiligung bei der Hilfe für die alten Menschen ist Teil der Arbeit von Sant'Egidio für die Integration. Viele Flüchtlinge sind trotz der bestehenden beachtlichen Probleme Deutschland dankbar und möchten sich schnell in das Land integrieren. 

   
 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
17 Oktober 2017
LIBANON

Treffen von Marco Impagliazzo mit dem libanesischen Premierminister Saad Hariri

IT | ES | DE | FR
9 Oktober 2017
ROM, ITALIEN

Der deutsche Bundespräsident Steinmeier zu Besuch bei der Gemeinschaft Sant'Egidio: „Die Welt zu einem Ort des Friedens machen“

IT | EN | DE | ID
24 Mai 2017

Sant’Egidio und die deutsche Regierung unterzeichnen ein Abkommen über eine engere Zusammenarbeit zu den Themen Frieden und Armutsbekämpfung

IT | ES | DE | FR | CA
31 Mai 2011

Feier des Gründungstages der Gemeinschaft Sant'Egidio in Würzburg

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
24 Juni 2011

Neapel (Italien): Ein neues Haus der Gemeinschaft Sant'Egidio im Stadtviertel Ponticelli

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
4 Oktober 2017
Avvenire

Quando il Mozambico scelse pace e sviluppo

3 Oktober 2017
L'huffington Post

A 27 anni dalla riunificazione il voto tedesco ne svela le paure immotivate

21 Juli 2017
SIR

Dialogo tra religioni: Impagliazzo (Comunità di Sant’Egidio), “vogliamo lanciare dal cuore dell’Europa un forte messaggio di pace”

25 Mai 2017
Corriere della Sera

''Ho visto piangere la first daughter con le ragazze scampate alla tratta''

10 Februar 2017
RomaSette.it

Becciu a Sant’Egidio: «I poveri siano sempre il vostro tesoro»

10 Februar 2017
Avvenire

Roma. Becciu: Sant'Egidio porta Cristo nelle periferie

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente

FOTOS

354 besuche
alle verwandten medien