Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 November 2015 | MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Weihbischof Karl Borsch in der Schule des Friedens im Zeichen des Friedens, der Solidarität und der Ablehnung aller Formen von Gewalt

 
druckversion

Am 14. November 2015, am Tag nach den Anschlägen von Paris, besuchte Weihbischof Karl Borsch die Schule des Friedens in Mönchengladbach und würdigte die Friedenserziehung der Gemeinschaft. Kinder und Jugendliche verschiedenster Nationen und Religionen lernen zusammen und leben die Kultur des Zusammenlebens, die gerade in diesen schwierigen Zeiten von Terrorismus und Konflikten benötigt wird.

Die Bewegung "Jugend für den Frieden" berichtete begeistert von der Freundschaft zu den alten Menschen und erklärten dem Bischof den Traum von einer Welt in Frieden. Sie brachten auch die Betroffenheit und Trauer über die Gewaltakte von Paris zum Ausdruck und erneuerten den Wunsch, sich für Versöhnung und Verständigung unter den verschiedenen Kulturen und Religionen in ihrer Stadt einzusetzen.
 
Kaya aus Sri Lanka sagte: "Vor 20 Jahren kam ich in die Schule des Friedens der Gemeinschaft Sant'Egidio. Hier fühlte ich mich im Gegensatz zur Schule nie ausgegrenzt wegen meiner Hautfarbe oder Religion. Wir können die Welt verändern, aber alleine ist es schwer. Nur gemeinsam können wir das schaffen!"

Bischof Borsch dankte der Gemeinschaft für ihren wichtigen Beitrag für Versöhnung und die Begleitung der Kinder und Jugendliche für eine Gesellschaft der Zukunft, die nur eine Kultur des Zusammenlebens möglich macht.

Der Tag endete in der Citykirche mit einem Gebet zum Gedenken an die Opfer von Paris unter dem Titel "Trauer, Anteilnahme und Solidarität". Dabei wurde über die Worte des Apostels Paulus nachgedacht: "Lass dich nicht vom Bösen besiegen, sondern besiege das Böse durch das Gute" (Röm 12,21). Lichter für die Opfer und für alle Länder, die noch unter Konflikten leiden, bekundeten das Vertrauen auf eine bessere und friedlichere Welt.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
8 Juli 2011

Garoua (Kamerun): In der Schule des Friedens lernt man Solidarität mit den Armen. Ein Besuch bei vernachlässigten Kindern im städtischen Kinderheim

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
24 Oktober 2009

Buenos Aires (Argentinen): Fest der Bewegung Land des Regenbogens: "Die Gesichter der Freundschaft"

IT | ES | DE | FR | NL | RU
30 Juni 2009

Djicoroni (Mali) – Das Fest vom Land des Regenbogens überwindet die Mauer, die das Stadtviertel vom „Dorf der Aussätzigen“ trennt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | ID
13 Juni 2009

In Bari fand am 5. Juni die erste Kundgebung „Die Farben der Freundschaft“ vom Land des Regenbogens statt.

IT | DE | PT | NL
24 Juni 2017
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Sommer der Solidarität: Jung und alt zusammen - die Familie von Sant'Egidio

5 Juni 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Sant'Egidio auf dem Evangelischen Kirchentag – Gebet, Begegnung und Feste mit vielen Jugendlichen

IT | ES | DE | FR
all news
• DRUCKEN
20 September 2016
Vatican Insider

Germania, il prossimo incontro di S.Egidio avverrà nei territori della pace di Westfalia

26 April 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi e la cancelliera: ''Curiosa, ammira il Papa e dice: voi cosa vi aspettate da me?''

21 Juni 2017
POW - Pressestelle des Ordinariates Würzburg

„Wir brauchen humanitäre Korridore“

20 Juni 2017
Sonntagsblatt

Gemeinschaft genießen

8 Juni 2017
La Repubblica - Ed. Genova

Il Cep in festa con la Scuola della pace

8 Juni 2017
Famiglia Cristiana

Merkel, Trump: divorzio in vista?

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
20 Juni 2017

Sterben auf dem Weg der Hoffnung

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Christians in the middle east: What Future ?

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

315 besuche

298 besuche

285 besuche

306 besuche
alle verwandten medien