Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
5 Februar 2016 | ROM, ITALIEN

Sant’Egidio feiert den 48. Jahrestag der Gemeinschaft im Zeichen eines christlichen Lebens als Volk

Neben vielen Freunden der Gemeinschaft war auch die durch die humanitären Kanäle angekommene Familie aus Syrien anwesend. Marco Impagliazzo: „Ich danke allen Freunden, die unsere Arbeit und unseren Traum begleiten.“

 
druckversion

"Das Volk von Sant'Egidio" hat sich mit seinen Freunden in großer Zahl zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft versammelt. Den Vorsitz übernahm Matteo Zuppi, der Erzbischof von Bologna. In seiner Homilie brachte er seine Freude über die Ankunft der ersten syrischen Flüchtlingsfamilie zum Ausdruck, die genau an diesem Tag in Rom angekommen war - was von großem Applaus beantwortet wurde. Die Familie kam durch die humanitären Kanäle nach Italien, die durch Sant'Egidio und die evangelischen Kirchen in Italien eingerichtet wurden. Zuppi erinnerte an die Jahre lange Geschichte des Dienstes an den Armen und am Frieden: "Heute feiern wir keine Institution, sondern eine Etappe auf dem am 7. Februar 1968 von Andrea Riccardi begonnenen Weg. Damals versammelt er eine kleine Schülergruppe, um über das Evangelium zu sprechen und das Leben im Dienst an den Armen einzusetzen mit der tiefen Einsicht, das eigene Herz und die Welt dadurch ändern zu können. Dieser Anspruch, die Welt besser zu machen, hat sich nicht geändert. Heute träumen und arbeiten wir noch mehr, damit die Menschen vom Krieg befreit und die Waffenarsenale aufgelöst werden und die Schande der Todesstrafe abgeschafft werde. Denn unsere Länder sollen nicht die Seelen zugrunde richten und zum bloßen Markt werden, denn die Welt möge den Weg der Einheit finden, und der Dialog möge die Vorurteile beseitigen. Ich denke an die Herausforderung des Friedens, die wir angehen müssen durch ein Netzwerk an Beziehungen, durch die Weisheit der Begegnung und ein inständiges Gebet."

Über den Traum und auch über Realismus sprach am Ende der Feier der Präsident von Sant'Egidio, Marco Impagliazzo, in seinem Grußwort: "Die Freundschaft zu den Armen hat uns in diesen Jahren zu einem Realismus hingeführt, der aus Erfahrungen in verschiedenen Bereichen und Ländern besteht. Das Lesen im Evangelium hat uns immer aufgerufen, von der Veränderung der Wirklichkeit zu träumen, von der Veränderung der Welt in einer Gemeinschaft, die immer mehr Freundin Gottes, der Armen und des Friedens sein will als Ausdruck eines christlichen Lebens als Volk." Am Ende der Liturgie wurde die gerade in Rom angekommene syrische Familie mit einem großen Applaus auf ihrem Ehrenplatz in der Basilika begrüßt.

Homilie von Matteo Zuppi (it) >>

Grußwort von Marco Impagliazzo >>

   

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
7 Februar 2017

Die Gemeinschaft Sant’Egidio wird 49 Jahre alt. Vielen Dank allen, die täglich diesen Traum durch #periferiealcentro (Peripherien in den Mittelpunkt) verwirklichen

IT | ES | DE | FR | PT | RU
26 Juli 2016
HAVANNA, KUBA

Sant'Egidio auf Kuba feiert den 48. Jahrestag der Gemeinschaft mit dem neuen Erzbischof Juan García Rodríguez

IT | ES | DE
28 Juni 2016
ANTWERPEN, BELGIEN

Liturgie mit den Armen zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

IT | EN | ES | DE | FR | HU
1 März 2016
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant'Egidio feiert den 48. Jahrestag der Gemeinschaft als Volk von Armen und Freunden der Armen

IT | DE
all news
• DRUCKEN
10 Februar 2017
RomaSette.it

Becciu a Sant’Egidio: «I poveri siano sempre il vostro tesoro»

10 Februar 2017
L'Osservatore Romano

Una presenza vivace

10 Februar 2017
Avvenire

Roma. Becciu: Sant'Egidio porta Cristo nelle periferie

9 Februar 2017
Agenzia SIR

Mons. Becciu: alla Comunità di S. Egidio, “continuare a costruire ponti” e lavorare per poveri e “integrazione di immigrati e rifugiati”

9 Februar 2017
ASCA

Roma, Sant'Egidio festeggia 49 anni col popolo della Comunità

9 Februar 2017
Vatican Insider

Becciu: “I manifesti? Il Papa ci ha riso su”

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
18 Februar 2017 | GENOA, ITALIEN

Liturgie à Gênes pour le 49e anniversaire de la communauté de Sant'Egidio

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente