Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 Februar 2016 | MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant'Egidio bei der Münchner Sicherheitskonferenz

Interreligiöser Dialog auf dem Weg zum Frieden und Schutz der Minderheiten im Nahen Osten

 
druckversion

Auf der Müncher Sicherheitskonferenz hat die Gemeinschaft Sant'Egidio gemeinsam mit der Hanns-Seidel-Stiftung eine Konferenz zum Thema "Zur Lage der christlichen und yezidischen Flüchtlinge in den syrischen Anrainerstaaten" organisiert, an der auch der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller, sowie Vertreter der christlichen und yezidischen Minderheiten aus Syrien und dem Irak, der UNO-Sonderberichterstatter über Religions- und Weltanschauungsfreiheit, Prof. Heiner Bielefeldt, und Erzbischof Schick, der Beaufragte der Deutschen Bischofskonferenz für weltkirchliche Fragen teilnahmen.

Bundesminister Müller dankte vor allem den Kirchen für ihren Einsatz, denn in vielen Krisenregionen ersetzen sie die fehlenden staatlichen Strukturen. Der interreligiöse Dialog sei von großer Bedeutung als Faktor der Konfliktlösung. Hier seien die Religionen und Kirchen gefordert. Verschiedene Teilnehmer wiesen in dieser Hinsicht auf das Modell der interreligiösen Treffen im Geist von Assisi hin, die seit 1986 von der Gemeinschaft Sant'Egidio organisiert werden und gerade in dieser Zeit von herausragender Bedeutung seien.

Prof. Klaus Reder von der Gemeinschaft Sant'Egidio erinnerte daran, dass unbedingt eine Lösung der Konflikte erforderlich sei, angefangen mit der humanitären Hilfe, um die Not der leidenden Bevölkerung in den Krisenregionen und vor allem der Minderheiten zu lindern. Er wies auf das neue Modellprojekt der Gemeinschaft Sant'Egidio und verschiedener evangelischer Kirchen in Italien hin, das in Zusammenarbeit mit der italienischen Regierung humanitäre Kanäle eingerichtet hat, um bedürftigen Flüchlingen im Libanon und Marokko durch humanitäre Visa einen sicheren Weg nach Italien zu ermöglichen, wo sie ihr Asylverfahren durchführen können. Dies Modell möchte einen Weg aufzeigen, um weitere Opfer auf dem Mittelmeer durch die Todesreisen zu verhindern, und soll in Zukunft auch auf weitere europäische Länder übertragen werden.


 




 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
8 Dezember 2016

Libyen, Sant'Egidio: erste Versöhnung zwischen Misurata und Zintan

IT | DE | FR | PT
2 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Die Gesichter und Stimmen der syrischen Kriegsflüchtlinge, die heute durch die #corridoiumanitari (humanitären Korridore) nach Italien gekommen sind

IT | ES | DE | FR | PT | CA | RU | HU
1 Dezember 2016

Weitere 100 Flüchtlinge durch die #corrideiumanitari (humanitären Korridore) in Sicherheit. Das Projekt wird ein Jahr alt und erreicht die Quote 500

IT | DE | FR | PT
30 November 2016
STUTTGART, DEUTSCHLAND

Kundgebung zum Aktionstag "Städte für das Leben"

29 November 2016

Zum 75. Jahrtag der Deportation der Juden aus Unterfranken zieht ein langer Gedenkzug mit Lichtern durch die Fußgängerzone

26 November 2016
DEUTSCHLAND

Ehemaliger unschuldiger Todeskandidat beeindruckt hunderte Jugendliche und ruft sie zum Einsatz für Menschlichkeit und Barmherzigkeit auf

all news
• DRUCKEN
8 Dezember 2016
Vatican Insider

Libia, Sant’Egidio: prima riconciliazione tra Misurata e Zintan

3 Dezember 2016
Radio Vaticana

Pace in Colombia: ex guerriglieri iniziano il disarmo

30 November 2016
Main-Post

Dem Vergessen könnte das Morden folgen

29 November 2016
Volksblatt

Erinnerung an Deportation jüdischer Würzburger vor 75 Jahren - Warnungen vor aktuellen Entwicklungen

23 November 2016
Il Fatto Quotidiano

Non solo faide, al Sud si parla di pace

22 November 2016
Avvenire

Sant'Egidio. «Quella in Centrafrica non è una guerra di religione»

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
10 Dezember 2016 | MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Der Spielzeugmarkt 2016 - "Kommt, wir helfen Afrika!"

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Libya: The humanitarian agreement for the region of Fezzan, signed at Sant'Egidio on June 16th 2016 (Arabic text)

Nuclear Disarmament Symposium on the 70 th anniversary of the atomic bomb. Hiroshima, August 6 2015

alle dokumente
• BÜCHER

Religioni e violenza





Francesco Mondadori

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri