Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
5 März 2016 | ROM, ITALIEN

Die Regierenden Kapitäne von San Marino besuchen Sant'Egidio: Hier gibt es ein internationales Netzwerk der Solidarität

Treffen mit dem Präsidenten Marco Impagliazzo und mit Flüchtlingen, die durch die humanitären Kanäle nach Italien gekommen sind

 
druckversion

"In der einfachen Gemeinschaft Sant'Egidio besteht wirklich ein internationales Netzwerk der Solidarität. Es gibt zudem aktive Diplomatie, um den Dialog unter den Völkern zu fördern. Daher stammt die Verbundenheit mit San Marino, zu dessen Grundwerten Friede und Freiheit gehören." Hier das Video

Mit diesen Worten kommentierten die Regierenden Kapitäne der Republik San Marino, Lorella Stefanelli und Nicola Renzi, in Begleitung des Außenministers Pasquale Valentini den Besuch bei der Gemeinschaft Sant'Egidio, wo sie vom Präsidenten Marco Impagliazzo empfangen wurden. Das sehr herzliche Treffen ist Teil einer langen Geschichte der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Republik San Marino und der Gemeinschaft Sant'Egidio, zwischen denen 2012 ein Sitzstaatabkommen geschlossen wurde.
Die Regierenden Kapitäne besuchten die
“Schule für italienische Sprache und Kultur” der Gemeinschaft und sprachen mit einigen Flüchtlingen und Neueuropäern, z.B. mit Jasmine, die vor wenigen Tagen mit ihrer kranken Tochter durch die humanitären Kanäle nach Italien einreisen konnte. Sie erzählten ihre Geschichten und von der Aufnahme in Italien. Einige Schüler der Schule, die schon länger in Italien lebten, erzählten von ihrem Besuch in San Marino und brachten ihre Bewunderung für die schöne und gepflegte Stadt zum Ausdruck.

Der Besuch wurde in Sant'Egidio mit einem Gespräch mit Marco Impagliazzo und einer Delegation der Gemeinschaft über das Thema der Aufnahme von Flüchtlingen fortgesetzt, die nach Europa kommen; ein weiteres Thema war vor allem die internationale Zusammenarbeit mit dem afrikanischen Kontinent.
Bei dem Treffen äußeren die Regierenden Kapitäne und der Außenminister ihre besondere Wertschätzung und ihr Interesse für die von Sant'Egidio mit den evangelischen Kirchen und der Waldensertafel organisierte Initiative der humanitären Kanäle, sowie für den Einsatz zur Registrierung afrikanischer Kinder beim Einwohnermeldeamt durch das BRAVO-Programm. Das Gespräch hat die Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft Sant'Egidio im Geist der Prinzipien der Unabhängigkeit und Freiheit gestärkt, die Grundlagen einer der ältesten Republiken der Welt sind.
Der Besuch endete mit der Teilnahme der Delegation aus San Marino am Abendgebet der Gemeinschaft Sant'Egidio in der Basilika Santa Maria in Trastevere.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
18 April 2017
PARIS, FRANKREICH

Im Quai d’Orsay von Paris wurde ein Kooperationsabkommen zwischen Sant’Egidio und der französischen Regierung unterzeichnet

IT | DE | FR
23 Dezember 2011

Pajule (Norduganda): Durch das BRAVO!-Programm bekommen 200 Schüler eine Geburtsurkunde

IT | ES | DE | PT | CA | NL | RU
8 November 2011

Burkina Faso: Besuch des Ministers für Territorialverwaltung beim Fortbildungskurs für Standesbeamte

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
2 November 2011

Ouagadougou (Burkina Faso) - Eröffnung des ersten vom BRAVO!-Programm zur universalen und kostenlosen Registrierung der Geburten organisierten Fortbildungskurses für Standesbeamte

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
6 September 2011

Bravo!, die Kampagne zur unentgeltlichen Geburtenregistrierung hat in Mosambik begonnen!

IT | ES | DE | FR | PT | CA | RU
17 Mai 2011

Monrovia (Liberia) - Durch das Bravo!-Programm wurden 200 Kinder registriert, ein hoffnungsvoller Beginn für viele

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
5 August 2017
L'Eco di Bergamo

Impagliazzo: "Caccia alle ONG ora basta, si perseguano i trafficanti"

4 August 2017
Avvenire

Marco Impagliazzo: Il vero allarme. Morti in mare e deficit di umanità

4 August 2017
SIR

Migranti: Impagliazzo (Comunità di Sant’Egidio), “le polemiche di questi giorni non aiutano a dare risposte”

18 Juli 2017
Avvenire

Malawi. «Bravo!» salva i bambini invisibili

5 Juli 2017
Corriere.it

Corridoi umanitari, il primo arrivo in Francia. Impagliazzo: “Questa è l’Europa solidale che vogliamo”

4 Juli 2017
Vatican Insider

Sant’Egidio, accolti a Fiumicino 52 profughi siriani con i corridoi umanitari ecumenici

alle pressemitteilungen
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente

FOTOS

685 besuche

679 besuche

677 besuche

631 besuche

651 besuche
alle verwandten medien