Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
24 Juni 2016 | NEW YORK, VEREINIGTE STAATEN

Flüchtlinge - die humanitären Korridore bei der UNO als nachzuahmender Vorschlag

Eine Delegation des italienischen Außenministeriums und der Gemeinschaft Sant'Egidio erläutert in New York die Ergebnisse und Perspektiven eines Projektes, das eine Alternative zu den "Todesreisen" darstellt

Flüchtlinge, , , ,
 
druckversion

Am Sitz der ständigen Vertretung Italiens bei den Vereinten Nationen in New York wurde am 22. Juni über die humanitären Korridore gesprochen.

Eine Delegation der italienischen Regierung in Vertretung des Vizeaußenministers und Ministers für internationale Zusammenarbeit, Mario Giro, und der Gemeinschaft Sant'Egidio mit Cesare Zucconi haben die Initiative der humanitären Korridore vorgestellt.

Anwesend war auch eine Gruppe von bei der UNO akkreditierten Botschaftern und Vertretern von internationalen Organisationen. Es wurde eine erste Bilanz der Initiative gezogen, die auf der Grundlage eines Abkommens zwischen dem italienischen Innen- und Außenministerium mit der Gemeinschaft Sant'Egidio, der Union der Evangelischen Kirchen in Italien und der Waldensertafel durchgeführt wird und durch die bisher fast 300 syrische und irakische Flüchtlings auf sicherem Weg nach Italien einreisen konnten.

Bei dem Treffen wurde vor allem die Übertragbarkeit des Projektes hervorgehoben. Weitere Länder wurden ermutigt, sich für die Rettung von Menschenleben und die Bekämpfung des Menschenhandels einzusetzen und legale und sichere Zugangswege nach Europa einzurichten, insbesondere für bedürftige Personen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
22 Mai 2017
MAILAND, ITALIEN

Milán responde al racismo con un #20maggiosenzamuri: el realismo de la acogida

IT | ES | CA
all news
• DRUCKEN
28 Mai 2017
Catalunya Cristiana

Els corredors, una gran esperança

18 Mai 2017
Avvenire

"I corridoi umanitari? Sono alternativi agli sbarchi"

4 Mai 2017
AlfayOmega

Un año salvando vidas: el éxito de los corredores humanitarios. Todo a punto en España

3 Mai 2017
Avvenire

Corridoi umanitari: in Francia anche il loro futuro è appeso al voto

28 April 2017
Redattore Sociale

Migranti, 800 persone salvate con i "corridoi di pace"

28 April 2017
Il Sole 24 ore

Il governo punta ai corridoi umanitari: viaggi sicuri e integrazione garantita

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 Mai 2017 | PERUGIA, ITALIEN

I migranti e noi - Possibili buone pratiche di accoglienza

20 Mai 2017 | ANTWERPEN, BELGIEN

Refugees Welcome: festa con i rifugiati e richiedenti asilo

9 Mai 2017 | MAILAND, ITALIEN

Preghiera in memoria del profugo maliano deceduto nella Stazione Centrale di Milano

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• KEINE TODESSTRAFE
7 Oktober 2015
VEREINIGTE STAATEN

The World Coalition Against the Death Penalty - XIII world day against the death penalty

5 Oktober 2015
EFE

Fallece un preso japonés tras pasar 43 años en el corredor de la muerte

24 September 2015

Pope Francis calls on Congress to end the death penalty. "Every life is sacred", he said

12 März 2015
Associated Press

Death penalty: a look at how some US states handle execution drug shortage

12 März 2015
AFP

Arabie: trois hommes dont un Saoudien exécutés pour trafic de drogue

9 März 2015
Reuters

Australia to restate opposition to death penalty as executions loom in Indonesia

9 März 2015
AFP

Le Pakistan repousse de facto l'exécution du meurtrier d'un critique de la loi sur le blasphème

9 März 2015
AFP

Peine de mort en Indonésie: la justice va étudier un appel des deux trafiquants australiens

28 Februar 2015
VEREINIGTE STAATEN

13 Ways Of Looking At The Death Penalty

15 Februar 2015

Archbishop Chaput applauds Penn. governor for halt to death penalty

11 Dezember 2014
MADAGASKAR

C’est désormais officiel: Madagascar vient d’abolir la peine de mort!

3 Dezember 2014

5th Circuit Court of Appeals stops execution of Scott Panetti!

gehen keine todesstrafe
• DOKUMENTE

Dossier: What are the humanitarian corridors

alle dokumente