Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 September 2016 | ASSISI, ITALIEN

Assisi, Patriarch Bartholomäus: "Der Friede ist eine individuelle und eine institutionelle Entscheidung; er erfordert eine innere Bekehrung und eine Veränderung in der Politik"

 
druckversion

"Den Frieden aufzubauen ist eine Frage der individuellen und der institutionellen Entscheidung. Es beginnt in unserem Inneren und strahlt nach außen aus, vom Lokalen hin zum Globalen. Auf diese Weise erfordert der Friede eine innere Bekehrung, eine Veränderung in der Politik und im Verhalten." Dies äußerte Bartholomäus I. in seiner Rede bei der Eröffnungsveranstaltung des Internationalen Friedenstreffens "Durst nach Frieden. Religionen und Kulturen im Dialog" in Assisi, 30 Jahre nach dem historischen Gebet, das Johannes Paul II. gewollt hatte.

Für den Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel sei es notwendig, "sich gegenseitig mit Liebe und Mitleid in die Augen zu schauen". Er veranschaulichte dies, indem er an seinen berühmten Vorgänger, Patriarch Athenagoras, erinnerte, dessen Umarmung mit Papst Paul VI. in Jerusalem im Jahr 1964 berühmt geworden war. "Ich war ihm als junger Mann begegnet", erinnerte Bartholomäus. "Er war dafür bekannt, dass er Konflikte löste, indem er die betroffenen Parteien zur Begegnung einlud. Er sagte ihnen: Kommt, schauen wir uns in die Augen und schauen wir, was wir uns zu sagen haben. Er hatte gut verstanden, dass der Friede etwas persönliches ist!"

Bartholomäus I. sprach von der "Trauer der ganzen Welt" wegen des Erdbebens, das Mittelitalien betroffen hat. Er sprach von der Rettung der Umwelt als einem der Themen im interreligiösen Dialog: "Die Art, in der sich der Mensch vor der Schöpfung verhält, hat direkte Auswirkungen auf die Art und Weise, mit der er den anderen Menschen gegenübertritt. Jedes ökologische Unterfangen wird danach beurteilt werden, wie es sich auf das Leben der Armen auswirkt. Das Problem der Umweltverschmutzung hängt mit dem Problem der Armut zusammen." 

Im gleichen Geist lenkte der Patriarch, der im April diesen Jahres gemeinsam mit Papst Franziskus die Insel Lesbos besuchte, die Aufmerksamkeit auf das Thema der Flüchtlinge: "Wir haben Episoden auf der Welt erlebt, bei denen Migranten Ausgrenzung und Gewalt erfahren haben."

Während des Friedenstreffens, das die Gemeinschaft Sant'Egidio, die Diözese Assisi und die Franziskanischen Famlien veranstalten, wird Patriarch Bartholomäus am 19. September die Ehrendoktorwürde für international Beziehungen durch die Universität Perugia verliehen bekommen. Bei der Schlussveranstaltung am 20. September wird er in Anwesenheit von Papst Franziskus eine Rede halten.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 November 2016
BUDAPEST, UNGARN

Der Geist von Assisi in Ungarn - Christen, Juden und Muslime am Tisch mit den Armen in Budapest

IT | ES | DE | FR | RU
29 Oktober 2016

In Assisi haben wir alle gemeinsam über Frieden gesprochen und für den Frieden gebetet. Gemeinsam haben wir starke Worte für den Frieden gesagt

IT | DE | FR | PT
27 Oktober 2016

Die interreligiösen Treffen "Durst nach Frieden" in Benin und Burkina Faso zum 30. Jahrestag des Geistes von Assisi

IT | ES | DE | HU
27 Oktober 2016

30 Jahre nach dem Friedensgebet von Assisi - der wichtige Einsatz der Religionen zur Eindämmung von Krieg und Terror

IT | ES | DE | FR
25 Oktober 2016
MANAGUA, NICARAGUA

Durst nach Frieden in Lateinamerika - das Treffen der Religionen im Geist von Assisi

IT | ES | DE | FR
20 Oktober 2016

Ein Monat nach Assisi 2016 mit vielen Treffen, die weltweit auf den "Durst nach Frieden" antworten

IT | EN | ES | DE | FR | PT | RU
all news
• DRUCKEN
29 Oktober 2016
La Civiltà Cattolica

Intervista a Papa Francesco in occasione del viaggio apostolico in Svezia

5 Oktober 2016
Avvenire

Marco Impagliazzo: Nel tempo del noi

2 Oktober 2016
Avvenire

Quale accoglienza? Il metodo «adottivo» che emerge da Assisi

30 September 2016
Vida Nueva

Marco Impagliazzo: “Los líderes musulmanes deben denunciar con más valentía el terrorismo”

30 September 2016
Il Ticino

Alle sorgenti della pace in un mondo assetato

29 September 2016
Famiglia Cristiana

«Il primo posto va a chi soffre»

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
30 Oktober 2016 | MADRID, SPANIEN

La Paz es el nombre de Dios: el Espíritu de Asís sopla también en Madrid

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE
Comunità di Sant'Egidio

Programme of Assisi 2016 - Thirst for peace - ENGLISH

alle dokumente

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri