Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
9 September 2008

Mosambik, Indonesien, Deutschland: die Feste vom „Land des Regenbogens“ kennen keine Grenzen

 
druckversion

„Wir sind Kinder der ganzen Erde und wollen die Welt verändern.
Wir sind viele, aber wir sind nicht alle gleich. Wir haben viele Hautfarben und jedes Alter“.
So heißt es in der Erklärung vom „Land des Regenbogens“, zu dem Zehntausende Kinder auf der Welt gehören.

Das konnte man in den letzten Augusttagen erkennen, als das „Land des Regenbogens“ in verschiedenen Ländern doch im gleichen Geist der Solidarität verschiedene Feste veranstaltet hat: in Pemba in Mosambik, in Djakarta in Indonesien, in Mönchengladbach in Deutschland.

Pemba, Mosambik, 23. August: „Novos Tempos, Amigos para Sempre!“ („Neue Zeiten, Freunde für immer!“)

Tänze, Musik, Reden und Zeugnisse über Frieden, Solidarität und eine Umwelt voller Klänge, Lichter und Farben... das alles hat den 23. August gekennzeichnet. An diesem Tag wurde das 6. Fest der Bewegung „Land des Regenbogens“ im Zentrum der Gemeinschaft Sant’Egidio von Pemba veranstaltet.

Mehr als 500 Jugendliche, Kinder und Erwachsene haben als Gäste an der Veranstaltung mit Musik, Tänzen und Gedichten teilgenommen.

Auch (katholische und nationale) Radiosender haben die Bedeutung der Veranstaltung als ein Teil der Feierlichkeiten zum 40. Jahr der Gemeinschaft Sant’Egidio hervorgehoben. 
 
Das bedeutende Wachstum der Bewegung „Land des Regenbogens“ ist eine große Chance für das Land, denn damit ist die Möglichkeit gegeben, unter der jungen Generation eine Kultur des Friedens, der Solidarität und des Zusammenlebens zu verbreiten.

Das Fest dauerte dreieinhalb Stunden und schien kein Ende nehmen zu wollen, so begeistert waren alle Besucher.

Djakarta, Indonesien, 31. August: „KAMU ADALAH SAHABAT“ (Du bist ein Freund)

In einem großen Zelt, das mitten im Stadtviertel Sunter aufgestellt worden war, kamen über 400 Kinder zusammen: Kinder der Schule des Friedens, aus dem Programm der Fernadoptionen und Straßenkinder, mit denen seit einigen Monaten eine Freundschaft besteht. Es gab keine Trennungen unter Ethnien oder Religionen bei dem großen Fest. Neben Liedern und Tänzen gab es Zeugnisse der Kinder von der Schule des Friedens, die auch den vielen Erwachsenen (Lehrern, Eltern, Freunden) halfen, die Bedeutung vom „Land des Regenbogens“ zu verstehen. Mina, 12 Jahre: „Ich ging nicht mehr in die Schule, doch die älteren Freunde haben mir geholfen, die Schule wieder zu besuchen“. Und Danny, 13 Jahre: „In der Schule des Friedens gefällt es mir am besten, wenn wir die alten Leute besuchen“.

Mönchengladbach, Deutschland: 40 Jahre Freundschaft

Das Fest vom „Land des Regenbogens“ zum 40. Jahr der Gemeinschaft fand im Stadtviertel Venn statt, in dem die Gemeinschaft von Mönchengladbach vor über 20 Jahren die Schule des Friedens begann.

Es war wie beim Treffen einer Familie: viele Kinder, Jugendliche, Mütter und alte Menschen, die in einer tiefen Freundschaft mit der Gemeinschaft Sant’Egidio verbunden sind.

Diese Freundschaft begleitet verschiedene Altersstufen des Lebens und baut Brücken zwischen Kindern und alten Menschen, Jugendlichen und Menschen mit unterschiedlichster Herkunft. Es ist wirklich eine Freundschaft ohne Grenzen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries übergibt DREAM den German Global Health Award

IT | ES | DE | FR | PT | CA
16 Mai 2017
ROM, ITALIEN

Auf der Straße mit Sant’Egidio: Familien, Schüler und Neueuropäer gemeinsam für eine menschlichere Stadt

IT | DE | PT
25 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Für die jungen Europäer ein „Erasmusprogramm für Beschäftigung“ – Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und den interreligiösen Dialog intensivieren

IT | EN | ES | DE | FR | PT
5 April 2017
BENIN

Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Benin: ein Kreuzungspunkt von Ethnien vermittelt die Freude des Zusammenlebens

IT | DE | NL
2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
all news
• DRUCKEN
22 April 2017
L'Osservatore Romano

Senza arrendersi alla disumanità

20 April 2017
SIR

Corridoi umanitari: Caritas Italiana e Comunità di Sant’Egidio in Etiopia per aprire il primo canale dall’Africa

15 April 2017
Redattore Sociale

Pranzo di Pasquetta solidale per 250 senza dimora

14 April 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Il mercato della fede tra sette, miracoli e promesse di soluzione dei problemi quotidiani

14 April 2017
Giornale di Arona

Riscoprire il vero significato della Pasqua con i volontari della Comunità di Sant'Egidio

10 April 2017
Vatican Insider

Senzatetto e poveri, apre la “Lavanderia del Papa”

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

La Comunità di Sant'Egidio e i poveri in Liguria - report 2015

Sintesi, Rapporti, Numeri e dati sulle persone senza dimora a Roma nel 2015

Le persone senza dimora a Roma

La povertà in Italia

Alcune storie raccolte al telefono della Comunità di Sant’Egidio - 2014

Gli aiuti umanitari in Siria e Libano

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

164 besuche
alle verwandten medien