Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
15 September 2008

Mailand – Gebetswache als Antwort auf die Gewalt nach den tragischen Übergriffen, die zum Tod eines jungen Italieners mit afrikanischer Abstammung geführt haben

 
druckversion
Absurde Gewalt, eine minimale Schwelle für gesellschaftliches Zusammenleben muss neu garantiert werden
 
Der Tod von Abdul Willian Guibre, der am 14. September in Mailand auf brutale Weise ermordet wurde, und die Übergriffe auf einen Rumänen, der aus einem Hinterhalt in Rom überfallen wurde, sind eine tiefe Wunde und ein weiteres Signal für ein gefährliches Klima der Gewalt, das durch hasserfüllte Predigten gegen Immigranten, Roma und Rumänen gefördert wurde und die Schwelle zur Gewalt bis in eine nicht mehr akzeptierbare Tiefe abgesenkt hat.
Indem man leichtfertig Sündenböcke ausmacht und toleriert und bei Straftaten in öffentlichen Reden Minderheiten und „Kategorien“ von Menschen beschuldigt und lauthals verbreitet und dabei nicht bei einzelnen Personen die Verantwortung sucht, scheint die Schwelle des gesellschaftlichen Zusammenleben in unseren Städten gesunken zu sein.
Die Gemeinschaft Sant’Egidio ruft voll Kummer alle auf, den Tonfall zu mäßigen und nicht bei „Wahrnehmungen von Unsicherheit“ Zuflucht zu suchen. Denn dabei besteht die Gefahr, dass gewalttätige Splittergruppen diese Lage als pseudorechtliche Rechtfertigungen nach dem Motto der Selbstjustiz interpretieren. Gewalt und Intoleranz müssen verurteilt werden, denn sie wachsen im städtischen Lebensumfeld durch solche Taten und bilden eine Schranke für ein Verhalten und eine öffentliche Debatte, die zu oft durch gewalttätige und rassistische Äußerungen verschmutzt ist. 
Der ungerechte Tod von Abdul, einem Jugendlichen mit afrikanischer Herkunft, der italienische Staatsbürger war, ist für uns der Anlass, eindringlich darauf hinzuweisen, dass wir neu über die Grundlagen für das Zusammenleben nachdenken müssen. Mailand und alle italienischen Städte sollen nämlich keine unbewohnbaren Städte für die Armen werden und keine gefährlichen Städte für alle, die kein gewalttätiges Klima wollen.
 
Die Gemeinschaft Sant’Egidio von Mailand
lädt zu einer Gebetswache für die Opfer der Gewalt und gegen den Hass ein: 
Montag, 15. September um 20.00 Uhr
Kirche S.Bernardino, Via Lanzone 13
 

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Andrea Riccardi beim Abendgebet

1 Mai 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Festgottesdienst mit den Armen und Freunden der Gemeinschaft

10 April 2017
DEUTSCHLAND

Ökumenische Gedenkfeiern für die Glaubenszeugen und Märtyrer unserer Zeit

3 April 2017

Auf dem Weg zum Osterfest 2017 - Gedenkgebete an die Märtyrer unserer Zeit

IT | ES | DE | CA
3 April 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Eine neue Familie über den Tod hinaus - Das Gebet für die einsam Verstorbenen in München

IT | DE
24 März 2017
ROM, ITALIEN

Ökumenischer Gottesdienst für Europa am Vorabend des 60. Jahrestages der Römischen Verträge

IT | DE | FR
all news
• DRUCKEN
12 April 2017
Roma sette

Santa Maria in Trastevere, preghiera per i martiri del nostro tempo

12 April 2017
Avvenire

Quelle vittime come «tizzoni di speranza»

12 April 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Roma, sabato 22 il Papa in preghiera a San Bartolomeo sull'isola Tiberina

20 März 2017
Main-Post

Zum Gedenken an die Einsamen

21 Dezember 2016
Roma sette

La preghiera per Gregory, ucciso dal freddo

19 Dezember 2016
Avvenire

Senzatetto. Clochard morto di freddo a Roma

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 Mai 2017 | MANILA, PHILIPPINEN

Prayer for the victims of terrorism and violence in #Marawi (Mindanao) and all over the world.

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Preghiera per Elard Alumando

Predicazione di Mons. Vincenzo Paglia alla veglia di preghiera per la pace e in memoria delle vittime degli attacchi terroristici a Parigi

Omelia di S.E. Paul R. Gallagher per la commemorazione dei martiri contemporanei

Omelia della liturgia in memoria di coloro che sono morti per gravi malattie, 1 novembe 2014, Roma

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla veglia di preghiera "Morire di Speranza"

Omelia di Mons. Matteo Zuppi alla veglia di preghiera per la liberazione dei metropoliti di Aleppo

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2016/2017





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

1198 besuche

1245 besuche

1274 besuche

1350 besuche

1416 besuche
alle verwandten medien
MEHR

29/05/2017
Gedenken an die Armen

Das tägliche Gebet