Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 November 2008

Die Zivilisation des Friedens: Religionen und Kulturen im Dialog.
Internationales Friedensgebetstreffen auf Zypern

 
druckversion

Das von der Gemeinschaft Sant’Egidio und der Kirche von Zypern organisierte Treffen findet vom 16. – 18. November in Nikosia statt.

 

Die Veranstaltung auf Zypern ist eine weitere Etappe auf dem Pilgerweg, den die Gemeinschaft Sant’Egidio organisiert hat, um das Erbe des historischen Weltfriedensgebetes aufzugreifen, das Johannes Paul II. am 27. Oktober 1986 nach Assisi einberufen hatte.

In den vergangenen zweiundzwanzig Jahren haben Männer und Frauen der verschiedenen Kulturen und Religionen auf Einladung der Gemeinschaft einen Weg von Begegnungen, Dialog und Friedensgebet zurückgelegt und dabei verschiedene Orte der Welt besucht, um überall den “Geist von Assisi“ zu verbreiten, Freundschaften aufzubauen und Zusammenarbeit zu fördern und die gemeinsame Absicht zu bezeugen, eine Kultur des Zusammenlebens aufzubauen.  
 

Bei der Eröffnung des vergangenen Treffens in Neapel im Oktober 2007 sagte Papst Benedikt XVI.: „Wir sind alle berufen, unter Achtung der Verschiedenheit der einzelnen Religionen für den Frieden zu arbeiten und uns für die Förderung der Versöhnung unter den Völkern einzusetzen. Der echte ‚Geist von Assisi’ widersetzt sich jeder Form von Gewalt... die Religionen können und sollen beste Möglichkeiten anbieten für den Aufbau einer friedvollen Menschheit, weil sie zum Herzen des Menschen vom Frieden sprechen“. 
 

Das Treffen von Zypern ist Bestandteil dieses Einsatzes.
Die Insel im Herzen des Mittelmeeres, die die Predigt des Apostels Paulus kennen gelernt hat und die ein Ort der Begegnung verschiedener Kulturen und Religionen ist, beherbergt in den Tagen des Treffens einige Hundert Persönlichkeiten aus allen Teilen der Welt, Religionsvertreter sowie Menschen aus Kultur und Politik. Sie werden die ca. 20 Podien gestalten, die – wie es der Tradition dieser Treffen entspricht – auch der Öffentlichkeit zugänglich sind.   

Die Schlusszeremonie findet am 18. November im Herzen der Hauptstadt Nikosia statt, bei der ein Friedensappell verkündet wird. Wie schon in den vergangenen Jahren wird die Homepage das Ereignis durch direkte Videoübertragungen begleiten. 
 

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
24 Oktober 2011

Der Geist von Assisi: 25 Jahre Friedensgebet

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
24 Juli 2010

Barcelona, 3.- 5 Oktober 2010 - Internationales Friedensgebetstreffen: "Zusammenleben in Krisenzeiten. Familie von Völkern, Familie Gottes".

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
20 März 2017
MOSKAU, RUSSLAND

Caritativer Einsatz in den verschiedenen Religionen. Dialogabend im Geist in Assisi

IT | DE
14 Juni 2011

Dresden: Einsatz für das Leben und für den Schutz der Roma, die Themen von Sant'Egidio beim Kirchentag 2011 der evangelischen Kirche in Deutschland

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
3 Juni 2011

Rom: In der St. Bartholomäusbasilika wurde die Stola von Ragheed Aziz Ganni übergeben, einem in Mosul im Irak getöteten chaldäischen Priester

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
7 Mai 2011

Antwerpen (Belgien): Rudern für den Frieden

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
28 November 2016
FarodiRoma

La preghiera per la pace da Wojtyla a Bergoglio in un libro di Paolo Fucili

15 September 2016
Iglesia en directo

Asís: el diálogo interreligioso por la paz, 30 años después

21 September 2016
Vida Nueva

Papa Francisco en Asís: “Solo la paz es santa, y no la guerra”

19 September 2016
CATALUNYARELIGIO.CAT

Francesc se suma al compromís de les religions per la pau a Assís

17 Juni 2017
Avvenire - Ed. Milano

Veglia per "morti di speranza"

21 Mai 2017
Deutsche Welle

Bundesregierung will Religionen stärker in die Pflicht nehmen

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
20 Juni 2017

Sterben auf dem Weg der Hoffnung

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente