Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 November 2008

ZYPERN AUF DEM WEG ZUR EINHEITDER FALL DER MAUER IST NICHT MEHR NUR EIN TRAUM

Eine Delegation von Vertretern verschiedener Religionen überschreitet die grüne Linie, die Zypern teilt

 
druckversion

Programm
Konferenzorte
TV/Web Übertragung
Pressespiegel
Videos


40 Oberhäupter aller Religionen überschreiten die letzte Mauer. Sie durchtrennt eine Hauptstadt Europas. Der Präsident des europäischen Zypern kündigt hartnäckiges Verfolgen des Dialogs mit dem türkisch-zypriotischen Teil an: Es ist nicht wenig für den ersten Tag des Interreligiösen Meetings von Menschen und Religionen unter dem Titel "Die Zivilisation des Friedens", der von der Gemeinschaft Sant`Egidio vorangetrieben wird, zum ersten Mal gemeinsam mit der orthodoxen Erzdiözese von Zypern.

Zum 22. Mal versammelt das Treffen über 200 Religionsführer aus über 60 Ländern. Fast ein Vierteljahrhundert zuvor hatte Papst Johannes Paul II die Religionsoberhäupter der Welt nach Assisi eingeladen und sie ermuntert, einer neben dem anderen für den Frieden zu beten.

Dem Gründer der Gemeinschaft Sant’Egidio, Andrea Riccardi zufolge war diese Geste weder die Utopie eines mystischen Papstes noch ein trostreiche Traum angesichts der beiden Weltmächte des Kalten Krieges.  Vielmehr sei es eine prophetische Geste gewesen zu deren Erklärung der Papst das Bild einer Baustelle für den Frieden gebrauchte. «Dies ist" – so Riccardi bei der Eröffnung - "unsere Baustelle, auf der wir seit 22 Jahren arbeiten".

Diese Baustelle hat heute zwei Zeichen hervorgebracht, die für die seit 1974 zweigeteilte Insel wichtig sind. Damals hatte ein vom griechischen Militärregime ins Werk gesetzter Putsch gegen die zypriotische Führung der Türkei die Gelegenheit für eine Invasion in den Norden der Insel geliefert. 

Heute hat erstmalig eine Delegation von 40 Führern verschiedener Religionen den Fußgänger Checkpoint in der Ledra Straße überquert, der einer der beiden Durchgänge zwischen dem griechisch- bzw. und türkisch-zypriotischen Teil der Insel ist, die immer noch durch die letzte Mauer innerhalb Europas getrennt wird.

Die Delegation hatte sich um 12.00 Uhr am Checkpoint Ledra Straße eingefunden, um den türkischen Teil Nikosias zu betreten. Hierzu legte man den Behörden der selbsternannten Republik den Pass vor, um sich ein Visum für den Eintritt geben zu lassen. Der Vorgang ging zügig und in großer Höflichkeit vonstatten.

Der illustre Zug überquerte den Basar, der gleich hinter dem Checkpoint im Norden Nikosias liegt und begab sich zur Selymie Moschee, der alten katholischen Haghia Sophia Kathedrale. Sie ist eines der bedeutendsten Beispiele für gotische Baukunst auf Zypern. Die Kathedrale wurde 1209 zur Ehre der Herrscherdynastie der Lusingans erbaut und nach der Eroberung durch das ottomanische Reich im Jahre 1570 in eine Moschee umgewandelt .

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
19 November 2016

Der assyrische Patriarch Mar Gewargis III. besuchte Sant'Egidio: "Diese Geschwisterlichkeit schenkt uns Hoffnung"

IT | ES | DE | PT | CA | HU
3 November 2016
BUDAPEST, UNGARN

Der Geist von Assisi in Ungarn - Christen, Juden und Muslime am Tisch mit den Armen in Budapest

IT | ES | DE | FR | RU
2 November 2016
ROM, ITALIEN

Freundschaftsabkommen zwischen Sant'Egidio und Rissho Kosei-kai - Dialog und Leidenschaft für die Herausforderungen unserer Zeit

IT | ES | DE | FR | PT | RU
27 Oktober 2016

30 Jahre nach dem Friedensgebet von Assisi - der wichtige Einsatz der Religionen zur Eindämmung von Krieg und Terror

IT | ES | DE | FR
27 Oktober 2016

Die interreligiösen Treffen "Durst nach Frieden" in Benin und Burkina Faso zum 30. Jahrestag des Geistes von Assisi

IT | ES | DE | HU
17 Oktober 2016
HAVANNA, KUBA

"Sed de Paz" - interreligiöser Dialog und Friedensgebet einen Monat nach dem Treffen von Assisi

IT | ES | DE
all news
• DRUCKEN
28 November 2016
FarodiRoma

La preghiera per la pace da Wojtyla a Bergoglio in un libro di Paolo Fucili

18 November 2016
L'Osservatore Romano

Insieme per la pace

18 November 2016
SIR

Ecumenismo: mons. Spreafico, “una spinta per le nostre Chiese ad uscire”

18 November 2016
Avvenire

Il convegno. Cattolici ed evangelici il dialogo «del fare»

3 November 2016
Zenit

Sant’Egidio: accordo di amicizia con la Rissho Kosei-kai

27 Oktober 2016
L'huffington Post

Marco Impagliazzo: A 30 anni dalla preghiera per la pace di Assisi l'impegno delle religioni è sempre più necessario per arginare guerre e terrore

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente
• BÜCHER

L'abbraccio di Gerusalemme





Paoline

il senso della vita





Francesco Mondadori
alle bücher

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri