Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
16 November 2008

Der Oberrabiner von Haifa Cohen: Einladung des Friedenstreffens von Sant`Egidio nach Jerusalem

 
druckversion

Programm
Konferenzorte
TV/Web Übertragung
Pressespiegel
Videos


NICOSIA – Die Einladung an Muslime, Juden und Christen als eine Familie wurde ausgesprochen vom Oberrabbiner von Haifa, Shear Yashuv Cohen, während seines Grußwortes auf dem internationalen Friedenstreffen mit dem Titel "Die Zivilisation des Friedens: Religionen und Kulturen im Dialog", das die Gemeinschaft Sant`Egidio und die orthodoxe Kirche von Zypern veranstalten. Es findet vom 16.-18. November in Nikosia statt, der letzten Hauptstadt Europas, die durch eine Mauer geteilt ist. Es seien, so Cohen, auch Mauern zwischen den Kindern Abrahams, die "eine einzige Familie sind: Muslime, Juden und Christen. Wir betrachten Abraham als unseren Vater. Es ist schwer, eine Familie wieder zu vereinen, wenn die Geschwister keinen Frieden haben... Ein einziger Vater jedoch, ein einziger Gott, hat uns das Leben gegeben ... Abraham hatte ein Zelt, das nach allen vier Himmelsrichtungen offen war, weil er die Menschen verschiedenen Denkens aufnehmen wollte. Als er drei Beduinen aufnahm, die auf ihn zukamen, "dankte er Gott, dass er sein Gebot in die Tat umsetzen konnte ... Er sagte zu ihnen: Essen wir zusammen, sprechen wir, und dann beten wir gemeinsam". Für Cohen folgt daraus: “Wir müssen also auf Abraham hören, der uns einlädt, uns gemeinsam hinzusetzen, ... gemeinsam zu beten für den Frieden im Heiligen Land ... Gott will, dass Ihr zusammen seid. Das größte Verbrechen ist der Krieg. Erbitten wir von Gott den Frieden".

Auch Cohen sprach eine Einladung aus: "Kardinal Dziwisz ist mir zuvor gekommen, indem er Sie für das nächste Jahr nach Krakau eingeladen hat, während ich Ihnen sagen wollte: Nächstes Jahr in Jerusalem! Also: Zuerst Krakau, dann Jerusalem". Die Einladung wurde mit großem Beifall aufgenommen.

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
10 April 2017
DEUTSCHLAND

Ökumenische Gedenkfeiern für die Glaubenszeugen und Märtyrer unserer Zeit

31 März 2017
LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Nach Tagen voller Leid stärkt ein Treffen und Gebet mit Obdachlosen den Friedenseinsatz

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL
24 März 2017
ROM, ITALIEN

Ökumenischer Gottesdienst für Europa am Vorabend des 60. Jahrestages der Römischen Verträge

IT | DE | FR
20 März 2017
MOSKAU, RUSSLAND

Caritativer Einsatz in den verschiedenen Religionen. Dialogabend im Geist in Assisi

IT | DE
28 Februar 2017

Abuna Matthias, der Patriarch der äthiopischen Kirche, hat wenige Tage nach seinem Besuch einen Brief an die Gemeinschaft geschrieben

IT | EN | ES | DE | FR
18 Februar 2017
BARCELONA, SPANIEN

Der Kardinal und der Imam von Bangui sprechen über den Friedensprozess in der Zentralafrikanischen Republik als ein übertragbares Modell

IT | ES | DE | FR
all news
• DRUCKEN
1 April 2017
Avvenire

Armi nucleari. Il realismo efficace del disarmo

9 Februar 2017
Radio Vaticana

Un libro sui 30 anni di "spirito di Assisi", tra storia e profezia

8 Februar 2017
Agenzia SIR

Spirito di Assisi: Impagliazzo (Sant’Egidio), “non è passato di moda”

5 Februar 2017
Vatican Insider

Lo spirito di Assisi tra storia e profezia

14 Dezember 2016
Vatican Insider

S.Egidio firma un protocollo con i Carabinieri su pace e diritti umani

28 November 2016
FarodiRoma

La preghiera per la pace da Wojtyla a Bergoglio in un libro di Paolo Fucili

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
24 März 2017 | ROM, ITALIEN

Preghiera ecumenica per l'Europa nel 60° anniversario dei Trattati di Roma

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

alle dokumente
• BÜCHER

L'abbraccio di Gerusalemme





Paoline

il senso della vita





Francesco Mondadori
alle bücher