change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
22 November 2008

Ein positives Signal von der Region der Großen Seen: Burundi schafft die Todesstrafe ab

 
druckversion

Das Parlament von Burundi hat die Todesstrafe im Land abgeschafft und ein neues Strafgesetz mit 90 Ja-Stimmen, keiner Gegenstimmen und 10 Enthaltungen angenommen.

Zu einem Zeitpunkt, in dem die Region der Großen Seen durch einen neuen Konflikt mit schlimmen Folgen für die Bevölkerung erschüttert wird, kommt jedoch aus Burundi ein positives Zeichen der Hoffnung für die ganze Region.

Es ist eine historische Entscheidung, die zum ersten Mal die Todesstrafe im leiderfüllten afrikanischen Land abschafft. Für alle Gefangenen, die zur Zeit als Todeskandidaten im Gefängnis sind, wird die Strafe in lebenslängliche Haft umgewandelt.

Die Abschaffung ist auch eine Folge der Teilnahme des Justizministers von Burundi an den Treffen mit den afrikanischen Justizministern, die in den vergangenen Jahren von der Gemeinschaft Sant’Egidio, zuletzt am 29. September 2008 in Rom, organisiert wurden.

Die Gemeinschaft Sant’Egidio hat in den vergangenen Jahren weltweit und zusammen mit zahlreichen afrikanischen Ländern intensiv dafür gearbeitet und begrüßt die historische Entscheidung des burundischen Parlaments, die ein Beitrag zur Verbreitung einer Kultur des Lebens ist. Dadurch wird der Todesstrafe die Legitimität entzogen, eine Ermutigung zur Reduzierung der Gewalt gegeben und Wege der Versöhnung und zum friedlichen Zusammenleben auch in einem Land wie Burundi gewiesen, das die schreckliche Erfahrung des Genozids gemacht hat und nun die Entscheidung fällt, auf die Todesstrafe als Instrument der Rechtsprechung zu verzichten.

Es ist ein weiterer Fortschritt im Kampf für eine gerechtere und menschlichere Welt.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
13 Juli 2009

"Gefangene befreien in Afrika" - Solidarität italienischer Gefangener mit afrikanischen Gefangenen

IT | ES | DE | FR | PT
5 Juli 2016

Todesstrafe: ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Abschaffung in Guinea-Conakry

IT | EN | ES | DE | FR | CA
17 Oktober 2017

DRNGENDER APPELL UM DAS LEBEN VON ANTHONY SHORE ZU RETTEN, TODESKANDIDAT IM STAAT TEXAS

IT | DE
13 Oktober 2017

Die Todesstrafe ist eine unmenschliche Maßnahme ist, die die Würde des Menschen herabsetzt. Sie widerspricht in ihrem Wesen dem Evangelium

IT | DE | FR | PT | ID
4 April 2017

Verhindern wir die 8 kurz nach Ostern vorgesehenen Hinrichtungen in Arkansas. UNTERSCHREIBE DEN APPELL ONLINE

IT | EN | DE
all news
• DRUCKEN
28 Januar 2016
il Cittadino

Life: un libro contro la pena di morte

3 April 2014
Famiglia Cristiana

Africa: La lezione del Ruanda a 20 anni dall'eccidio

21 Februar 2016
Vatican Insider - ES

Francisco pide abolir la pena de muerte con el Jubileo

3 Januar 2016
Catalunya Cristiana

Celebrada la Jornada Ciutats per la vida-Ciutats contra la pena de mort

21 April 2015
La Scintilla Italiana

THE BOOK CORNER: A REVIEW OF “13 WAYS OF LOOKING AT THE DEATH PENALTY”

20 November 2014
La Vanguardia

Martorell se suma a la red de municipios contra la pena de muerte

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 November 2017 | ROM, ITALIEN

10th Int'l Congress of Justice Ministers ''A World without the Death Penalty''

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

''Entente de Sant'Egidio'': Political Agreement for Peace in the Central African Republic

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

1517 besuche

1459 besuche

1509 besuche

1462 besuche

1455 besuche
alle verwandten medien
MEHR

VOM MORATORIUM ZUR ABSCHAFFUNG DER TODESSTRAFE

III. Internationaler Kongress der Justizminister