Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
29 Januar 2010

Pressemitteilung: Ein Immigrant ist ein Mensch: eine Person, kein Krimineller. Einsatz für die Integration gefordert

 
druckversion

Die Gemeinschaft Sant'Egidio bringt ihre Sorge über die neuesten Aussagen von Regierungsvertretern über Immigration und Sicherheit zum Ausdruck. Die unvernünftige Gleichsetzung von Immigration und Kriminalität widerspricht nicht nur der Wahrheit, sondern führt zur Kriminalisierung der Immigranten, achtet nicht die Menschenrechte und entstellt die Wahrheit. Die Daten von Istat aus den vergangenen Jahren beweisen, dass in unserem Land mit einem geregelten Status sesshaft gewordene Immigranten nicht mehr Straftaten gegen Gesetze begehen wie italienische Bürger.

Wenn die italienischen Gefängnisse überfüllt und eine hohe Zahl davon Immigranten sind, liegt es an der Straftat der illegalen Einwanderung, die 87 % der Delikte von Immigranten ausmacht. Außerdem befindet sich die Mehrheit der ausländischen Gefangenen in Untersuchungshaft (damit sind sie nach Art. 27 der italienischen Verfassung als nicht schuldig anzusehen). Daher ist es nicht nur ungerecht, Immigration mit Kriminalität gleichzusetzen, sondern auch unbegründet und versteckt unter dem Deckmantel der Medienpolemik das grundlegende Problem der Integration. Nur eine echte Integrationspolitik und eine vereinfachte Rechtsprechung zur gesetzlichen Aufenthaltsregelung der vielen ausländischen Arbeiter ist die notwendige Antwort in diesem historischen Augenblick von großen Bevölkerungsbewegungen.

Die Gemeinschaft ruft auf, über die neuesten Worte des Papstes nachzudenken: "Ein Immigrant ist ein Mensch, der sich durch Herkunft, Kultur und Traditionen unterscheidet; aber er ist eine zu respektierende Person mit Rechten und Pflichten, und dies besonders in der Arbeitswelt, in der die Versuchung zur Ausbeutung stärker ist, aber auch im Bereich des alltäglichen Lebens... Ich fordere dazu auf, dem anderen ins Gesicht zu schauen und zu entdecken, dass er eine Seele, eine Geschichte und ein Leben hat: er ist eine Person und Gott liebt ihn so, wie er mich liebt" (Angelus, 10. Januar 2010).


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2017

Internationaler Tag gegen Rassismus, Marco Impagliazzo: "Mit Dialog und Integration der Intoleranz entgegentreten"

IT | ES | DE | FR | PT
3 März 2017
ITALIEN

Brand der Baracken in Apulien - der Tod zweier afrikanischer Migranten darf nicht hingenommen werden

IT | ES | DE
1 Februar 2017
ADDIS ABABA, ÄTHIOPIEN

30. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union. Eine Delegation von Sant'Egidio trifft den neuen Präsidenten Moussa Faki

IT | ES | DE | PT
6 Dezember 2016
GENF, SCHWEIZ

Sant'Egidio wird ständiger Beobachter im Rat der internationalen Organisation für Migration

IT | ES | DE | FR | PT
5 Oktober 2016

Der 5. Oktober ist World Teacher's Day - alle in die Schule… des Friedens!

IT | EN | ES | DE | PT | RU | ID | HU
5 August 2016
BUDAPEST, UNGARN

Gedenken in Ungarn an den Porajmos, die Vernichtung der Roma

IT | ES | DE | FR | PT | RU
all news
• DRUCKEN
20 März 2017
SIR

Giornata contro il razzismo: Impagliazzo (Sant’Egidio), riflettere “sulle crescenti manifestazioni d’intolleranza e violenza”

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

27 Februar 2017
L'huffington Post

Andrea Riccardi: Un anno di corridoi umanitari. L'integrazione protegge più dei muri

23 Februar 2017
Main-Post

Abschiebung in die Ungewissheit

21 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Se sei disabile non puoi diventare italiana: la storia di Cristina

13 Februar 2017
Roma sette

Migrantes e Sant’Egidio: delusione per interventi su migranti

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Appello al Parlamento ungherese sui profughi e i minori richiedenti asilo

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla preghiera "Morire di Speranza". Lampedusa 3 ottobre 2014

Omelia di S.E. Card. Vegliò durante la preghiera "Morire di speranza"

Nomi e storie delle persone ricordate durante la preghiera "Morire di speranza". Roma 22 giugno 2014

Le vittime dei viaggi della speranza da gennaio 2013 a giugno 2014

alle dokumente
• BÜCHER

Al filo de Holocausto





Ediciones Invisibles

Trialoog





Lannoo Uitgeverij N.V
alle bücher

FOTOS

1144 besuche

1234 besuche

1191 besuche

1165 besuche

1131 besuche
alle verwandten medien