Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
1 Juni 2010

Sant’Egidio Bücher: "Es lebe, wer alt ist! - Ein innovativer Dienst für neue demographische und städtische Entwicklungen"

 
druckversion

Gemeinschaft Sant’Egidio
Es lebe, wer alt ist!
Ein innovativer Dienst für neue demographische und städtische Entwicklungen

Im schrecklichen Sommer 2003 starben in ganz Europa durch die große Hitze über 70.000 alte Menschen. Das Buch stellt einige konkrete Vorschläge vor, um auf die Probleme von Hitze, Kälte und häuslicher Betreuung, sowie auf die neuen Herausforderungen einer Gesellschaft zu antworten, die älter wird und deren Beziehungsgefüge geschwächt ist oder sich ganz auflöst.

Die konkreten und umsetzbaren Lösungen sind das Ergebnis eines Projektes der Gemeinschaft Sant’Egidio in Rom, die schon immer im Dienst an der Seite der alten Menschen steht und eine Kultur der Aufmerksamkeit gegenüber ihren Problemen fördert.

Das Programm „Es lebe, wer alt ist!“ möchte Daten über das Leben der alten Menschen zusammenstellen, indem die alten Menschen im Laufe des Jahres und vor allen Dingen in kritischen Augenblicken „gesucht“ werden. Dieser neue Dienst wendet sich an alle über 75jährige alte Menschen, wendet aktive Strategien an und wartet nicht erst auf Hinweise wie die gewöhnlichen Dienstleister.

Er stellt auf wissenschaftlich geprüfte Weise Einsamkeit und soziale Isolation der alten Menschen als einen besonderen Gefahrengrund für ihre Gesundheit fest. Das Programm ist auch deswegen innovativ, weil es durch Knüpfen von Beziehungen und Sensibilisierung städtische soziale Netzwerke aufbaut und stützt. Über 500 Personen von Pförtnern, Nachbarn, Geschäftsleuten, Ärzten bis zu bezahlten Haushaltshilfen gehören zu diesem Netzwerk der Aufmerksamkeit und Freundschaft zu den alten Menschen.

Durch diesen Dienst soll eine Antwort auf das Bedürfnis der alten Menschen gegeben und auf dessen Grundlage ein menschlicheres Lebensmodell für alle geschaffen werden.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 März 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Solidarität gegen das Drama der Verlassenheit

3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
7 Dezember 2016
LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Ein für die Armen gedeckter Tisch - "Our Cup of Tea". Video der BBC

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | HU
3 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember - Sant'Egidio eröffnet die Ausstellung "Die Kraft der Jahre"

IT | DE | HU
24 November 2016

Das Buch „Das Wort Gottes jeden Tag“ ab heute im Handel erhältlich. Eine Hilfe zum Verstehen der Schrift und zum Gebet

18 November 2016
MANAGUA, NICARAGUA

In Managua ziehen Alte und Junge durch die heilige Pforte

IT | ES | DE | CA
all news
• DRUCKEN
11 März 2017
La Repubblica - Ed. Genova

Raddoppiati i bambini tra i nuovi poveri

10 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: La sfida dei prossimi anni? Non considerare i vecchi sopravvissuti residuali

10 März 2017
Notizie Italia News

Reinventare la vecchiaia

8 März 2017
ASCA

Comunità di Sant’Egidio celebra 8 marzo con anziane e immigrate

8 März 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Roma, Lidia e Pauline, storie di donne e di battaglie

6 März 2017
Corriere della Sera On Line

La rete di vicinanza “salvavita” che protegge gli anziani

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente
• BÜCHER

Periferias





San Pablo

Jésus





DDB
alle bücher

FOTOS

574 besuche

581 besuche

581 besuche

558 besuche

548 besuche
alle verwandten medien