Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
1 Juni 2010

Sant’Egidio Bücher: "Es lebe, wer alt ist! - Ein innovativer Dienst für neue demographische und städtische Entwicklungen"

 
druckversion

Gemeinschaft Sant’Egidio
Es lebe, wer alt ist!
Ein innovativer Dienst für neue demographische und städtische Entwicklungen

Im schrecklichen Sommer 2003 starben in ganz Europa durch die große Hitze über 70.000 alte Menschen. Das Buch stellt einige konkrete Vorschläge vor, um auf die Probleme von Hitze, Kälte und häuslicher Betreuung, sowie auf die neuen Herausforderungen einer Gesellschaft zu antworten, die älter wird und deren Beziehungsgefüge geschwächt ist oder sich ganz auflöst.

Die konkreten und umsetzbaren Lösungen sind das Ergebnis eines Projektes der Gemeinschaft Sant’Egidio in Rom, die schon immer im Dienst an der Seite der alten Menschen steht und eine Kultur der Aufmerksamkeit gegenüber ihren Problemen fördert.

Das Programm „Es lebe, wer alt ist!“ möchte Daten über das Leben der alten Menschen zusammenstellen, indem die alten Menschen im Laufe des Jahres und vor allen Dingen in kritischen Augenblicken „gesucht“ werden. Dieser neue Dienst wendet sich an alle über 75jährige alte Menschen, wendet aktive Strategien an und wartet nicht erst auf Hinweise wie die gewöhnlichen Dienstleister.

Er stellt auf wissenschaftlich geprüfte Weise Einsamkeit und soziale Isolation der alten Menschen als einen besonderen Gefahrengrund für ihre Gesundheit fest. Das Programm ist auch deswegen innovativ, weil es durch Knüpfen von Beziehungen und Sensibilisierung städtische soziale Netzwerke aufbaut und stützt. Über 500 Personen von Pförtnern, Nachbarn, Geschäftsleuten, Ärzten bis zu bezahlten Haushaltshilfen gehören zu diesem Netzwerk der Aufmerksamkeit und Freundschaft zu den alten Menschen.

Durch diesen Dienst soll eine Antwort auf das Bedürfnis der alten Menschen gegeben und auf dessen Grundlage ein menschlicheres Lebensmodell für alle geschaffen werden.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
11 Juli 2011

Alte Menschen in Neapel: Nicht nur ein Notfall und eine Krise. Innovativer Vorschlag der Gemeinschaft Sant'Egidio für Neapel und den Süden

IT | ES | DE | CA
7 Juli 2011

Moyo (Uganda): Lebensmittel, Wohnungen … und eine Ziege, um das Leben der alten Menschen zu verbessern

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
5 Juli 2011

Das Leben der alten Menschen in Afrika: kostenlose Arztbesuche für arme alte Menschen in Douala, Kamerun

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
1 Juli 2011

Kiew (Ukraine): Urlaub mit den alten Menschen, um zu sagen, dass ein langes Leben für alle wertvoll ist

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
16 Mai 2011

Kiew (Ukraine) - Der 9. Mai, das Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs, wird in Kiew zum Fest der Solidarität unter den Generationen

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU | UK
9 Mai 2011

Die Freundschaft ist eine Auferstehung für das Leben der alten Menschen in Tansania

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
1 Dezember 2013
Criterio

Andrea Riccardi: “No será fácil sacar a la Iglesia de su envejecimiento”

27 Oktober 2013
Il Secolo XIX

Società più anziana, una risorsa per tutti

14 Juni 2017
La Vanguardia

La soledad mata a más ancianos que el calor

2 April 2017
La Vanguardia

La Michelin de los pobres

14 Juli 2016
AlfayOmega

Las periferias y el futuro del cristianismo

2 März 2016
La Vanguardia

Sant Egidi presenta ‘la guía Michelin de los pobres’

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
15 November 2017 | BARCELONA, SPANIEN

Presentación del libro de Andrea Riccardi: "Periferias. Crisis y novedades para la Iglesia"

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

La GUÍA "DÓNDE comer, dormir, lavarse" 2016

alle dokumente

FOTOS

627 besuche

640 besuche

635 besuche

721 besuche

696 besuche
alle verwandten medien