Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
25 Mai 2011

Neapel (Italien): Internationale Tagung "Orient und Okzident - der interkulturelle Weg und die Gestalt von Xu Guangqi"

 
druckversion

In den kommenden Monaten wird die Diözese Shanghai den Seligsprechungsprozess von Xu Guangqi (1562-1633) eröffnen. In ähnlicher Weise ist der Seligsprechungsprozess von Matteo Ricci schon im Gange.

Die von der Erzdiözese Neapel, der Gemeinschaft Sant'Egidio, der Universität "Orientale" von Neapel und anderen italienischen und chinesischen Kulturverbänden organisierte Tagung möchte die Beschäftigung mit dieser Gestalt vertiefen. Er ist der wichtigste Laie der Geschichte der katholischen Kirche Chinas und stammt aus Shanghai. In den jesuitischen Quellen ist er als "Doktor Paulus" bekannt und stieg zum Reichsbeamten auf höchstem Niveau auf. Er war ein Wissenschaftler und stand als Katholik den Missionaren nahe, die im Reich der Mitte in den letzten Jahrzehnten der Ming-Dynastie tätig waren. In Neapel sind viele chinesische und andere Wissenschaftler aus der ganzen Welt versammelt, um Leben und Werk von Xu Guangqi und den historischen Hintergrund vorzustellen und darüber zu diskutieren, in denen sich auch seine persönliche Geschichte widerspiegelt. Insbesondere wird seine Bekehrung zum Christentum, sein Leben als Gläubiger, sein Beitrag zur Evangelisierung Chinas und sein Einfluss auf Matteo Ricci und die Missionsmethode der Jesuiten untersucht werden.

Xu Guangqi leistete einen wesentlichen Beitrag zur ersten Phase der kulturellen Beziehungen zwischen China und dem Westen und ermöglichte eine positive chinesische Reaktion gegenüber westlichen Wissenschaften. Im heutigen China findet neben seiner Tätigkeit als Politiker und Wissenschaftler, die schon immer als vorbildlich angesehen wurde, auch seine tiefe religiöse Überzeugung Beachtung und Verständnis. Im heutigen Europa ist seine Gestalt vielleicht kaum bekannt, doch Xu war der erste Chinese mit "einem Gesicht".

Diese Tagung steht damit ideell und programmatisch mit der Tagung in Verbindung, die ebenfalls von der Erzdiözese Neapel, der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Universität Orienale in Neapel im Jahr 2009 zum Thema "Eine Brücke zwischen Osten und Westen, Neapel und China" organisiert wurde. Es waren zwei intensive Arbeitstage, die Neapel zur multipolaren Kulturhauptstadt machten nach dem Vorbild des neapolitanischen Missionars Matteo Ricci, der einen Kontakt zwischen Okzident und Orient und eine enge kulturelle Verbundenheit zu China aufbaute, sodass zum ersten Mal eine kleine Wissenschaftlergruppe aus China und vom Chinainstitut, dem wichtigsten Institut an der heutigen Universität Orientale, nach Neapel geführt wurde.

 

Programm

Mittwoch, 25. Mai 2011, 17.00 Uhr

Sala multimediale, Erzbischöfliches Ordinariat
Largo Donnaregina, 23


Eröffnung

Grußwort S. E. Kardinal Crescenzio Sepe

Grußwort S. E. Bischof Savio Hon Tai Fai

Grußwort von Prof. Lida Viganoni, Rektorin, Universität Orientale von Neapel

Grußwort von Prof. Agostino Giovagnoli, Gemeinschaft Sant'Egidio

 

Andrea Riccardi: "Passeurs" zwischen Orient und Okzident

Li Tiangang: Die interkulturelle Synthese von Xu Guangqi

Annamaria Palermo: Der Orient in Neapel

Agostino Giovagnoli:  Die Freundschaft zwischen Matteo Ricci und Xu Guangqi

 

Donnerstag, 26. Mai 2011, 9.00 Uhr

Rektorat der Universität Orientale
Via Chiatamone, 61/62

Elisa Giunipero: Eine Studienbilanz

Wang Meixiu: Der Einfluss auf Matteo Ricci und seine Missionsmethode

Jerry Martinson: Die Bekehrung zum Christentum

Michele Fatica: Die Adressaten der Botschaft des Evangeliums nach Matteo Ripa

Donatella Guida: Xu Guangqi und der Konfuzianismus


Donnerstag, 26. Mai 2011, 15.00 Uhr

Rektorat der Universität Orientale
Via Chiatamone, 61/62


Anthony Lam: Die Beteiligung an der Evangelisierung

Zhu Xiaohong: Der Einsatz für die Armen

Dong Shaoxin: Die Verteidigung der Jesuiten nach der Verfolgung von Nanking

Duan Chunsheng: Xu Guangqi, Alfonso Vagnone und ihre Schüler

Song Haojie: Eine neue Erinnerungskultur im heutigen Shanghai


Freitag, 27. Mai 2011, 9.00 Uhr

Aula magna der Theologischen Fakultät
Viale Colli Aminei, 2


Gregory Blue: Die Bilder von Xu Guangqi in der Zeit

Adrian Dudink: Xu Guangqi als Autor christlicher Texte

Matteo Nicolini Zani: Xu Guangqi, ein Schüler der "erleuchteten Lehre"

Gianni Criveller: Die Schriften der Jesuiten von Matteo Ricci bis Philippe Couplet

Liu Guopeng: Studien in China im 20. und 21. Jahrhundert

 

 

Zusammenfassung

 

 



 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2011

Rom. Alte Menschen und junge Immigranten zusammen beim Frühlingsfest im Stadtviertel Esquilino

IT | ES | DE | FR | PT | CA
23 Mai 2016
HONGKONG

Ein Zeichen der Barmherzigkeit bei den Obdachlosen - Zug durch die heilige Pforte mit den Freunden von Sant'Egidio

IT | EN | ES | DE | FR | PT | ZH
28 Oktober 2010

Der Präsident der Republik Italien, Napolitano, beim Kolloquium "Zusammenleben in multikulturellen Städten", das von der Gemeinschaft Sant'Egidio bei der Expo von Shanghai (China) organisiert wurde

IT | EN | ES | DE | FR | CA
27 Oktober 2010

Peking (China): Eine Delegation der Gemeinschaft Sant'Egidio mit Kardinal Sepe zu Besuch in China

IT | EN | ES | DE | FR | CA | ZH
13 November 2009

"Europa, China und Afrika - neue Wege für die internationale Entwicklung": Internationale Tagung auf Initiative der Gemeinschaft Sant'Egidio in Rom

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
31 Mai 2017
Avvenire

Andrea Riccardi. La Chiesa cattolica e la Cina un confronto oltre l'ideologia

30 Mai 2017
Vatican Insider

Cina, Parolin: “Il Papa vuole un dialogo costruttivo”

29 Mai 2017
Vatican Insider

Sant’Egidio, conferenza su “La Chiesa cattolica in Cina tra passato e presente"

2 März 2017
Famiglia Cristiana

Per l'Italia "globale" la Cina è più vicina

2 Dezember 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Cinquant'anni fa, la Bibbia rossa di Mao: storia di una grande illusione (e manipolazione) di massa

19 August 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

La Cina è più vicina alla Chiesa

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
30 Mai 2017 | ROM, ITALIEN

Convegno: ''La Chiesa cattolica in Cina tra passato e presente''

22 Oktober 2013 | ROM, ITALIEN

Presentazione del libro: "Un cristiano alla corte dei Ming. Xu Guangqi e il dialogo interculturale tra Cina e Occidente"

Alle sitzungen des gebets für den frieden

FOTOS

177 besuche

184 besuche

178 besuche

191 besuche

186 besuche
alle verwandten medien