Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 August 2011 | ROM, ITALIEN

In der Urlaubszeit geöffnet: Die Mensa in Rom in Via Dandolo und im Stadtviertel Esquilin feiert mit Obdachlosen und alten Menschen

 
druckversion

Über 1.500 Personen haben am "Melonenfest" teilgenommen, ein Fest mitten im Sommer, das die Gemeinschaft Sant'Egidio nach einer guten Tradition in Rom in der Mensa in Via Dandolo organisiert hat.

Wirklich alle waren gekommen, die obdachlosen "Freunde von der Straße", alleinstehende alte Menschen und Immigranten von der Bewegung "Menschen des Friedens" und viele Freiwillige verschiedener Gruppen aus ganz Italien, die im Sommer den Einsatz von Sant'Egidio für die Ärmsten unterstützen.


 

Ein Fest wurde auch in den Gärten von Piazza Vittorio auf dem Esquilin mit den Freunden aus dem Programm "Es lebe, wer alt ist!" gefeiert. In diesem Viertel im Stadtzentrum Roms leben unterschiedliche Menschen, sehr arme alte Menschen, wohlhabende römische Familien und viele Immigranten aus China, Bangladesh, Indien, Osteuropa und Afrika. Das Viertel wird oft als verfallen und konfliktgeladen beschrieben. Die Gemeinschaft ist dort seit 2004 mit der Sprachschule für Italienisch und der Bewegung "Menschen des Friedens" tätig und begann im vergangenen Jahr auch das Programm "Es lebe, wer alt ist!", in dem sie im vergangenen Jahr schon mit 1.700 der über 65 jährigen Bewohner des Viertels Kontakt aufgenommen hat. Diese werden über Telefon, Hausbesuche und Begegnungen auf der Straße betreut.
 
Am Melonenfest nahm auch die stellvertretende Bürgermeisterin Sveva Belviso teil und begrüßte die alten Menschen. Dabei konnte sie viele Bitten um Unterstützung entgegennehmen. Am Ende des Treffens überreichte sie Daniela Pompei die Medaille der Hauptstadt Rom, um der Gemeinschaft für ihren wertvollen Einsatz für die alten Menschen und die Armen unserer Stadt zu danken und dieses Engagement zu würdigen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
EINIGE BILDER    

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
9 Juni 2011

Rom, 11. Juni 2011 - Papstaudienz für Roma aus Europa

IT | EN | ES | DE | FR | CA | RU
14 November 2011

Im Auditorium Antonianum in Rom fand am 13. November die Eröffnung des neuen Schuljahrs der Schule für italienische Sprache und Kultur und die Zeugnisverleihung statt

IT | ES | DE | FR | PT | CA | NL
7 Juli 2011

Caserta (Italien): Zeugnisübergabe in der Schule für italienische Sprache und Kultur

IT | ES | DE | FR | CA | NL
25 Juni 2011

Padua (Italien): Sterben auf dem Weg der Hoffnung - Namen und Geschichten von Migranten, die auf den Wegen nach Europa ums Leben kamen, bei der Gebetswache in San Luca

IT | DE | FR | NL | RU
17 Juni 2011

"Sterben auf dem Weg der Hoffnung": Namen und Geschichten von Flüchtlingen, die auf den Reisen nach Europa gestorben sind. Gebetswache zu ihrem Gedenken in Santa Maria in Trastevere

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL
4 Juni 2011

Rom: "Wir sind alle Italiener" - Kinder, Jugendliche und alte Menschen aus der ganzen Welt feiern den Tag der italienischen Republik

IT | ES | DE | FR | CA | NL | RU
all news
• DRUCKEN
14 Juni 2017
La Vanguardia

La soledad mata a más ancianos que el calor

29 Mai 2017
Roma sette

Chef Rubio ai fornelli per anziani e bambini di Sant’Egidio

11 Mai 2017
Il Messaggero Veneto

Rogo camper. Obiettivo integrazione: il rimedio mai adottato

11 Mai 2017
Avvenire

Traccia bruciante

24 Juni 2017
Città Nuova online

La lavanderia di papa Francesco

20 Juni 2017
SIR

Giornata mondiale rifugiato: Comunità di Sant’Egidio, “priorità” è “salvare vite umane”. Giovedì veglia di preghiera a Roma “Morire di speranza”

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE
Comunità di Sant'Egidio

Cinque proposte sull’immigrazione

Appello al Parlamento ungherese sui profughi e i minori richiedenti asilo

La Comunità di Sant'Egidio e i poveri in Liguria - report 2015

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Sintesi, Rapporti, Numeri e dati sulle persone senza dimora a Roma nel 2015

Le persone senza dimora a Roma

alle dokumente