Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
5 Oktober 2011 | GENOA, ITALIEN

Genua (Italien): 200 Zeugnis der Schule für italienische Sprache und Kultur ausgehändigt. Kultur und Sprache zum Zusammenleben

 
druckversion

Am Samstag, den 1. Oktober fand im Hörsaal des Meermuseums von Genua das Fest der Zeugnisverleihung der Schule für italienische Sprache und Kultur der Gemeinschaft Sant'Egidio statt.

In diesem Jahr haben ca. 200 Schüler eine Abschlussbescheinigung für unterschiedliche Kurse erhalten.

Bei der Zeugnisverleihung sprachen der Präsident der Kulturstiftung Luca Borzani, der Referent für Immigration der Region Enrico Vesco und die Professorin der Wirtschaftsfakultät der Universität Genua Angela Testi.

Vor der Zeugnisverleihung mit vielen Gruppenfotos sprachen einige Schüler kurze Grußworte.

Juan Carlos aus Bolivien sagte:
"In der Schule habe ich viele Menschen kennen gelernt mit demselben Bedürfnis und Wunsch, die Sprache unseres Gastlandes zu erlernen, um gut in Italien zu leben und bereichert in unsere Herkunftsländer zurückzukehren ... nicht nur reicher an Geld, sondern an Erfahrung und Kultur".

Die Suche nach dem Zusammenleben war der rote Faden in allen Beiträgen.

Svitlana, eine ukrainische Schülerin, sagte: "Die Freude am Lernen und an der Begegnung hat uns einen gemeinsamen Weg gewiesen. Heute kann ich sagen, dass viele Trennungen und viel Misstrauen beseitigt wurden und die Freundschaft unter uns gewachsen ist. Liebe zur Kultur und Freude am Lernen sind im Grunde genommen eine Arbeit für das Zusammenleben".

Schließlich hat Assane aus dem Senegal darüber gesprochen, dass das Zusammenleben einen gemeinsamen Einsatz der ganzen Stadt ohne Unterschied erfordert, weil “unsere Bestimmung das Zusammenleben ist, wie es beim Religionstreffen in München gesagt wurde”.

Die Schüler aus allen Kontinenten von Südamerika bis Europa, Asien und verschiedenen Regionen Afrikas sind ein Beweis dafür, dass die Schule im Verlauf der Jahre zu einem Anlaufpunkt und einem gastfreundlichen Haus geworden ist, um einen wichtigen Bereich der Zukunft unserer Städte aufzubauen.

Im Namen der Schule der Gemeinschaft Sant'Egidio sagte Marina Luppi am Ende: "Setzen wir das Wort Zusammenleben in unserem Wortschatz an die erste Stelle, lernen wir seine Bedeutung besser kennen und gebrauchen wir es als Mittel und Ziel unseres Seins, unseres Lebens und unseres Wissens".

 

 

 

 

WEITERE BILDER  
   
   


 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 März 2017
ITALIEN

Brand der Baracken in Apulien - der Tod zweier afrikanischer Migranten darf nicht hingenommen werden

IT | ES | DE
1 Februar 2017
ADDIS ABABA, ÄTHIOPIEN

30. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union. Eine Delegation von Sant'Egidio trifft den neuen Präsidenten Moussa Faki

IT | ES | DE | PT
6 Dezember 2016
GENF, SCHWEIZ

Sant'Egidio wird ständiger Beobachter im Rat der internationalen Organisation für Migration

IT | ES | DE | FR | PT
23 Juli 2016

Andrea Riccardi, Wir dürfen nicht vereinfachen und von "Wir" und "Ihnen" sprechen

IT | DE
17 März 2016
GENOA, ITALIEN

Kinder und Flüchtlinge, eine Brücke des Dialogs und der Hoffnung. Ein Bericht aus der Schule des Friedens in Genua

IT | DE
11 März 2016

Das neue Leben der syrischen Flüchtlinge, die über die humanitären Kanäle gekommen sind

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | RU
all news
• DRUCKEN
17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

27 Februar 2017
L'huffington Post

Andrea Riccardi: Un anno di corridoi umanitari. L'integrazione protegge più dei muri

23 Februar 2017
Main-Post

Abschiebung in die Ungewissheit

13 Februar 2017
Roma sette

Migrantes e Sant’Egidio: delusione per interventi su migranti

3 Februar 2017
Huffington Post

Marco Impagliazzo: Il ponte di Francesco, il muro di Donald

22 Januar 2017
Avvenire - Ed. Lazio Sette

«L'integrazione, interesse di tutti»

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Appello al Parlamento ungherese sui profughi e i minori richiedenti asilo

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla preghiera "Morire di Speranza". Lampedusa 3 ottobre 2014

Omelia di S.E. Card. Vegliò durante la preghiera "Morire di speranza"

Nomi e storie delle persone ricordate durante la preghiera "Morire di speranza". Roma 22 giugno 2014

Le vittime dei viaggi della speranza - grafici

alle dokumente
• BÜCHER

Trialoog





Lannoo Uitgeverij N.V

Dopo la paura, la speranza





San Paolo
alle bücher

FOTOS

1165 besuche

1131 besuche

1196 besuche

1178 besuche

1123 besuche
alle verwandten medien