Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
11 Oktober 2011 | BARCELONA, SPANIEN

Immigration als Ressource für europäische Städte: Erfahrungen der Schule für Sprache und Kultur der Gemeinschaft Sant'Egidio in Barcelona (Spanien)

 
druckversion

A

Am Sonntag, den 2. Oktober, fand im Haus San Lázaro der Gemeinschaft Sant'Egidio in Barcelona die Eröffnungsfeier zum neuen Schuljahr der Schule für Sprache und Kultur und die Zeugnisverleihung an die Schüler der gerade abgeschlossenen Kurse statt.

Bei dieser Gelegenheit wurde deutlich, dass Sprache und Kultur die wesentlichen Voraussetzungen sind, um die Integration zu fördern. Das hat positive Auswirkungen auf das soziale Umfeld der ganzen Stadt.

Neben den Schülern mit verschiedener Herkunft (Bangladesh, Ecuador, Kamerun und Philippinen) waren auch viele Bewohner des Stadtviertels San Lázaro gekommen, das mitten in Barcelona liegt und insbesondere von alten Menschen bewohnt wird.

Die Freude über die Perspektive einer besseren Zukunft, der Dank über die Qualifizierung durch das Zeugnis und auch die konkrete Erfahrung einer Kultur des "Zusammenlebens", die wesentlich ist für die Schulen für Sprache und Kultur der Gemeinschaft Sant'Egidio in ganz Europa, setzt einen Kreislauf der Solidarität in Gang und fördert auch die Integration unter den Generationen.

Einige Schüler sagten, dass sie in der Schule nicht nur einen Sprachkurs absolviert haben, sondern auch "einen wahren Hort der Geborgenheit" erleben konnten. Bei vielen ist dadurch der Wunsch gewachsen, diese Kultur des Zusammenlebens aktiv zu unterstützen.

Es ist kein Zufall, dass einige islamische Frauen anfingen, Geld zu sammeln und monatlich ein Essen für sehr arme alte Menschen vorbereiteten, nachdem sie ihre schwierigen Lebensbedingungen in San Lázaro kennen gelernt hatten. Das ist ein schöner Beweis dafür, dass die Immigration durch die Förderung der kulturellen und menschlichen Integration ihr wahres Gesicht zeigt: sie ist kein Problem sondern eine Ressource.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 März 2017
ITALIEN

Brand der Baracken in Apulien - der Tod zweier afrikanischer Migranten darf nicht hingenommen werden

IT | ES | DE
1 Februar 2017
ADDIS ABABA, ÄTHIOPIEN

30. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union. Eine Delegation von Sant'Egidio trifft den neuen Präsidenten Moussa Faki

IT | ES | DE | PT
6 Dezember 2016
GENF, SCHWEIZ

Sant'Egidio wird ständiger Beobachter im Rat der internationalen Organisation für Migration

IT | ES | DE | FR | PT
5 Oktober 2016

Der 5. Oktober ist World Teacher's Day - alle in die Schule… des Friedens!

IT | EN | ES | DE | PT | RU | ID | HU
5 August 2016
BUDAPEST, UNGARN

Gedenken in Ungarn an den Porajmos, die Vernichtung der Roma

IT | ES | DE | FR | PT | RU
23 Juli 2016

Andrea Riccardi, Wir dürfen nicht vereinfachen und von "Wir" und "Ihnen" sprechen

IT | DE
all news
• DRUCKEN
17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

27 Februar 2017
L'huffington Post

Andrea Riccardi: Un anno di corridoi umanitari. L'integrazione protegge più dei muri

23 Februar 2017
Main-Post

Abschiebung in die Ungewissheit

21 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Se sei disabile non puoi diventare italiana: la storia di Cristina

13 Februar 2017
Roma sette

Migrantes e Sant’Egidio: delusione per interventi su migranti

3 Februar 2017
Huffington Post

Marco Impagliazzo: Il ponte di Francesco, il muro di Donald

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Appello al Parlamento ungherese sui profughi e i minori richiedenti asilo

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla preghiera "Morire di Speranza". Lampedusa 3 ottobre 2014

Omelia di S.E. Card. Vegliò durante la preghiera "Morire di speranza"

Nomi e storie delle persone ricordate durante la preghiera "Morire di speranza". Roma 22 giugno 2014

Le vittime dei viaggi della speranza - grafici

alle dokumente
• BÜCHER

Al filo de Holocausto





Ediciones Invisibles

Trialoog





Lannoo Uitgeverij N.V
alle bücher

FOTOS

1142 besuche

1227 besuche

1188 besuche

1162 besuche

1129 besuche
alle verwandten medien