Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
14 Oktober 2011 | ROM, ITALIEN

Friedenszeichen mitten in der Stadt: In Rom kommen ein Jahr nach der Ermordung von Maricica, einer jungen rumänischen Krankenschwester, Hunderte zum Gedenkgebet und sagen Nein zur Gewalt

 
druckversion

Rom, 13. Oktober 17.00 Uhr am Nachmittag: Es ist keine Nachricht wert, dass der Platz vor der Metrostation Anagnina mit Hunderten von Menschen angefüllt ist.

Doch es ist eine Nachricht, dass diese Menschenmenge gestern zum Gebet versammelt war, um an die junge rumänische Krankenschwester Maricica Hahaianu zu erinnern, die vor einem Jahr Opfer einer ungerechtfertigten Gewalt geworden ist.

Auf Einladung der Gemeinschaft Sant'Egidio kamen nach einem Jahr Hunderte von Menschen, um ihrer zu gedenken und Nein zur Gewalt zu sagen, die vor allen Dingen in den vergangenen Monaten die Stadt sehr oft im Griff zu haben scheint.

Auch der Bischof für den Norden, Andrea Marciante und einige Pfarrer aus der Region, wie Don Matteo Zuppi und Don Gino Biolchini, waren gekommen. Dann spielte die Band "Sounds for Peace" von der Jugend für den Frieden Lieder zum Thema Frieden für eine Generation, die oft der Faszination eines gewalttätigen Verhaltens erliegt.

Es waren auch Angehörige von Maricica dort, denen viele Rumänen, Italiener und Immigranten ihre Anteilnahme bekundeten, weil sie den Wunsch haben und dafür beten, dass solche traurigen Ereignisse nicht wieder geschehen mögen. Es sind viele Menschen, sie sind ein Samen des Friedens, der die Stadt vor dem Abdriften in die Gewalt bewahren kann.

In einem Winkel des Platzes sagt der Bischof: "Der Ölbaum, den wir im vergangenen Jahr gepflanzt haben, ist gewachsen und kann nun Früchte des Friedens tragen".


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
14 Mai 2015
ROM, ITALIEN

Eine App, um mit der Gemeinschaft Sant'Egidio zu beten

IT | EN | ES | DE | FR | PT
4 Februar 2016

Arme und Freunde der Armen: Das Volk von Sant'Egidio feiert heute den 48. Gründungstag der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR
1 September 2017

1.September, Gedenken an den Heiligen Aegidius. Die Gemeinschaft, die ihren Namen von ihm hat, preist ihn in allen Teilen der Welt.

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
1 Mai 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Festgottesdienst mit den Armen und Freunden der Gemeinschaft

9 Februar 2017

Sant'Egidio feiert den 49. Jahrestag mit dem Volk der Gemeinschaft

IT | ES | DE | FR | PT | CA
2 November 2016

Podcast mit allen Aufnahmen des Abendgebets mit der Gemeinschaft Sant'Egidio jetzt online

IT | DE | FR | PT
all news
• DRUCKEN
5 März 2014
Il Messaggero

Quell'esercito di disperati che sopravvive come può

9 Februar 2014
Corriere Mercantile

Sant'Egidio, 46 anni di solidarietà

7 Februar 2014
Avvenire

Sant'Egidio. Becciu: tra i poveri, per i poveri

7 Februar 2014
L'Osservatore Romano

Per una Chiesa in uscita

29 Juli 2016
Corriere del Veneto

Non cadiamo nella trappola, oggi preghiamo per la pace

20 Juni 2014
Die Tagespost

Ecksteine der Gesellschaft

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
14 September 2017 | ROM, ITALIEN

Preghiera per la pace nel sud delle Filippine a Santa Maria in Trastevere

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

L'omelia di Mons. Marco Gnavi alla preghiera Morire di Speranza, in memoria dei profughi morti nei viaggi verso l'Europa

Preghiera per Elard Alumando

Predicazione di Mons. Vincenzo Paglia alla veglia di preghiera per la pace e in memoria delle vittime degli attacchi terroristici a Parigi

Dove Napoli 2015

Comunità di Sant'Egidio: Brochure Viva gli Anziani

Analisi dei risultati e dei costi del programma "Viva gli Anziani"

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2016/2017





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

981 besuche

1034 besuche

947 besuche
alle verwandten medien