Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
19 Oktober 2011 | BUJUMBURA, BURUNDI

Bujumbura (Burundi): Hilfen der Gemeinschaft für Straßenkinder und alte Menschen

 
druckversion

Bujumbura ist die Hauptstadt von Burundi und hat ca. 600.000 Einwohner. Bis 2005 war es Schauplatz eines langen Bürgerkriegs, der 1993 ausbrach, mehrere Tausend Opfer forderte und zu großer Armut führte.

Zu den vielen Armen auf der Straße gehören die vielen "enfants de la rue". Es sind häufig Waisenkinder, die dauerhaft auf der Straße leben. Nach Schätzungen sind es allein in der Stadt ca. 3.000.

Nicht alle sind Kriegswaisen, viele kommen von den Hügeln in der Umgebung der Stadt. Ihre Familien sind sehr arm, sodass sie in der Stadt leichter etwas zum Leben finden können. Einige betteln, andere bieten sich an, Einkaufstaschen zu tragen oder für wenig Geld auf das Auto aufzupassen.

Seit einigen Monaten hat die Gemeinschaft Sant'Egidio eine Freundschaft mit einigen von ihnen begonnen und kümmert sich vor allem um Kinder im Umfeld der Universität.

Sie haben angefangen, mit anderen Kindern aus dem Stadtviertel Gikundo die Schule des Friedens zu besuchen.

Denn auch bei Kindern, die in Familien leben, besuchen viele keine Schule, die Prozentzahl des Schulbesuchs in Burundi liegt nur bei 43%. In der Schule des Friedens lernen sie Lesen und Schreiben. Durch die Hilfe der Gemeinschaft haben einige in diesem Jahr begonnen, auch die öffentliche Schule zu besuchen.


Die weniger sichtbare Armut von alten Menschen nimmt langsam dramatische Züge an. Immer häufiger sind sie einsam und leben in großer Armut ohne Unterstützung und Betreuung.

Die Gemeinschaft hat Besuche bei Bewohnern im Maison St. Elisabeth begonnen. Es ist ein Alten- und Pflegeheim einer Diözesankongregation.

Bisher ist es das einzige Heim im ganzen Land. Dort leben 65 Männer und Frauen, die nur von drei Schwestern betreut werden, sodass sie sich über die Besuche der Jugendlichen von Sant'Egidio sehr freuen. Im Heim sind sowohl das Essen als auch die Betreuung und ärztliche Versorgung der Bewohner unzureichend.

Die Gemeinschaft bietet neben der Freundschaft und wöchentlichen Lebensmittelhilfen auch Unterstützung bei der persönlichen Hygiene an und besorgt Kleidung. Sie hat befreundete Ärzte gefunden, die die alten Menschen unentgeltlich besuchen und benötigte Medikamente zur Verfügung stellen.

Neben dem Dienst im Altenheim hat eine Gruppe Schüler im Stadtviertel Musaga in diesen Tagen angefangen, alte Menschen kennen zu lernen, die allein Zuhause leben.

Dadurch soll ein familiäres Umfeld aufgebaut werden, das durch Kriegsfolgen, Migrationsbewegungen oder zerbrochene Beziehungen zerstört wurde. In der Schwäche des Alters fehlt ihnen nun ein Netzwerk, das sie sonst aufgefangen hat.

Die Gemeinschaft Sant'Egidio von Bujumbura möchte heute daher eine Familie für alle sein, die keine Familie mehr haben, eine Familie, die durch das Evangelium entsteht.

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 März 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Solidarität gegen das Drama der Verlassenheit

3 März 2017
ADJUMANI, UGANDA

Die Kinder von der School of Peace im Flüchtlingslager Nyumanzi lernen jeden Tag und sind stolz darauf

IT | ES | DE | NL
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
7 Dezember 2016
LONDON, VEREINIGTES KÖNIGREICH

Ein für die Armen gedeckter Tisch - "Our Cup of Tea". Video der BBC

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | HU
3 Dezember 2016
ROM, ITALIEN

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember - Sant'Egidio eröffnet die Ausstellung "Die Kraft der Jahre"

IT | DE | HU
20 November 2016

Internationaler Tag der Kinderrechte: Sant'Egidio an der Seite der Kinder

IT | ES | DE | PT | HU
all news
• DRUCKEN
17 April 2017
Sueddeutsche Zeitung

Vor ungefähr 100 Wochen

11 März 2017
La Repubblica - Ed. Genova

Raddoppiati i bambini tra i nuovi poveri

10 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: La sfida dei prossimi anni? Non considerare i vecchi sopravvissuti residuali

10 März 2017
Notizie Italia News

Reinventare la vecchiaia

8 März 2017
ASCA

Comunità di Sant’Egidio celebra 8 marzo con anziane e immigrate

8 März 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Roma, Lidia e Pauline, storie di donne e di battaglie

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
27 April 2017 | CATANIA, ITALIEN

Sant’Egidio ed Enel Cuore inaugurano a Catania un Centro per gli anziani

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Zeugnis von Irma, einer alten Frau

alle dokumente
• BÜCHER

La fuerza de los años





Ediciones Sígueme
alle bücher

FOTOS

344 besuche

401 besuche

361 besuche

362 besuche

366 besuche
alle verwandten medien