Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
15 März 2012 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Ökumenisches Gedenken an Fritz Werner Marschner und alle Freunde, die allein und verlassen gestorben sind

Mehrere Hundert Freunde kamen in die Würzburger Marienkapelle auf dem Marktplatz zu einem bewegenden Gebetsgedenken

 
druckversion

Le immagini della preghieraIn der Würzburger Marienkapelle kamen mehrere Hundert Menschen zu einem zu einem ökumenischen Gebet im Gedenken an Fritz Werner Marschner und andere verstorbene Freunde der Gemeinschaft zusammen. Es war eine Versammlung sehr unterschiedlicher Menschen, ärmere Freunde, die regelmäßig die Mensa der Gemeinschaft besuchen, und viele Frauen und Männer, die sich um Obdachlose und einsame Menschen kümmern.

Fritz, genannt "Wurzelsepp" war vielen Würzburgern bekannt, weil er sich immer auf dem Marktplatz aufhielt und Ziehharmonika spielte. Er verstarb allein im Januar 1998 am Busbahnhof. Gemeinsam mit anderen Organisationen hatte damals die Gemeinschaft zu Spenden aufgerufen, um für den „Wurzelsepp" und andere Obdachlose eine Grabstätte zu erwerben. Seitdem können dort Arme, die sonst kein Grab hätten, bestattet werden.

Seit 1998 hält die Gemeinschaft jährlich ein Gebet  im Gedenken an Fritz Werner Marschner und viele andere verstorbene Freunde, die ein schwieriges Leben zu meistern hatten. Sie will damit deutlich machen, dass vor Gott jedes Menschenleben wertvoll und nicht vergessen ist.
Über 300 Namen von Verstorbenen wurden beim diesjährigen Gebet verlesen, für die jeweils Kerzen in der Kirche entzündet wurden.

 Una foto di Fritz Werner Marschner  La lastra di marmo nel cimitero di Wurzburg sulla quale sono ricordati i nomi di coloro che hanno perso la vita per la strada
   

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
16 Februar 2017
INDONESIEN

Sie werden nur als "Karrenmenschen" bezeichnet, für uns sind es jedoch Freunde

IT | DE | PT | ID | HU
1 Februar 2017
ROM, ITALIEN

Das Gedenken an Modesta war eine Hilfe, die Herzen zu berühren und das Leben vieler Menschen zu verändern

IT | DE | PT
18 Januar 2017
KIEV, UKRAINE

Sant'Egidio verteilt Essen auf der Straße bei -11 °C - warme Mahlzeiten und Decken retten das Leben der Obdachlosen

IT | DE | FR
16 Januar 2017

In diesen Tagen der großen Kälte denke ich, und ich lade euch auch dazu ein, an die Menschen, die auf der Straße leben

IT | EN | ES | DE | FR | PT
14 Januar 2017
ROM, ITALIEN

Eine Kirche wird zum Haus wird die Armen: Sant'Egidio öffnet San Calisto wegen der Kältewelle

IT | ES | DE | RU
7 Januar 2017
ROM, ITALIEN

Der "Dank" des Vorsitzenden des Ministerrates, Paolo Gentiloni, an alle Ehrenamtlichen, die den Obdachlosen helfen

IT | DE
all news
• DRUCKEN
11 Februar 2017
Internazionale

Chi ha voglia di ascoltare le storie di chi vive per strada?

10 Februar 2017
FarodiRoma

Sant’Egidio ricorda Modesta Valenti, “caduta per l’inaccoglienza”

6 Februar 2017
Avvenire

Roma. Sant'Egidio: una candela in ricordo dei senzatetto morti

5 Februar 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Roma, S.Egidio: centinaia senzatetto in chiesa contro l'indifferenza

4 Februar 2017
Huffington Post

Andrea Riccardi: Attorno a Modesta, caduta per l'indifferenza, è nato un movimento di solidarietà con i senza dimora

3 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Modesta e gli altri, vita e morte da clochard traTermini a Trastevere

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
19 Februar 2017 | BOLOGNA, ITALIEN

Liturgia in memoria di Tancredi e dei poveri della strada

19 Februar 2017 | CIVITAVECCHIA, ITALIEN

Liturgia in ricordo di Modesta e Marek

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

La GUÍA "DÓNDE comer, dormir, lavarse" 2016

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag

Das Wort Gottes jeden Tag 2013/2014





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

267 besuche
alle verwandten medien