Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
3 Mai 2012 | ROSARNO, ITALIEN

Am 1. Mai in Rosarno ein Fest der Integration

Die Bewegungen Menschen des Friedens und Jugend für den Frieden feiern mit Saisonarbeitern in der Zeltstadt, in der sie untergebracht sind

 
druckversion

Festa di Genti di Pace con gli immigrati di Rosarno, 1 maggio 2012Am 30. April und 1. Mai besuchte eine Delegation der Bewegungen Jugend für den Frieden und Menschen des Friedens Rosarno in Kalabrien. Dieser Ort ist ein Symbol für die Probleme vieler Immigranten, die als Saisonarbeiter arbeiten, da es dort im Januar 2010 zu Auseinandersetzungen kam.

Zum Tag der Arbeit hat die Delegation mit anderen Einrichtungen, die sich in der Kommune Rosarno und in der Umgebung um Arbeitsimmigranten kümmern, ein Fest in einer Zeltstadt gefeiert, obwohl die Erntezeit fast vorüber ist. Es waren noch ca. einhundert Arbeiter anwesend.

Festa di Genti di Pace con gli immigrati di Rosarno, 1 maggio 2012Es kamen jedoch noch andere Immigranten aus der Umgebung, die dort in Notunterkünften leben, sowie die Bürgermeister von Rosarno und San Ferdinando, Vertreter der Verantwortlichen der Zeltstadt, Frau Norina Ventre, die Mama Afrika genannt wird, weil sie sich um die Saisonarbeiter kümmert und sie mit Essen versorgt, und eine Schülergruppe vom Gymnasium Rocco Piria mit der Schulleiterin Marielle Russo, die sich während des ganzen Jahres um die Immigranten kümmern.

Fragen der Arbeit und des Friedens standen im Mittelpunkt des Festes, wie auch Lieder und Tänze der Immigranten aus vielen Ländern.

Festa di Genti di Pace con gli immigrati di Rosarno, 1 maggio 2012Im Namen der Anwesenden dankte die Gemeinschaft Sant'Egidio den Ausländern für ihre Arbeit, die zwei Ländern zugute kommt: Italien und ihrem Heimatland. In einer Schweigeminute wurde auch der Opfer der Terroranschläge in Nigeria und Kenia gedacht und betont, dass ein Zusammenleben von Christen und Muslimen möglich ist.
Das Fest endete mit einem festlichen Essen, dass durch Beiträge vieler Gruppen und Personen organisiert werden konnte.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
28 Juli 2016
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Eine Schule, die Brücken baut und Mauern einreißt

23 Juli 2016

Andrea Riccardi, Wir dürfen nicht vereinfachen und von "Wir" und "Ihnen" sprechen

IT | DE
17 März 2016
GENOA, ITALIEN

Kinder und Flüchtlinge, eine Brücke des Dialogs und der Hoffnung. Ein Bericht aus der Schule des Friedens in Genua

IT | DE
11 März 2016

Das neue Leben der syrischen Flüchtlinge, die über die humanitären Kanäle gekommen sind

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | RU
12 Februar 2016
BARCELONA, SPANIEN

Botschaft der Kinder der Schule des Friedens in einem von Angst gezeichneten Stadtviertel

IT | ES | DE | CA
3 Februar 2016
ROM, ITALIEN

Konferenz USA-Italien über Migration - Integration stärkt die Demokratie und baut eine gemeinsame Kultur auf

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
all news
• DRUCKEN
2 März 2017
Famiglia Cristiana

Per l'Italia "globale" la Cina è più vicina

28 Februar 2017
Corriere.it

Andiamo a convivere? Le nonne vanno a convivere per resistere alla crisi

27 Februar 2017
L'huffington Post

Andrea Riccardi: Un anno di corridoi umanitari. L'integrazione protegge più dei muri

23 Februar 2017
Main-Post

Abschiebung in die Ungewissheit

21 Februar 2017
Famiglia Cristiana

Se sei disabile non puoi diventare italiana: la storia di Cristina

13 Februar 2017
Roma sette

Migrantes e Sant’Egidio: delusione per interventi su migranti

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Corso di Alta Formazione professionale per Mediatori europei per l’intercultura e la coesione sociale

Sintesi, Rapporti, Numeri e dati sulle persone senza dimora a Roma nel 2015

Appello di Genti di Pace contro la pena di morte e la violenza

Dati sulla Scuola di Lingua e Cultura Italiana - Comunità di Sant'Egidio

Articolo su Credere nr. 18 - Trattoria degli amici

L'appello finale del pellegrinaggio dei giovani europei ad Auschwitz (IT)

alle dokumente
• BÜCHER

Le città vogliono vivere





Giuliano Ladolfi Editore

Trialoog





Lannoo Uitgeverij N.V
alle bücher

FOTOS

234 besuche

207 besuche

201 besuche

229 besuche

119 besuche
alle verwandten medien