Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
26 November 2012 | ROM, ITALIEN

Für eine Stadt ohne Gewalt und Gleichgültigkeit, Gebet zum Gedenken an Nicusor Prosu, einem in Rom getöteten Rumänen

Den Vorsitz übernahm Msgr. Guerino Tora

 
druckversion

La preghiera in ricordo di Nicusor Prosu, giovane rumeno ucciso a Roma"An diesem Ort des Todes und der Gewalt möchten wir ein Zeichen hinterlassen, ein Bild von Maria (...), es soll ein Zeichen für die Menschen sein, die hier vorbeikommen. Es ist eine Antwort der Liebe, damit solche Ereignisse sich nicht wiederholen (...) Auch aus Taten des Hasses soll Leben erstehen können. Das ist der Sinn unserer Anwesenheit hier zum Gedenken an Nico, der in wenigen Tagen am 26. November 24 Jahre alt geworden wäre".

Diese Worte des Weihbischofs von Rom für den nördlichen Teil der Diözese, Guerino di Tora, wurden vor dem Übergang in Via dei Prati Fiscali in Rom gesprochen, wo am 15. November Nicusor Prosu, ein rumänischer Jugendlicher, getötet wurde. An diesem Ort haben sich viele mit den Schwestern und Angehörigen von Nicusor zu Gebet versammelt, das von der Gemeinschaft Sant'Egidio organisiert wurde, um an Nicusor zu erinnern, oder Nico, wie er von allen genannt wurde.

La preghiera in ricordo di Nicusor Prosu, giovane rumeno ucciso a RomaWeihbischof di Tora stand dem Gebet vor und erwähnt die Freude Nicusors an der Arbeit und seine Verbundenheit mit der Familie. Das Gebet bezeichnete er als ein Augenblick der Hoffnung auf Zukunft für die Stadt. In seiner Predigt sagte er unter anderem:

"Wir sind heute Abend hier nicht nur, um an ein trauriges Ereignis zu erinnern, sondern auch um unseren Glauben zum Ausdruck zu bringen. Wir sind überzeugt, dass der Tod vor allem, wenn er durch Gewalt und Tragik verursacht wird, egal unter welchen Umständen niemals das letzte Wort über unser Leben ist.

Deshalb haben wir an den Tod Jesu erinnert, um ihn mit dem von Nico in Verbindung zu bringen. Wie Christus auferstanden ist, werden auch wir auferstehen. Das nimmt nichts von der Tragik dessen, was hier an diesem Ort geschehen ist. Doch weil wir an einen Gott glauben, der der Gott von Lebenden und nicht von Toten ist und der zu uns über Vergebung und nicht über Gewalt spricht, ziehen wir heute eine Lehre. (...) Die Autos, die an uns vorüber fahren, vermitteln uns das Gefühl der Gleichgültigkeit, doch wir wollen unseren Glauben zum Ausdruck bringen".

dal luogo dell'aggressione si alza la voce pacifica di tanti che desiderano si instauri un clima di non violenza e di solidarietà. Am Ende des Gebets wurden Blumen niedergelegt und ein Marienbild an der Stelle angebracht, an der Nicusor getötet wurde, damit sich vom Ort der Aggression die friedfertige Stimme vieler erheben möchte, die ein gewaltfreies Klima der Solidarität in unserer Stadt suchen.

La preghiera in ricordo di Nicusor Prosu, giovane rumeno ucciso a Roma


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
3 Mai 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Andrea Riccardi beim Abendgebet

1 Mai 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Festgottesdienst mit den Armen und Freunden der Gemeinschaft

10 April 2017
DEUTSCHLAND

Ökumenische Gedenkfeiern für die Glaubenszeugen und Märtyrer unserer Zeit

3 April 2017

Auf dem Weg zum Osterfest 2017 - Gedenkgebete an die Märtyrer unserer Zeit

IT | ES | DE | CA
3 April 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Eine neue Familie über den Tod hinaus - Das Gebet für die einsam Verstorbenen in München

IT | DE
24 März 2017
ROM, ITALIEN

Ökumenischer Gottesdienst für Europa am Vorabend des 60. Jahrestages der Römischen Verträge

IT | DE | FR
all news
• DRUCKEN
12 April 2017
Avvenire

Quelle vittime come «tizzoni di speranza»

12 April 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Roma, sabato 22 il Papa in preghiera a San Bartolomeo sull'isola Tiberina

12 April 2017
Roma sette

Santa Maria in Trastevere, preghiera per i martiri del nostro tempo

20 März 2017
Main-Post

Zum Gedenken an die Einsamen

28 Februar 2017
Corriere.it

Andiamo a convivere? Le nonne vanno a convivere per resistere alla crisi

7 Januar 2017
SIR

Periferie: Comunità Sant’Egidio, oggi pomeriggio flash mob al Corvetto di Milano per “un quartiere umano e vivibile”

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
12 Mai 2017 | ROM, ITALIEN

Preghiera a Centocelle sul luogo dove hanno perso la vita le tre sorelline rom

11 Mai 2017 | NOVARA, ITALIEN

Preghiera per la pace con il vescovo armeno di Damasco Armash Nalbandian

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Preghiera per Elard Alumando

Predicazione di Mons. Vincenzo Paglia alla veglia di preghiera per la pace e in memoria delle vittime degli attacchi terroristici a Parigi

Omelia di S.E. Paul R. Gallagher per la commemorazione dei martiri contemporanei

Omelia della liturgia in memoria di coloro che sono morti per gravi malattie, 1 novembe 2014, Roma

Omelia di S.E. Card. Antonio Maria Vegliò alla veglia di preghiera "Morire di Speranza"

Omelia di Mons. Matteo Zuppi alla veglia di preghiera per la liberazione dei metropoliti di Aleppo

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2016/2017





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

1345 besuche

1413 besuche

1536 besuche

1704 besuche

1597 besuche
alle verwandten medien