Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
30 November 2012

Würzburg: Aktivistin gegen die Todesstrafe spricht zum Welttag der "Städte für das Leben - Städte gegen die Todesstrafe" in Schulen

"Es ist nur wenig nötig, um ein Menschenleben zu retten"

 
druckversion

Auf Einladung der Gemeinschaft Sant'Egidio sprach Tamara Chikunova, die Gründerin der Vereinigung "Mütter gegen die Todesstrafe" aus Usbekistan im Zusammenhang mit dem von Sant'Egidio ins Leben gerufenen Welttag der "Städte für das Leben - Städte gegen die Todesstrafe" in der David-Schuster-Realschule Würzburg. Rund 250 Jugendliche hörten wie gebannt ihren Ausführungen zu und ließen sich einbeziehen. Tamara Chikunova verlor ihren Sohn, der unschuldig zum Tod verurteilt und ohne vorherige Ankündigung hingerichtet wurde. Nachdem sie traumatische Erfahrung einigermaßen verarbeitet hatte, spürte sie den Drang, anderen Todeskandidaten und deren Mütter und Angehörigen zu helfen, damit sich niemals mehr eine solch tragische Geschichte wiederholt. Heute ist sie weltweit als Aktivistin unterwegs, um Menschen für diesen Einsatz für mehr Menschlichkeit zu gewinnen.

"Es ist die Chance meines Lebens, mit einem solchen Menschen sprechen zu können!", so ein Schüler im anschließenden Gespräch. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich beeindruckt durch die Worte von Tamara Chikunova, mit denen sie verdeutlichte, dass jeder sein Umfeld verändern und menschlicher machen kann. Dass durch ihren Einsatz in Usbekistan sowie in vier weiteren Staaten der ehemaligen GUS die Todesstrafe abgeschafft wurde, gibt Hoffnung und ist kein weit entfernter Kampf. So betonte sie: "Nur von euch Jugendlichen hängt es ab, in welcher Gesellschaft wir leben werden. Es genügt so wenig, um ein Menschenleben zu retten!" Sie erinnerte an einsame alte Menschen in Deutschland, die allein auf den Tod warten und rief die Jugendlichen auf, Verantwortung zu übernehmen: "Weil das Leben das größte Geschenk ist, das wir haben. Weil jedes Leben wertvoll ist, von oben gegeben".

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
17 Oktober 2017

DRNGENDER APPELL UM DAS LEBEN VON ANTHONY SHORE ZU RETTEN, TODESKANDIDAT IM STAAT TEXAS

IT | DE
13 Oktober 2017

Die Todesstrafe ist eine unmenschliche Maßnahme ist, die die Würde des Menschen herabsetzt. Sie widerspricht in ihrem Wesen dem Evangelium

IT | DE | FR | PT | ID
4 April 2017

Verhindern wir die 8 kurz nach Ostern vorgesehenen Hinrichtungen in Arkansas. UNTERSCHREIBE DEN APPELL ONLINE

IT | EN | DE
1 März 2016
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sant'Egidio feiert den 48. Jahrestag der Gemeinschaft als Volk von Armen und Freunden der Armen

IT | DE
21 Februar 2016

Mit Freude begrüßen wir den Appell des Papstes für ein Moratorium der Hinrichtungen im Jubiläum der Barmherzigkeit

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
24 September 2015

Dankbarkeit für die Worte von Papst Franziskus im Kongress der USA: Nein zur Todesstrafe!

IT | EN | ES | DE | FR | PT
all news
• DRUCKEN
28 Januar 2016
il Cittadino

Life: un libro contro la pena di morte

15 November 2017
RP ONLINE

Enkel des Mordopfers setzt auf Vergebung

21 Februar 2016
Vatican Insider - ES

Francisco pide abolir la pena de muerte con el Jubileo

3 Januar 2016
Catalunya Cristiana

Celebrada la Jornada Ciutats per la vida-Ciutats contra la pena de mort

21 April 2015
La Scintilla Italiana

THE BOOK CORNER: A REVIEW OF “13 WAYS OF LOOKING AT THE DEATH PENALTY”

29 November 2014
Augsburger Allgemeine Zeitung

Besondere Rathausbeleuchtung als Zeichen gegen Todesstrafe

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
30 November 2017 | ROM, ITALIEN

Live concert al Colosseo per dire tutti insieme #PENADIMORTEMAI

28 November 2017 | ROM, ITALIEN

10° Incontro Internazionale dei Ministri della giustizia ''Un mondo senza pena di morte''

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Mario Marazziti: rifiutare la logica della pena di morte per non cedere alla trappola del terrore

Statement by Minister J. Kamara on the death penalty in Sierra Leone

Vice President Mnangagwa: Zimbabwe's steps toward the abolition of the death penalty

Tanni Taher: the commitment of Sant'Egidio against the death penalty in Indonesia

Jean-Louis Ville: Europe is against the death penalty.

Cambodian Minister of Justice, Ang Vong Vathana: Cambodia as a model of Asian country without the death penalty

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

354 besuche

337 besuche

313 besuche

300 besuche

323 besuche
alle verwandten medien