Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
4 Dezember 2012 | OUAGADOUGOU, BURKINA FASO

Ouagadougou (Burkina Faso): BRAVO! Recht auf Geburtenregistrierung durch Fortbildung gestärkt

Zwei Fortbildungen für Standesbeamte und Präsidenten von Landgerichten sind ein Beitrag zum Aufbau einer Struktur, die die Plage von Millionen nicht registrierter Personen bekämpfen möchte

 
druckversion

Zwei Fortbildungen für Präsidenten von Landgerichten und Standesbeamten in Ouagadougou. Sie wurden vom BRAVO!-Programm der Gemeinschaft Sant'Egidio mit der Regierung von Burkina Faso durchgeführt, um eine universale und unentgeltliche Geburtenregistrierung durchzuführen.

Sie wurden vom Bravo!-Programm der Gemeinschaft Sant'Egidio mit der Regierung von Burkina Faso durchgeführt, um eine universale und unentgeltliche Geburtenregistrierung durchzuführen.

Am ersten Kurs nahmen 58 Präsidenten von Landgerichten aus dem ganzen Land und am zweiten nahmen 80 Standesbeamte teil.

Inhalte waren die universale Geburtenregistrierung und die wichtigen Fragen zum Personenstand. Dadurch soll die Zusammenarbeit zwischen allen Personengruppen verstärkt werden, die mit Fragen des Einwohnermeldeamtes beschäftigt sind.

Der Kurs fand in der Folge der großen Kampagne der Jahre 2009 und 2010 statt, bei der über dreieinhalb Millionen Personen landesweit beim Einwohnermeldeamt registriert wurden.

Die Gerichtspräsidenten nahmen zum ersten Mal an einer Fortbildung zum Personenstand teil und äußerten den Wunsch, diese fortzusetzen. Ein Landgerichtspräsident sagte:

"Diese Fortbildung hat meinen Blick für bestimmte Schattenbereiche der Arbeit der Landgerichte geschärft. Ich denke, dass dies weitergehen muss".

Ein anderer hat geschrieben “ Ich beglückwünsche die Gemeinschaft Sant'Egidio für die Initiative dieser Fortbildung und alle Aktivitäten für unser Land, damit es einen modernen Staat und eine moderne Zivilgesellschaft bekommt.”

Die Fortbildungen dauerten eine Woche. Sie sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg des Aufbaus eines nachhaltigen und stabilen zivilen Staates.

Die Standesbeamten haben ihre Eindrücke hinterlassen. Eine Frau schreibt:

"Diese Fortbildung war meiner Meinung nach wirklich ausgezeichnet. Ich danke Euch mit aller Hochachtung und aus tiefstem Herzen. Ich habe zum ersten Mal teilgenommen, doch ich versichere Euch, dass ich sehr sehr froh bin und dass ich viele Dinge gelernt habe. Ich weiß gar nicht, wie ich meine Gefühle ausdrücken soll. Möge der liebe Gott alle auf dem Heimweg begleiten!”

Jacqueline, eine andere Standesbeamtin, schreibt:

“Wenn man unwissend ist, arbeitet man am Zweifel, das wirkt sich auf die Qualität aus. Ich reise froh und glücklich von der Fortbildung ab und danke Euch, nochmals vielen Dank!”

Wieder eine andere:

“Von Anfang bis Ende war alles wunderbar. Jetzt reisen wir gut gerüstet, verändert und ermutigt ab, um unsere Arbeit ehrenhaft und gut für alle zu tun!”

Die Arbeit von BRAVO! wird mit Überwachung und Sensibilisierung der Bevölkerung, mit Ausbildung von Angestellten und Unterstützung einiger Landgemeinden fortgesetzt. Vor allem in den beiden Provinzen Réo und Bobo Dioulasso stehen Initiativen zur Stärkung der Geburtenregistrierung im Mittelpunkt, das ist der grundlegende Schutz der Kinder.

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
BURKINA FASO

Marius lebt in Burkina Faso, ist sieben Jahre alt und möchte die Schule besuchen. Doch er braucht eine Geburtsurkunde…

IT | ES | DE | FR | NL | HU
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
21 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Vor kurzem berichteten wir über die Straßenkinder Moise und Samuel und über ihren Schulabschluss, jetzt haben sie eine Arbeitsstelle!

IT | ES | DE | FR | PT
8 Februar 2017
BUKAVU, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Tag des Gebetes und der Reflexion gegen den Menschenhandel

IT | ES | DE | FR | PT | RU
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
all news
• DRUCKEN
18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

8 Februar 2017
Avvenire

La Giornata. Il Papa: ascoltiamo il grido dei bimbi schiavi. Basta con l'indifferenza

7 Februar 2017
FarodiRoma

Tratta degli esseri umani. Sant’Egidio: privilegiare i milioni di minori invisibili

1 Dezember 2016
Zenit

Africa: 300mila sieropositivi curati da Sant’Egidio

11 November 2016
Radio Vaticana

Aids in Africa: premiato progetto Dream di Sant'Egidio

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Declaration of the African Union on the Republican Pact"

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

1404 besuche

1356 besuche

1378 besuche

1300 besuche

1222 besuche
alle verwandten medien