Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
21 Dezember 2012 | ROM, ITALIEN

Ein Gebet im Freien zum Gedenken an Pablo, der auf der Straße lebte und vor wenigen Tagen erfroren ist

 
druckversion
Auf der Straße im römischen Stadtviertel Pigneto fand ein Gebet zum Gedenken an Pablo statt, ein Freund aus Indien, der auf der Straße lebte und im Alter von 45 Jahren unter der Brücke in Via Conte di Carmagnola vor einer Woche erfroren ist.
Pablo war im Stadtviertel bekannt, wo er schon länger "wohnte". Viele halfen ihm, die Gemeinschaft Sant'Egidio brachte ihm zu essen. Doch das Leben auf der Straße und die große Kälte der vergangenen Tage haben diesen noch jungen Mann das Leben gekostet.
Pablo starb vor der Grundschule "Giulio Cesare". Dort hat jemand auf die von den Kindern niedergelegten Blumen folgendes Gebet hinterlassen: "Herr, vergib uns, wenn wir gleichgültig wegschauen, wenn wir Angst haben und uns der Mut fehlt. Lehre uns, einander zu lieben, wie du uns liebst. Amen".
Nicht weit davon entfernt versammelten sich über Hundert Menschen mit den Pfarrern von San Leone I, Msgr. Vito Di Nuzzo, und von San Gaudenzio in Torre Nova, Msgr. Virginio Biolchini. Sie erinnerten daran, dass die Christen aufgerufen sind, vor allem für die Bedürftigen und Leidenden zu beten und den Armen das Brot der Freundschaft und konkrete Aufmerksamkeit für ihre lebensnotwendigen Bedürfnisse zu schenken, indem sie in jedem Armen Jesus erkennen, der arm geboren wurde.
Am Ende zogen alle in Prozession zur Stelle, an der Pablo starb, und legten zum Gedenken eine Blume nieder. Dieses Zeichen sollte auch den Wunsch zum Ausdruck bringen, mehr für die Menschen auf der Straße zu tun.

 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
30 November 2016

Am 30. November LIVE STREAMING vom Kolosseum der Städte für das Leben gegen die Todesstrafe

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
26 November 2016

Ab dem Advent wird Das Wort Gottes jeden Tag auf Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Portugiesisch auf Facebook veröffentlicht

IT | EN | ES | DE | PT
24 November 2016

Das Buch „Das Wort Gottes jeden Tag“ ab heute im Handel erhältlich. Eine Hilfe zum Verstehen der Schrift und zum Gebet

19 November 2016

Der assyrische Patriarch Mar Gewargis III. besuchte Sant'Egidio: "Diese Geschwisterlichkeit schenkt uns Hoffnung"

IT | ES | DE | PT | CA | HU
15 November 2016
MAILAND, ITALIEN

Das Jubiläum mit den Armen von Mailand: "Ich habe verstanden, dass es in der Kirche auch für uns einen Platz gibt"

IT | ES | DE | FR
14 November 2016
KÖLN, DEUTSCHLAND

Tod des Obdachlosen in Köln: mehr Aufmerksamkeit für Menschen auf der Straße

all news
• DRUCKEN
5 Dezember 2016
Corriere della Sera

La chiave sotto una campana di vetro. Misteriose opere di artisti disabili

3 Dezember 2016
FarodiRoma

Disabilità. Sant’Egidio inaugura a Ostia “La forza degli anni"

1 Dezember 2016
Avvenire

Città illuminate contro il buio delle esecuzioni

1 Dezember 2016
Roma sette

Anche Roma tra le “Cities for life”, contro la pena capitale

30 November 2016
Radio Vaticana

Pena di morte, Sant’Egidio: oggi oltre 2.100 città del mondo si mobilitano per “Cities for Life 2016”

29 November 2016
Il Messaggero

Piano freddo in ritardo, l'allarme dei volontari: «Nessuna convocazione»

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

La guida "Dove mangiare, dormire, lavarsi a Napoli e in Campania" 2016

Preghiera per Elard Alumando

Sintesi, Rapporti, Numeri e dati sulle persone senza dimora a Roma nel 2015

Predicazione di Mons. Vincenzo Paglia alla veglia di preghiera per la pace e in memoria delle vittime degli attacchi terroristici a Parigi

Guida DOVE Mangiare, dormire, lavarsi - Roma 2016

"Non rassegnamoci al declino di Roma": l'intervento di Marco Impagliazzo alla manifestazione Antimafia Capitale

alle dokumente
• BÜCHER

La parola di Dio ogni giorno 2017





San Paolo

Das Wort Gottes jeden Tag 2016/2017





Echter Verlag
alle bücher

Per Natale, regala il Natale! Aiutaci a preparare un vero pranzo in famiglia per i nostri amici più poveri