Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 März 2013

Die Gemeinschaft Sant'Egidio bringt ihre herzliche Anteilnahme an der Trauer der Familie Jägerstätter über den Tod von Franziska, der Witwe des Seligen Franz Jägerstätter, zum Ausdruck

 
druckversion

Franziska hat vor kurzem ihren 100. Geburtstag gefeiert. Sie verstarb im Haus einer der drei Kinder, wo sie die letzten Jahre im kleinen österreichischen Dorf St. Radegund verbrachte, wenige Schritte vom Bauernhof entfernt, auf dem sie sieben Jahre lang mit ihrem Mann Franz lebte, einem österreichischen Bauern, der vom nationalsozialistischen Regime hingerichtet wurde, weil er sich geweigert hatte, am Aggressionskrieg Hitlers teilzunehmen.

Franz wurde vor 70 Jahren 1943 enthauptet und 2007 durch Papst Benedikt XVI. selig gesprochen. Im einfachen und unerschütterlichen Glauben seiner Frau Franziska hatte er eine starke Stütze für seine Entscheidung zum Widerstand und zur Gegnerschaft gefunden. Im Brief an den Gefängniskaplan, der den Mann bis zum Ende begleitete, schreibt Franziska: "Mir ist sehr leid um ihn, da ich an ihm einen guten Gatten und braven Vater meiner Kinder verloren habe, ich kann Ihnen auch versichern, dass unsere Ehe eine von den glücklichsten war in unserer Pfarre ... aber der liebe Gott hat es anders gefügt und das schöne Band gelöst. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen im Himmel, wo uns kein Krieg mehr trennen kann" (sieht C.G. Zucconi, Christus oder Hitler? Das Leben des seligen Franz Jägerstätter, Würzburg 2008, S. 259).

Franziska hat der Gemeinschaft Sant'Egidio im November 2005 das schriftliche spirituelle Testament ihres Gatten aus dem Berliner Gefängnis Tegel hinterlassen, das er wenige Stunden vor seinem Tod verfasst hat. Es wird in Rom in der St. Bartholomäusbasilika auf der Tiberinsel  aufbewahrt, dem Gedenkort an die Glaubenszeugen des 20. und 21. Jahrhunderts.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
22 April 2017
ROM, ITALIEN

Das Gebet von Papst Franziskus für die Märtyrer unserer Zeit. Bilder vom Besuch

IT | EN | ES | DE | FR | PT | HU
22 April 2017
ROM, ITALIEN

Papst Franziskus in der St. Bartholomäusbasilika zum Gebet im Gedenken an die neuen Märtyrer. Texte, Video, Fotos

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL | RU
20 April 2017
ROM, ITALIEN

Papst Franziskus besucht am 22. April die St. Bartholomäusbasilika zum Gebet im Gedenken an die neuen Märtyrer

IT | ES | DE | FR | PT | CA | PL
19 April 2017
ROM, ITALIEN

Papst Franziskus kommt am 22. April zum Gebet mit den neuen Märtyrern in die St. Bartholomäusbasilika auf der Tiberinsel

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA
10 April 2017

Sant'Egidio gedenkt der Kopten und aller christlicher Märtyrer

IT | DE | FR
10 April 2017
DEUTSCHLAND

Ökumenische Gedenkfeiern für die Glaubenszeugen und Märtyrer unserer Zeit

all news
• DRUCKEN
16 Mai 2017
La Civiltà Cattolica

La corruzione che uccide. La storia di Floribert Bwana Chui

10 Mai 2017
Avvenire

Pakistan. Shahbaz Bhatti, sangue cristiano versato per gli altri

25 April 2017
Corriere della Sera

Bergoglio disarmato di fronte alla violenza

24 April 2017
Tagespost

Franziskus gedenkt der neuen Märtyrer

24 April 2017
L'Osservatore Romano

Nella basilica romana di San Bartolomeo all’Isola Tiberina il Papa prega per i nuovi martiri - Uccisi solo perché discepoli di Gesù

24 April 2017
Vatican Insider

Il Papa: “I campi profughi sono campi di concentramento”

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
23 Mai 2017 | SAN SALVADOR, EL SALVADOR

Preghiera in memoria del secondo anniversario della beatificazione di mons. Romero

10 Mai 2017 | TURIN, ITALIEN

Conferenza sul martirio dei cristiani e il futuro della Siria

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Predigt von Weihbischof Matteo Zuppi

alle dokumente

FOTOS

435 besuche

424 besuche

442 besuche

500 besuche

492 besuche
alle verwandten medien