Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
6 Mai 2013

Pressemitteilung

Sant'Egidio bringt seine Anteilnahme und Sorge anlässlich des Attentats gegen eine Kirche in Tansania zum Ausdruck

 
druckversion

Trauer über die Opfer und Sorge über eine mögliche Eskalation der Gewalt gegen Christen im Norden Tansanias bringt die Gemeinschaft Sant'Egidio nach dem Attentat vom vergangenen Sonntag gegen eine neue katholische Kirche in Arusha zum Ausdruck, bei dem zwei Menschen starben und dreißig verwundet wurden. Der apostolische Nuntius, Msgr. Francisco Montecillo Padilla, blieb unverletzt, der an der Liturgie teilnahm.

Die örtliche Polizei teilte mit, dass nach dem Attentat sechs Verdächtige festgenommen wurden, zwei stammen aus Tansania und vier aus Saudi-Arabien.

Das Attentat von Arusha ist das letzte einer Gewaltserie gegen Christen in der Region. Die Gemeinschaft Sant'Egidio lenkt die Aufmerksamkeit auf die Gefahr einer Verschlechterung der Lage und fordert die örtlichen Behörden zur Wachsamkeit auf. Sie erinnert daran, dass sie selbst im ganzen Land tätig ist, das in Ostafrikas die zweitgrößte Wirtschaftsmacht ist.

Die Gemeinschaften von Sant'Egidio in Tansania bestehen vorwiegend aus Studenten, die sich schon viele Jahre zum Gebet und Hören aus das Evangelium versammelt und im Dienst an den Armen engagieren. Heute sind sie in den größten Städten des Landes anwesend: Arusha, Dar-es-salaam, Mwanza, Mbeya, Dodoma, Morogoro, Iringa. Es gibt auch drei DREAM-Zentren im Land, in denen das Programm zur AIDS-Behandlung durchgeführt wird (in Usa River in der Nähe von Arusha, Iringa und Masanga).

Die Anwesenheit der Gemeinschaft ist überall vom Einsatz für die Ärmsten und soziales Engagement durch schulische Förderung, Besuche von Gefangenen und Flüchtlingen und Friedenserziehung geprägt.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
25 April 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

Für die jungen Europäer ein „Erasmusprogramm für Beschäftigung“ – Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und den interreligiösen Dialog intensivieren

IT | EN | ES | DE | FR | PT
5 April 2017
BENIN

Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Benin: ein Kreuzungspunkt von Ethnien vermittelt die Freude des Zusammenlebens

IT | DE | NL
2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
9 März 2017
MAPUTO, MOZAMBIQUE

Essen und Rosen im Frauengefängnis Ndlavela in Mosambik verteilt, wo die Armut zur Verlassenheit wird

IT | ES | DE | PT
3 Februar 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Brief aus Goma im Kongo: Wir sind zu Fürsprechern für die in der Peripherie der Stadt verlassenen alten Menschen geworden

IT | EN | ES | DE | FR
all news
• DRUCKEN
22 April 2017
L'Osservatore Romano

Senza arrendersi alla disumanità

20 April 2017
SIR

Corridoi umanitari: Caritas Italiana e Comunità di Sant’Egidio in Etiopia per aprire il primo canale dall’Africa

14 April 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Il mercato della fede tra sette, miracoli e promesse di soluzione dei problemi quotidiani

28 März 2017
La Civiltà Cattolica

La corruzione che uccide

18 März 2017
Radio Vaticana

Telemedicina: nuova frontiera per la cooperazione in Africa

17 März 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Le politiche sulle migrazioni devono partire dai giovani africani che usano Internet e il cellulare

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Christians in the middle east: What Future ?

alle dokumente
• BÜCHER

Eine Zukunft für meine Kinder





Echter Verlag

Das Wort Gottes jeden Tag 2014/2015





Echter Verlag
alle bücher

FOTOS

1533 besuche

1367 besuche

1400 besuche

1411 besuche

1362 besuche
alle verwandten medien