Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
18 Mai 2013

Pfingsten 2013 - Das Zeugnis von Valérie Regnier

Das Gebet, die Armen, der Frieden: So ändert sich die Welt

 
druckversion

Ich habe immer gedacht, dass das Zusammenleben der Menschen ein großer Reichtum ist und dass die menschlichen Unterschiede für die Welt eine große Menschlichkeit darstellen. Dieses starke Gefühl hatte ich im Herzen, doch ich konnte es in meiner Stadt Paris nicht konkret leben. In meinem Herzen und Gedanken gab es eine große Verwirrung, für mich und andere konnte ich das nur schwer verstehen. Ich war guten Willens, doch allein. Ich hatte den ehrlichen Wunsch, mit anderen eine bessere und menschlichere Welt aufzubauen mit mehr Liebe vor allem für die Armen, Bedürftigen und alle, die am Rand der Gesellschaft leben.

Ich danke Gott, dass ich einer christlichen Gemeinschaft begegnet bin, die mir den Vorschlag macht, das Evangelium zu leben. Sie schlägt mir vor, den außergewöhnlichen Traum zu leben, der im Durcheinander meines Herzens anwesend war, und ihn im Alltag zu leben. Dazu musste ich nicht an das Ende der Welt gehen. Die Armen leben vor meiner Tür, vor der Tür von Paris. Welch große Entdeckung! Einsame alte Menschen Zuhause, die auf einen Besuch warten, Obdachlose im Stadtzentrum von Paris neben der Kathedrale Notre-Dame, die Liebe und Anerkennung brauchen, was durch eine Begegnung auf der Straße konkret wird, wo sie leben. Kinder und Jugendliche der Peripherie, die unter den Türmen leben und durch die Schule des Friedens wieder Hoffnung schöpfen, wo sie lernen, in Frieden und Solidarität zusammenzuleben.

 Ich habe gelernt, die Liebe zu den anderen konkret zu leben, besonders zu den Ärmsten, als ob sie Teil meiner Familie sind. Das ist möglich durch das gemeinsame Gebet, durch das tägliche Lesen des Wortes Gottes und eine authentische und wahre Freundschaft. Welche Freude, ein solches Leben führen zu können und zu entdecken, dass man menschlich und spirituelle im großen und säkularisierten Paris zusammenleben kann. Das Gebet, die Armen, der Friede: So ändert sich die Welt. Ja, die Welt kann sich ändern! Man kann das außergewöhnliche Evangelium in der Gewöhnlichkeit des Lebens leben.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
12 November 2016
ROM, ITALIEN

Jubiläum der Ausgegrenzten: Papst Franziskus bittet die Armen im Namen aller Christen um Vergebung

IT | ES | DE | FR | PT | HU
8 November 2016
MADRID, SPANIEN

Die Kirche Maria de las Maravillas in Madrid für Sant'Egidio - ein für die ganze Stadt offen stehendes Gebetshaus

IT | ES | DE | FR | PT
30 Oktober 2016
ROM, ITALIEN

Artuor Sosa: "Gemeinsam in der Kirche, die hinausgeht, in der Freude des apostolischen Geistes"

IT | ES | DE
20 September 2016
ASSISI, ITALIEN

Die Christen, Bäume des Lebens, die die Gleichgültigkeit aufsaugen. Papst Franziskus beim Friedensgebet in Assisi

IT | EN | ES | DE | PT | HU
1 September 2016

Papst Franziskus mit den Weltreligionen in Assisi, ein Hoffnungszeichen angesichts der Konflikte

IT | ES | DE | FR | PT | CA | RU
18 August 2016

Papst Franziskus kommt am 20. September nach Assisi zum Internationalen Friedenstreffen: „Durst nach Frieden. Religionen und Kulturen im Dialog“

IT | EN | ES | DE | FR | PT | NL | RU
all news
• DRUCKEN
1 Dezember 2016
Famiglia Cristiana

Non solo aborto, nella lettera anche poveri e Bibbia

26 November 2016
Notizie Italia News

Commenti: La novità del primo papa della globalizzazione

25 November 2016
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Francesco è il primo Papa globale. Vuole una Chiesa larga, misericordiosa e attrattiva

22 November 2016
L'Eco di Bergamo

«Bibbia testo prezioso, leggiamolo di più»

17 November 2016
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Trump presidente, ma papa Francesco....

10 November 2016
Famiglia Cristiana

Andrea Riccardi: Integrare è un dovere, la prudenza è una virtù

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Hilde Kieboom: "Die Freundschaft als Weise um Kirche zu sein"

Zeugnis von Jaime Aguilar, Gemeinschaft Sant'Egidio in El Salvador

Zeugnis von Adriana Ciciliani, einer Frau mit Behinderung

Zeugnis von Branislaw Savic, Roma

Zeugnis von Francesca, Jugendliche aus Rom

alle dokumente
• BÜCHER

Comprendre le pape François





DDB

Uno sguardo su Cuba. L'inizio del dialogo





Francesco Mondadori
alle bücher

FOTOS

159 besuche

169 besuche

170 besuche

204 besuche

250 besuche
alle verwandten medien
MEHR