change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
25 Mai 2013 | ROM, ITALIEN

Pressemitteilung

Die Welt ändert die Musik: Ändere die Welt durch deine Musik!

Am 25. Mai in Rom das große Finale des Musikwettbewerbs "Play Music Stop Violence" der Jugend für den Frieden

 
druckversion
Am 25. Mai um 17.00 Uhr im Saal Sinopoli im Auditorium des Musikparks in Rom mit kostenlosem Eintritt ist es soweit. Ein mehrstimmiges Konzert mit zehn ausgewählten Bands aus zweiunddreißig Musikgruppen Roms und anderer Orte mit insgesamt 200 jungen Künstlern, die am Wettbewerb der vergangenen Monate beteiligt waren. Die "wunderbaren zehn" treten live beim Finale der dritten Auflage von "Play Music Stop Violence - Ändere die Welt durch deine Musik" auf.  Dieser Musikwettbewerb für Jugendliche wird von der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Musikstiftung für Rom mit Unterstützung der Handelskammer Rom organisiert.

Die Bands haben eigene Lieder zum Thema des Einsatzes gegen jede Form von Gewalt wie Krieg, Rassismus, Armut komponiert zum Thema "Die Welt ändert ihre Musik".

Es gibt Preise in den Kategorien "Autoren" und "junge Talente", aber auch Auszeichnungen für das beste Arrangement, den besten Text und die besten männlichen und weiblichen Stimmen. Außerdem wird die beste Liveperformance ausgezeichnet und ein Preis der Kritik und für die Homepage vergeben. Durch den Abend führt die Journalistin Monica Giandotti mit dem Komikerduo Andrea und Simone. Die Jury besteht aus Pasquale Filastò, Alberto Mattone, Gabriele Palmieri, Daniela Pompei, Aidan Zammit und Alessandro Zuccari. Auch das Publikum kann abstimmen und einen eigenen Preis verleihen. Die Eintrittskarten können kostenfrei beim Infopoint des Auditoriums im Musikpark erworben werden.

Die Idee zum Wettbewerb, der zum dritten Mal stattfindet, entstand auch der Überzeugung, dass Musik und Jugend eine große Kraft zur konkreten Veränderung der Welt besitzen. Die jungen Künstler des Wettbewerbs wurden aufgefordert, sich mit dem Problem der noch zu sehr verbreiteten Gewalt in der Welt zu beschäftigen und durch die Musik eine konkrete Antwort zu geben.

Die vorgestellten Stücke vermitteln eine einzige Botschaft: Stop violence! Nein zur Gewalt, Nein zum Krieg, Nein zu Rassismus, Nein zur Armut - Ja zum Frieden, Ja zum Respekt des anderen, Ja zur Solidarität. Musik verbindet über Grenzen hinweg und kann zum Weg werden, um diese Botschaft zu vermitteln und unter Jugendlichen zu verbreiten. In diesem Geist nehmen die jungen Künstler am Musikwettbewerb teil und haben Lieder geschrieben und komponiert, die sie jetzt dem Publikum vorstellen. Die Siegertitel der Hauptpreise werden im Studio aufgenommen.

 

www.playmusicstopviolence.com

 

Der Spot

 

[email protected]


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 Februar 2017

Die Jugendlichen für den Frieden sprechen verschiedene Sprachen, doch sie haben denselben Traum: #periferiealcentro (Peripherien in den Mittelpunkt), Nein zu Mauern und Friede für alle

IT | EN | ES | DE | FR | PT
23 April 2016
BLANTYRE, MALAWI

Only love can change the world, sagen 2000 Jugendliche der Bewegung Jugend für den Frieden von Sant'Egidio in Blantyre

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | RU
23 August 2017
BARCELONA, SPANIEN

More Youth More Peace in Barcelona – europäische Jugendliche wollen Frieden

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | ID
18 Juli 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

No More Walls – ein Friedensfest, das Grenzen überwindet

IT | EN | ES | DE | PT | CA | ID
4 April 2014
ROM, ITALIEN

"Living Together 2014" - Wettbewerb der Jugend für den Frieden. Teilnahme bis 30. April möglich

IT | ES | DE
all news
• DRUCKEN
23 März 2015
La Vanguardia

No es país para jóvenes

14 Oktober 2017
Il Gazzettino - ed. Padova

"Games4Peace": integrazione con calcio, pallavolo e giochi

29 August 2017
Periodista Digital

"Soñar es legítimo, ejerzamos este derecho: ¡luchemos contra el miedo!"

27 August 2017
kathpress

Sant'Egidio-Jugendtreffen in Barcelona im Schatten des Terrors

26 August 2017
ORF.AT

Spanien: Sant’Egidio-Jugendtreffen mit Totengedenken

25 August 2017
Domradio.de

Zeichen des Friedens

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Zeugnis von Francesca, Jugendliche aus Rom

alle dokumente

FOTOS

1084 besuche

1130 besuche

1263 besuche

1225 besuche
alle verwandten medien
MEHR