Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
25 Mai 2013 | ROM, ITALIEN

Pressemitteilung

Die Welt ändert die Musik: Ändere die Welt durch deine Musik!

Am 25. Mai in Rom das große Finale des Musikwettbewerbs "Play Music Stop Violence" der Jugend für den Frieden

 
druckversion
Am 25. Mai um 17.00 Uhr im Saal Sinopoli im Auditorium des Musikparks in Rom mit kostenlosem Eintritt ist es soweit. Ein mehrstimmiges Konzert mit zehn ausgewählten Bands aus zweiunddreißig Musikgruppen Roms und anderer Orte mit insgesamt 200 jungen Künstlern, die am Wettbewerb der vergangenen Monate beteiligt waren. Die "wunderbaren zehn" treten live beim Finale der dritten Auflage von "Play Music Stop Violence - Ändere die Welt durch deine Musik" auf.  Dieser Musikwettbewerb für Jugendliche wird von der Gemeinschaft Sant'Egidio und der Musikstiftung für Rom mit Unterstützung der Handelskammer Rom organisiert.

Die Bands haben eigene Lieder zum Thema des Einsatzes gegen jede Form von Gewalt wie Krieg, Rassismus, Armut komponiert zum Thema "Die Welt ändert ihre Musik".

Es gibt Preise in den Kategorien "Autoren" und "junge Talente", aber auch Auszeichnungen für das beste Arrangement, den besten Text und die besten männlichen und weiblichen Stimmen. Außerdem wird die beste Liveperformance ausgezeichnet und ein Preis der Kritik und für die Homepage vergeben. Durch den Abend führt die Journalistin Monica Giandotti mit dem Komikerduo Andrea und Simone. Die Jury besteht aus Pasquale Filastò, Alberto Mattone, Gabriele Palmieri, Daniela Pompei, Aidan Zammit und Alessandro Zuccari. Auch das Publikum kann abstimmen und einen eigenen Preis verleihen. Die Eintrittskarten können kostenfrei beim Infopoint des Auditoriums im Musikpark erworben werden.

Die Idee zum Wettbewerb, der zum dritten Mal stattfindet, entstand auch der Überzeugung, dass Musik und Jugend eine große Kraft zur konkreten Veränderung der Welt besitzen. Die jungen Künstler des Wettbewerbs wurden aufgefordert, sich mit dem Problem der noch zu sehr verbreiteten Gewalt in der Welt zu beschäftigen und durch die Musik eine konkrete Antwort zu geben.

Die vorgestellten Stücke vermitteln eine einzige Botschaft: Stop violence! Nein zur Gewalt, Nein zum Krieg, Nein zu Rassismus, Nein zur Armut - Ja zum Frieden, Ja zum Respekt des anderen, Ja zur Solidarität. Musik verbindet über Grenzen hinweg und kann zum Weg werden, um diese Botschaft zu vermitteln und unter Jugendlichen zu verbreiten. In diesem Geist nehmen die jungen Künstler am Musikwettbewerb teil und haben Lieder geschrieben und komponiert, die sie jetzt dem Publikum vorstellen. Die Siegertitel der Hauptpreise werden im Studio aufgenommen.

 

www.playmusicstopviolence.com

 

Der Spot

 

[email protected]


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
18 Juli 2017
BERLIN, DEUTSCHLAND

No More Walls – ein Friedensfest, das Grenzen überwindet

IT | EN | ES | DE | PT | CA | ID
16 Mai 2011

Kiew (Ukraine) - Der 9. Mai, das Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkriegs, wird in Kiew zum Fest der Solidarität unter den Generationen

IT | EN | ES | DE | FR | CA | NL | RU | UK
27 September 2010

Das Drachenfest, eine afghanische Tradition, erreicht Ostia (Rom) und fördert den Dialog und das Verständnis unter den Kulturen

IT | DE | FR | NL | RU
19 August 2017
MÖNCHENGLADBACH, DEUTSCHLAND

Sommer der Solidarität – das Sommerlager war der Höhepunkt im Jahr der Kinder mit 15 Nationalitäten aus der Schule des Friedens

28 Juli 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Sommer der Solidarität - ein neues Zentrum für die Schule des Friedens in der Peripherie

10 Juli 2017
GOMA, DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO

Die Gemeinschaft von Goma erinnert an Floribert 10 Jahre nach seinem Tod gemeinsam mit den Straßenkindern, deren Freund er war

IT | ES | DE | FR | CA
all news
• DRUCKEN
19 August 2017
La Provincia Pavese

Otto pavesi al servizio dei bimbi di strada

2 August 2017
OnuItalia

In Congo e Burundi le iniziative di Sant’Egidio per gli anziani. Case per chi è in difficoltà

8 Juni 2017
La Repubblica - Ed. Genova

Il Cep in festa con la Scuola della pace

25 April 2017
Vatican Insider

Germania, lungo colloquio Merkel-Riccardi: per i giovani europei serve un “erasmus dell'occupazione”

24 Februar 2017
Sette: Magazine del Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Gli immigrati sono spaesati perché spesso la loro cultura si sbiadisce nel tempo

18 Februar 2017
Corriere della Sera

Andrea Riccardi: Il manifesto di Bergoglio, la saldatura (e l’incontro) con Bauman

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
25 August 2017 | BARCELONA, SPANIEN

More Youth More Peace: Europäisches Treffen der Jugend für den Frieden in Barcelona

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Zeugnis von Francesca, Jugendliche aus Rom

alle dokumente

FOTOS

1088 besuche

1116 besuche

1042 besuche

1104 besuche

1009 besuche
alle verwandten medien
MEHR