Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
24 Juni 2013

So denkt Papst Franzikus

Vorwort von Andrea Riccardi (2013 - Francesco Mondadori)

 
druckversion
In manchen Zeiten erscheint alles schwierig, wenn sich alle einsamer fühlen. Die Welt und das Leben erschienen als ein steiler Anstieg. Dann kommt plötzlich Papst Franziskus. "Brüder und Schwestern! Guten Abend! Ihr wisst, es war die Aufgabe des Konklaves, Rom einen Bischof zu geben. Es scheint, meine Mitbrüder, die Kardinäle, sind fast bis ans Ende der Welt gegangen, um ihn zu holen. Aber wir sind hier". Eine Freude an den Fragen und wahren Dingen des Lebens kehrt zurück. Es zeigt sich eine große Sympathie zur Welt und zu unserer Zeit. "Die Armen, die Armen. Dann sofort habe ich in Bezug auf die Armen an Franz von Assisi gedacht. Dann habe ich an die Kriege gedacht... So ist mir der Name ins Herz gedrungen: Franz von Assisi... Ach, wie möchte ich eine arme Kirche für die Armen!"
Dieses Buch geht dem Denken von Papst Franziskus nach aufgrund von Schriften und Reden Kardinal Bergoglios seit 2000 bis zum Vorabend des Konklaves 2013, in dem er gewählt wurde. Die Texte werden von Andrea Riccardi eingeleitet und zeigen seine Lehre, seinen direkten, väterlichen, liebevollen und tiefen Sprachstil. Papst Franziskus begleitet die wichtigen Fragen aller, die Sorgen und Antworten des Glaubens: eine gelassene Sichtweise unserer Gebrechlichkeit; eine nicht zu raubende Hoffnung; keine Angst vor Armut und konkreten Armen; Liebenswürdigkeit als Schlüssel für die Humanisierung unserer Welt und unseres Lebens; Mitleid und Aufruf, das Ich hinter sich zu lassen; beten, auch wenn die Worte fehlen; Liebe zu alten Menschen und Kindern ohne Scham zu lieben und sich lieben zu lassen; das Geheimnis des Leidens und der nicht endenden Vergebung; die existentielle Peripherie unserer Zeit, in der man das Zentrum des Lebens besser versteht. Immer ist die starke Botschaft vorhanden, dass Dinge veränderbar sind. Das Buch zeichnet den spirituellen und menschlichen Lebenshorizont von Papst Franziskus nach und macht ihn zur persönlichen Begleitung. Dieses Buch schenkt dem Herzen Ruhe, denn es spricht mit der Weisheit des Evangeliums zum Leben. Ein Papst als Freund.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
20 September 2016
ASSISI, ITALIEN

Die Christen, Bäume des Lebens, die die Gleichgültigkeit aufsaugen. Papst Franziskus beim Friedensgebet in Assisi

IT | EN | ES | DE | PT | HU
22 August 2017

Für den Papst ist die Integration der wesentliche Prozess. Ein Artikel von Andrea Riccardi über die Botschaft von Papst Franziskus über die Migranten

IT | ES | DE | FR
12 November 2016
ROM, ITALIEN

Jubiläum der Ausgegrenzten: Papst Franziskus bittet die Armen im Namen aller Christen um Vergebung

IT | ES | DE | FR | PT | HU
23 Juni 2016
VATIKANSTADT

Papst Franziskus empfängt Andrea Riccardi und spricht seine Ermutigung für die humanitären Korridore aus

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | UK
6 Mai 2016

Rom: Karlspreisverleihung an den Papst. Riccardi: "Mit Franziskus für einen neuen europäischen Humanismus träumen und arbeiten"

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | RU
all news
• DRUCKEN
2 April 2017
La Vanguardia

La Michelin de los pobres

21 März 2017
Clarín

El Papa Francisco, los refugiados y los corredores humanitarios

21 September 2016
El Pais (Spagna)

El papa Francisco pide que ante la guerra no haya "división entre las religiones"

21 September 2016
Diario Co Latino

“Las Iglesias solo queremos la paz”: Jaime Aguilar

15 September 2016
Iglesia en directo

Asís: el diálogo interreligioso por la paz, 30 años después

29 Juli 2016
El Mundo

El Papa pide a los jóvenes que sean "sembradores de esperanza"

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
15 November 2017 | BARCELONA, SPANIEN

Presentación del libro de Andrea Riccardi: "Periferias. Crisis y novedades para la Iglesia"

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE

Zeugnis von Jaime Aguilar, Gemeinschaft Sant'Egidio in El Salvador

Zeugnis von Dawood Yousefi, Flüchtling aus Afghanistan

alle dokumente

FOTOS

364 besuche

174 besuche

115 besuche

133 besuche

221 besuche
alle verwandten medien
MEHR