Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
25 Juni 2013 | CIVITAVECCHIA, ITALIEN

Das Hafenbecken Sant'Egidio wurde eingeweiht

Im Hafen von Civitavecchia trägt ein neues Hafenbecken den Namen der Gemeinschaft und unterstreicht damit die Gastfreundschaft dieser Stadt

 
druckversion

Am 21. Juni wurde in Civitavecchia ein neues Hafenbecken eingeweiht, das der Gemeinschaft Sant'Egidio gewidmet ist.
Das Hafenbecken Sant'Egidio möchte auf die Berufung eines gastfreundlichen Hafens in Civitavecchia hinweisen. Der Präsident der Hafenbehörde, Pasqualino Monti, sprach über die Herausforderung, sich in Zeiten der Wirtschaftskrise von "einer Gemeinschaft" inspirieren zu lassen, "zu deren Berufung die großen Herausforderungen und ‚das Unmögliche' gehört".
Das Hafenbecken Sant'Egidio gehört zu einer neuen Gruppe von Molen, um großen Fährschiffen Anlegemöglichkeiten zu gewähren. Ein großes Erweiterungsprojekt mit umfangreichen Renovierungen möchte aus dem Hafen von Civitavecchia einen Bezugspunkt im Mittelmeerraum machen, was den Warenhandel und auch den Personenverkehr betrifft. Das von der Regierung finanzierte Projekt wurde 6 Monate früher fertig gestellt und ist in technologischer und ökologischer Hinsicht innovativ.

Bei der Einweihung waren der Präsident der Region Latium, Nicola Zingaretti, und der Minister für Infrastruktur, Maurizio Lupi, anwesend; es sprach der Präsident der Gemeinschaft Sant'Egidio, Marco Impagliazzo.
Er unterstrich die Bedeutung der Inspiration der Gemeinschaft Sant'Egidio für den Hafen, denn darin werden die afrikanischen und asiatischen Länder mit ihrer Armut und ihrem Status als Entwicklungsländer nicht nur als Problem angesehen, sondern auch als Chance für Wachstum und Handel.
Das Band wurde von Erzbischof Vincenzo Paglia, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates für die Familie, durchgeschnitten. Nach der Segnung des Hafenbeckens Sant'Egidio erinnerte er an die Berufung der Hafenstadt Civitavecchia als einer Gemeinde mit dem besonderen Auftrag der Gastfreundschaft gegenüber Problemen von Neuankömmlingen auf der Suche nach einem sicheren Hafen.


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
7 August 2011

Sommer der Solidarität in Albanien mit den Freunden aus dem betreuten Wohnen und der Psychiatrie. Dossier

IT | DE | FR | NL
9 August 2010

Neapel (Italien): Das "Cocomerata"-Fest mitten im Sommer mit den Obdachlosen 9. August 2010

IT | DE | FR
15 Juli 2017
BLANTYRE, MALAWI

Die Gemeinschaften von Malawi wollen sich verstärkt für eine Kultur der Liebenswürdigkeit gegenüber den Armen einsetzen

IT | ES | DE | FR | PT
13 Juli 2017
LILONGWE, MALAWI

Let's fill the gap with the poor: Sant'Egidio erneuert in Lilongwe seinen Einsatz für die Armen in Malawi

IT | EN | ES | DE | NL
10 Juli 2017
WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Sommer der Solidarität – die Freundschaft kennt keine Grenzen

22 Juni 2017
ROM, ITALIEN

Der kubanische Außenminister zu Besuch bei Sant‘Egidio

IT | ES | DE | FR
all news
• DRUCKEN
9 Juli 2017
Avvenire

Marco Impagliazzo: «Chi dà pane, cambia il mondo»

22 Juli 2017
Avvenire

Un mondo ferito dalle guerre ha bisogno di «strade di pace»

22 Juli 2017
Corriere della Sera

Merkel e i leader religiosi riuniti da Sant'Egidio in Germania

21 Juli 2017
SIR

Dialogo tra religioni: Impagliazzo (Comunità di Sant’Egidio), “vogliamo lanciare dal cuore dell’Europa un forte messaggio di pace”

21 Juli 2017
Radio Vaticana

Sant'Egidio lancia "Strade di pace" per dire no al terrorismo

20 Juli 2017
Famiglia Cristiana

Marco Impagliazzo. Ambasciatore di pace per i casi difficili

alle pressemitteilungen
• DOKUMENTE

Grußwort von Marco Impagliazzo am Ende der Liturgie zum 48. Jahrestag der Gemeinschaft Sant'Egidio

alle dokumente
• BÜCHER

Das Wort Gottes jeden Tag 2016/2017





Echter Verlag
alle bücher

MEHR