Riccardi Andrea: auf dem web

Riccardi Andrea: auf sozialen netzwerken

Riccardi Andrea: pressespiegel

change language
sie sind in: home - news kontaktnewsletterlink

Unterstützung der Gemeinschaft

  
17 Juli 2013 | WÜRZBURG, DEUTSCHLAND

Würzburger Friedenspreis 2013 an Rita Prigmore für ihren Einsatz mit der Gemeinschaft Sant'Egidio gegen jede Form von Rassismus

 
druckversion

 

Rita Prigmore ist eine Sintezza aus Würzburg, die 1943 bei ihrer Geburt mit ihrer Zwillingsschwester Opfer der medizinischen Versuche der Nationalsozialisten wurde. Im Rahmen der rassistischen Verfolgung gegen Zigeuner wurden an ihr und ihrer Zwillingsschwester an der Würzburger Universitätsklinik durch die Arztgruppe um Dr. Mengele Versuche durchgeführt, um die Augenfarbe zu ändern. Dabei starb die Schwester im Alter von wenigen Tagen. Rita überlebte und setzt sich heute 70 Jahre nach dem Porajmos, dem Holocaust an den Sinit und Roma, in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft Sant'Egidio für eine Gesellschaft ohne Rassismus und Gewalt ein. Für dieses Engagement vor allem durch Vorträge in Schulen, Universitäten und Begegnungen mit Jugendlichen wurde ihr am Sonntag, den 14. Juli der Würzburger Friedenspreis verliehen. Rita Prigmore hat an zahlreichen internationalen Veranstaltungen teilgenommen, so sprach sie bei der Schlussveranstaltung beim internationalen Friedenstreffen der Religionen und Kulturen im September 2012 in Sarajevo, sowie vor Jugendlichen in Spanien, Belgien und Italien. Sie begleitete Pilgerreisen von Jugendlichen aus Ost- und Westeuropa nach Auschwitz. 

 

Mehrere Hundert Gäste und Freunde waren zur Preisverleihung ins Stadttheater Würzburg gekommen, wo sie vom Oberbürgermeister und vielen Vertretern aus Politik und Kultur beglückwünscht wurde. Auch die Freunde der Gemeinschaft Sant'Egidio mit den Mitgliedern der Bewegung für die Kinder, Jugendlichen und Menschen mit Behinderung feierten mit ihr die wichtige Auszeichnung, die ein wichtiges Zeichen für eine Kultur des Zusammenlebens gerade mit dieser Minderheit setzt, die noch immer in vielen Ländern Europas unter Ausgrenzung und Vorurteilen zu leiden hat. 

Laudatio von Ursula Kalb

Dankesrede von Rita Prigmore

 


 LESEN SIE AUCH
• NACHRICHTEN
15 Mai 2017
PÉCS, UNGARN

Gedenken an die Deportation der Juden aus Pécs

IT | ES | DE | HU
1 Mai 2017
MÜNCHEN, DEUTSCHLAND

Festgottesdienst mit den Armen und Freunden der Gemeinschaft

2 April 2017
TOGO

Sant'Egidio - ein Volk von Freunden auf der Straße mit den Armen: Besuch von Andrea Riccardi bei den Gemeinschaften von Togo

IT | ES | DE | FR | NL
20 März 2017

Internationaler Tag gegen Rassismus, Marco Impagliazzo: "Mit Dialog und Integration der Intoleranz entgegentreten"

IT | ES | DE | FR | PT
20 März 2017
ROM, ITALIEN

Tagung mit Vertretern der Gemeinschaften von Sant'Egidio aus Afrika und Lateinamerika

IT | EN | ES | DE | FR | PT | CA | NL
3 März 2017
ADJUMANI, UGANDA

Die Kinder von der School of Peace im Flüchtlingslager Nyumanzi lernen jeden Tag und sind stolz darauf

IT | ES | DE | NL
all news
• DRUCKEN
19 Mai 2017
Corriere della Sera On Line

Rom, con una casa un futuro diverso è possibile

18 Mai 2017
Famiglia Cristiana

Bruciate vive? Erano rom.

12 Mai 2017
Roma sette

Rogo di Centocelle: Roma prega per le sorelle arse vive

12 Mai 2017
Radio Vaticana

Rogo a Centocelle. Promosse manifestazioni di solidarietà

12 Mai 2017
Il Messaggero

La tragedia di Centocelle. Il dolore della madre

12 Mai 2017
La Repubblica - Ed. Roma

Rom uccise, dolore e polemiche

alle pressemitteilungen
• GESCHEHEN
28 Mai 2017 | WARSCHAU, POLEN

Conferito oggi ad Andrea Riccardi il titolo di ''Uomo della Riconciliazione 2016''

25 Mai 2017 | PERUGIA, ITALIEN

Conferenza: Sant'Egidio, il Santo dei deboli nell'Europa medioevale

24 Mai 2017 | ROM, ITALIEN

Seminario: La pluralità religiosa in Indonesia durante gli anni della riforma

Alle sitzungen des gebets für den frieden
• DOKUMENTE
Walter Kasper

Laudatio per il prof. Andrea Riccardi in occasione del conferimento del Premio Umanesimo 2016 a Berlino

Dove Napoli 2015

Comunità di Sant'Egidio: Brochure Viva gli Anziani

Analisi dei risultati e dei costi del programma "Viva gli Anziani"

Messaggio del Patriarca ecumenico Bartolomeo I, inviato al Summit Intercristiano di Bari 2015

Marco Impagliazzo

Saluto di Marco Impagliazzo alla liturgia di ringraziamento per il 47° anniversario della Comunità di Sant’Egidio

alle dokumente

FOTOS

953 besuche

1007 besuche

924 besuche

953 besuche

936 besuche
alle verwandten medien